B2B Wirtschaft
WEP

Save the Date: WindEnergy Hamburg 2022 mit Energieküste


Nach der langen Corona-Pause gibt es sie endlich wieder, die wichtigen Dreh- und Angelpunkte für Präsentation, Information und Austausch über neueste Produkte und Dienstleistungen: die Messen. Im Spätsommer laden Aussteller der maritimen Wirtschaft und aus dem Bereich der Windenergie nach Hamburg ein, wo auch das Windenergie-Netzwerk der Westküste, die „Energieküste“, dabei sein wird. In Husum startet eine Fachkonferenz der Wasserstoffwirtschaft.

SMM 2022
6.bis 9. September von 10 bis 18 Uhr (Freitag bis 16 Uhr)

Die weltweit führende internationale Schiffbaumesse SMM öffnet ihre Tore in auf dem Gelände der Hamburg Messe. Internationale und nationale Aussteller aus Schiffsbau, Zulieferindustrie sowie kleinen und mittleren Unternehmen aus dem maritimen Bereich präsentieren ihre neuesten Entwicklungen und Produkte.  

Auch in diesem Jahr organisiert die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH) einen schleswig-holsteinischen Gemeinschaftsstand (B7.128).

H2.0-Konferenz 2022
14. September von 10 bis 18 Uhr

Die H2.0-Konferenz "Grüne Wasserstoff-Wirtschaft in den Regionen" lädt ins Nordsee-Congress-Centrum der Messe Husum ein. Die Fachkonferenz mit in- und ausländischen Referenten, Vertretern aus Landes- und Bundespolitik sowie mehreren Hundert Teilnehmern widmet sich aktuellen Sachständen, Förderungen und Best-Practice-Beispielen. 

WindEnergy Hamburg 2022
27. – 30. September von 10 bis 18 Uhr (Freitag bis 16 Uhr)
und
Internationale Kooperationsbörse WindEnergie Hamburg
28./29. September jeweils 11 bis 16 Uhr

Die WindEnergy Hamburg ist als Weltleitmesse der Treffpunkt der internationalen Windenergiebranche. Die Aussteller aus allen On- und Offshore-Bereichen präsentieren ihre neuen Produkte und Dienstleistungen und laden ein zum Austausch und zum Knüpfen neuer Kontakte.

Die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH) organisiert einen schleswig-holsteinischen Gemeinschaftstand (A4.233), auf dem auch die „Energieküste“, vertreten sein wird. Diesem Netzwerk gehören unter anderen die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Westküstenkreise an, so auch die WEP.

Im Rahmen der WindEnergy Hamburg bietet die Internationale Kooperationsbörse WindEnergie (Halle B5) auf B2B-Meetings die Chance, Geschäftsbeziehungen zu vertiefen und neue Kooperationspartner zu finden. 

Über die Energieküste
Die schleswig-holsteinische Westküste ist Deutschlands Zukunftsstandort für erneuerbare Energien. Experten, Forscher, kreative Köpfe und Energie-Enthusiasten gestalten hier aus vorhandenen Ressourcen ein hochinnovatives Energiesystem. Zur Bündelung ihres Know-hows gründeten die Kreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg die Dachmarke und Plattform „Energieküste“. Das Ziel der zur Regionalen Kooperation Westküste zusammengeschlossenen Kreise, die als Inkubatoren für Innovationen im Bereich der erneuerbaren Energien gelten, ist die Stärkung der vorhandenen Wirtschaft, die Ansiedelung neuer Unternehmen und Fachkräfte sowie die Schaffung eines prägnanten Images für den Wirtschaftsstandort. Finanziert wird die „Energieküste“ mit Mitteln des Regionalbudgets Westküste, gefördert aus dem Landesprogramm Wirtschaft, und der vier Kreise der Regionalen Kooperation Westküste.

Marktplatz

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.