Akzeptieren und weitersurfen
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
B2B Wirtschaft Wirtschaft in B2B Wirtschaft Wirtschaft in B2B Wirtschaft

Citymanagement Neumünster GmbH

Firmendetails
Großflecken 46
24534 Neumünster
Branche: #Medien und Marketing
Ansprechpartner
Herr Marc Hein
Tel. 04321 - 96 46 910
E-Mail senden
www.city-nms.de
Marc Hein

Videoberichte

Er ist der neue Citymanager für die Stadt Neumünster!
Citymanagement Neumünster übernimmt Vermarktung der Innenstadt
Stoffköste: Bunte Stoffe und Zubehör zum Anfassen
Sina Herz ist die neue Citymanagerin von Neumünster
Kulinarische Spezialitäten aus aller Welt auf der Schlemmerköste
Die Weinköste lockte die Besucher mit köstlichen Gaumenfreuden
Stoffköste - Ein Event für die ganze Familie
Herzlich willkommen zur Weinköste!
Schlemmerköste: Streetfood-Karawane begeistert Neumünster
Die Weinköste als Fest für Weinkenner und Genießer
Freuen Sie sich auf die Weinköste 2016!
Schlemmerköste bot Köstliches für kleine und große Feinschmecker

Veröffentlichungen

Citymanagement Neumünster GmbH

Umfrageergebnisse: Leben & Einkaufen in Neumünster

Umfrageergebnisse: Leben & Einkaufen in Neumünster
Neumünster (em) Im Herbst 2019 hat das Citymanagement Neumünster bereits zum dritten Mal die große Umfrage „Leben & Einkaufen in Neumünster“ durchgeführt. Erneut konnte die Umfrage online oder in Printform ausgefüllt werden. In diesem Durchlauf waren durchschnittlich 1.500 Antworten pro Frage zu verzeichnen. Insgesamt ist bei der Auswertung der Kundenwünsche ein weiterer sehr positiver Trend für Neumünster als Einkaufsstadt zu verzeichnen. Von der Parkplatzsituation in der Innenstadt, der Beratung und Service über das gastronomische Angebot bis hin zum individuellen Einkaufsverhalten wurden erneut verschiedene Fragen gestellt, die die Meinung der Bürger und Besucher und unter anderem auch die Wegebeziehungen in der Stadt näher beleuchteten. Neu dazugekommen sind Fragen rund um den Bereich des regionalen Handwerks. Persönliche Angaben Die Auswertungen zeigen, dass aus demografischer Sicht ein guter Mix verzeichnet werden kann. Mit Anteilen von 59,17 % (Frauen) und 40,83 % (Männer) ist das Verhältnis relativ ausgeglichen. Ebenso erreichte die Umfrage sowohl Jugendliche ab 14 Jahren (9,52 %) als auch die älteren Generationen bis zu einem Alter von über 60 Jahren (38,01 %). Hauptsächlich Angestellte (35,75 %) und Ruheständler (32,98 %) gaben ihre Meinung zur Stadt preis, aber auch diverse andere Berufsgruppen konnten darüber hinaus verzeichnet werden. Die Teilnahme an der Umfrage erfolgte auch dieses Mal anonym. DOC und Holsten-Galerie Deutlich zu erkennen ist eine gleichbleibend positive Entwicklung der Ergebnisse im Vergleich zur Umfrage von 2016. Das Designer-Outlet Center Neumünster (67,22 %) und auch die Holsten-Galerie (65,67 %) geben dabei durchgängig positive Impulse zur Stadtentwicklung. Im Vergleich zu 2016 gaben 71,00 % an, dass durch das Designer-Outlet Center die Attraktivität Neumünsters gestiegen sei und 75,00 % gaben an, dass durch die Holsten-Galerie die Attraktivität Neumünsters gestiegen ist. Bei der Frage; „Wenn Ihr Reiseanlass die Holsten-Galerie ist, besuchen Sie außerdem…“, gaben 50,67 % der Befragten an, dass Sie zusätzlich die Innenstadt Neumünsters besuchen. Im Vergleich zu 2016 waren es damals noch 76,20 %. Kunden, die gerne in der Innenstadt einkaufen gehen, besuchen auch zu 46,46 % zusätzlich Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Die Teilnehmer der Umfrage gaben außerdem an, dass Sie zu 23,36 % alle ein bis zwei Monate einkaufen gehen. Im Jahr 2016 waren es nur 20,00 %. Branchen-Mix Die Artikel „Bekleidung und Textilien“ werden laut der Umfrage zu 21 % in der Holsten-Galerie und zu 20 % in der Innenstadt eingekauft. Nur noch 3,4 % der Befragten kaufen ihre Bekleidung in Hamburg, nur noch 3,9 % in Kiel ein – diese Zahlen haben sich im Vergleich zu 2016 halbiert. Das Internet als Option für den Bekleidungskauf weist sensationeller Weise und damit einzigartig zudem eine rückläufige Tendenz auf! Es wird spannend zu erfahren, wie die Zahlen in den Pandemie-Jahren 2020/2021 ausfallen werden. Verkehr Die Teilnehmer der Umfrage gaben an, dass der PKW mit 57,38 % für Ihre Einkäufe in der Neumünster Innenstadt das meistgenutzte Verkehrsmittel ist. Das Fahrrad landet auf Platz 2 mit 24,47 %. 2016 fuhren 53,70 % der Befragten mit dem PKW und 23,80 % mit dem Fahrrad zum Einkaufen in die Innenstadt. Zudem bewerteten die Teilnehmer die Erreichbarkeit der Innenstadt mit dem PKW zu 37,92 % mit einer 2, das sind 2,22 % mehr als noch in der Umfrage von 2016 (35,70 %). Leerstand in Neumünster Erstmals nachgefragt wurde in 2016 nach dem aktuellen Leerstand in Neumünster. 46,50 % der Befragten bewerteten den Leerstand in der Innenstadt als eher hoch bzw. 34,50 % als hoch. In 2019 bewerteten die Befragten den Leerstand mit 37,74 % als eher hoch und 46,97 % als hoch. Der Anteil des Leerstands an der Gesamtfläche des Einzelhandels in der Innenstadt bereitet den Neumünsteranern zunehmend Sorgen. Hierfür gilt es, nun geeignete Gegenmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Um die Einzelhändler in Neumünster in Zeiten der Pandemie zu unterstützen, hat das Citymanagement Neumünster im April 2020 die „Ich bleib´dir treu - NMS“ Plattform auf ihrer Homepage eingerichtet. Die Plattform soll dabei helfen, weiterhin aktuelle Angebote und den kreativen Verkauf der Einzelhändler sichtbar zu machen. Handwerk Erstmals neu hinzugekommen sind Fragen zum regionalen Handwerk. Das regionale Handwerk wird bei den Befragten mit 45,78 % als leicht erreichbar und mit 29,05 % als zuverlässig beschrieben. 40,16 % der Befragten suchen sich ihren Handwerker nach ihren eigenen guten Erfahrungen und 24,67 % der Befragten suchen sich Ihren Handwerker nach Empfehlungen aus. Die Befragten sind mit 31,36 % generell sehr zufrieden mit ihren Handwerkern und 58,24 % der Befragten gaben an, einigermaßen zufrieden mit dem regionalen Handwerk zu sein. Es ist geplant, die Umfrage in 2022 erneut durchzuführen, um diese Trends weiterhin regelmäßig zu überprüfen und mit den Corona-Zahlen zu vergleichen.
Citymanagement Neumünster GmbH

Neumünster Gutscheinkarte – Erfolgsgeschichte geht weiter

Neumünster Gutscheinkarte – Erfolgsgeschichte geht weiter
Neumünster (em) Die Neumünster Gutscheinkarte ist seit einigen Jahren fester Bestandteil Neumünsters. Gerade in der Weihnachtszeit erfreut sie sich hoher Beliebtheit. Seit seiner Einführung haben rund 20.000 Personen Gutscheine erworben. Zum 1. Dezember 2019 hat die Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH das Gutscheinsystem an die Citymanagement Neumünster GmbH, eine Tochtergesellschaft des Stadtmarketingverein Neumünster e.V. veräußert. Bereits heute ist der Stadtmarketingverein Neumünster e.V. im Citymarketing aktiv und unterstützt das Citymarketing, u.a. durch gemeinsame Steuerung der Maßnahmen. „Wir möchten uns bei allen Vertriebspartnern und Unterstützern für ihr jahrelanges Engagement bedanken,“ so Iris Meyer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsagentur GmbH. Ab dem 1. Dezember 2019 werden nur noch Gutscheinkarten der Citymanagement Neumünster GmbH verkauft. Die zukünftigen Gutscheinkarten sind am neuen Hologramm erkennbar. "Für Kunden ändert sich in der Handhabung und im Komfort jedoch nichts. Auch behalten die bisherigen Gutscheinkarten ihre Gültigkeit. „Beides hatte für uns höchste Priorität,“ unterstreicht der Vorsitzende des Stadtmarketing Neumünster e.V. Matthias Neumann. „Die Zusammenarbeit war sehr produktiv. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten bedanken,“ sagt Sina Herz vom Citymanagement Neumünster. Für eine Übergangszeit wird die Wirtschaftsagentur Neumünster GmbH die Citymanagement Neumünster GmbH beim Betrieb des Gutscheinsystems unterstützen, so dass das Citymanagement weiterhin der Ansprechpartner bleibt. „Wir freuen uns über weiterhin treue Unterstützer,“ so Sina Herz weiter. Die Neumünster Gutscheinkarte ist ein lokaler Stadtgutschein, der für positive regionalökonomische Effekte sorgt. Sie bindet wichtige Kaufkraft und stärkt den stationären Einzelhandel, die Gastronomie und lokale Dienstleister. Darüber hinaus erhöht sie die persönliche Identifikation der Bürger mit seiner Stadt. Sie kann bei mehr als 120 Geschäften und Dienstleistern eingelöst werden und wird in den Wertstufen 10 Euro, 20 Euro, 50 Euro und 100 Euro angeboten. Zusätzlich wird eine sogenannte Arbeitgeber-Gutscheinkarte im Wert von 44 Euro angeboten, die ausschließlich von Arbeitgebern als Sachzuwendung an Mitarbeiter bezogen werden kann.
Citymanagement Neumünster GmbH

Alpaka, Orgel, Künstler und Co.: Neue Lesezeichen

Alpaka, Orgel, Künstler und Co.: Neue Lesezeichen
Neumünster (em) Zum Ende des Jahres sind die neuen Lesezeichen da: Insgesamt 18 Varianten mit Veranstaltungstipps für das erste und zweite Quartal 2020. „Wir haben wieder sehr unterschiedliche Bildmotive zur Verfügung gestellt bekommen – Tieraufnahmen, Impressionen von diversen Events, Gebäude oder auch wahre kulturelle Schätze wie z. B. die italienische Kammerorgel aus dem Jahr 1891“, so Arne Lewandowski, Tourismusbeauftragter der Stadt. Es gab bislang in ganz Schleswig-Holstein nur eine italienische Orgel, die im Lübecker Dom, und seit diesem Jahr eine weitere in der Vicelinkirche. So vielfältig wie die Motive sind auch die beworbenen Events: Von der Blutspendeaktion zu Beginn des Jahres, den großen Veranstaltungen in den Holstenhallen, Aufführungen im Theater, Führungen und Lesungen bis zum Stadtfest Holstenköste im Juni. Nicht fehlen dürfen dabei die Angebote des Citymanagements Neumünster. „Ich finde dieses Medium zum Bewerben unserer Veranstaltungen erfrischend!“, sagt Sina Herz, die seit Anfang November neue Citymanagerin in Neumünster ist. Die Kombination von Bild und Termin sei ein schöner Ansatz, die Besuchsanlässe in Erinnerung zu rufen. Sina Herz: „Die Lesezeichen aus Neumünster kenne ich noch aus meiner Zeit bei der Marketingkooperation Städte in Schleswig-Holstein.“ Neumünster ist dort Mitglied, die langjährige erfolgreiche, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit soll jetzt in neuer Funktion fortgeführt werden. „Wir freuen uns sehr, künftig noch enger zusammenarbeiten zu können!“, sagen die beiden in Neumünster für Citymarketing und Tourismusmarketing Verantwortlichen. Die Lesezeichen sind in der Tourist-Information auf dem Großflecken, in der Stadtbücherei, an der Kundeninformation der Holsten-Galerie und an den Guest Services im Designer Outlet kostenlos erhältlich. Foto: (v.l.n.r.) Sina Herz, Arne Lewandowski und Insa Scheibel (Citymanagement-Assistenz) präsentieren die neuen Lesezeichen.

Empfehlungen der B2B Wirtschaft