Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

WEP

Virus sorgt bei Existenzgründern zu Tendenz des Abwartens


WEP

Lise-Meitner-Allee 18
25436 Tornesch
Tel.: 0 4120 / 70770
E-Mail senden
www.wep.de > Unternehmensprofil

Tags zu diesem Artikel

#Gründung #unternehmen #WEP #Corona #Wirtschaft

Navigation überspringen
Aktuelles
Coronavirus: Aktuelle Informationen für Unternehmen
Archiv
Vergabe
Veranstaltungen
WEP REPORT online
Downloads
Datenschutz
Login

WEPAktuellesNachricht
21.10.2020

Virus sorgt bei Existenzgründern zu Tendenz des Abwartens

Im Vergleich zum Vorjahr wurden nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes im ersten Halbjahr 2020 deutschlandweit rund 16 Prozent weniger Unternehmen gegründet. Dabei sank die Zahl der größeren Betriebsgründungen um knapp neun Prozent, die der Kleingründungen um mehr als 20 Prozent. Auch die WEP Existenzgründungsberatung vernimmt aufgrund des Corona-Virus‘ bei den Teilnehmenden ihrer Gründungscamps eine deutliche Tendenz, die geplante Betriebsgründung zu verschieben und die wirtschaftliche Entwicklung erst einmal zu abzuwarten.

„Zwar kommen aufgrund der gestiegenen Arbeitslosenzahl vermehrt Gründungsinteressierte zur WEP Gründungsberatung“, erzählt WEP Gründungsberaterin Gudrun Kellermann, „aber von den bisherigen 73 Projektteilnehmenden bis September 2020 haben 18 Prozent lieber wieder einen sozialversicherungspflichtigen Job angenommen, 42 Prozent waren noch unentschlossen zu gründen, 18 Prozent beschäftigen sich mit einer konkreten Gründungsplanung. Nur die restlichen 22 Prozent haben ihr Unternehmen tatsächlich zeitnah gegründet. In Normalzeiten kommen wir hier auf 56 bis 63 Prozent.“ Bevorzugte Gründungsbranchen waren das trotz Corona boomende Handwerk, insbesondere Fliesenleger, Tischler und Schlosser, sowie Dienstleistungen, die notfalls auch online zu handhaben sind, wie Gutachtertätigkeiten, Coaching, Personal- und sonstige Beratung. „Ich muss allerdings betonen, dass unsere Daten nicht repräsentativ für das gesamte Gründungsgeschehen im Kreis Pinneberg stehen“, betont Kellermann.

Corona bedingt finden die WEP Gründungscamps als Hybridveranstaltungen statt. Das vergangene Camp im August/September hatte 18 Teilnehmende, die sowohl online als auch - aufgeteilt in zwei Gruppen - an einigen Anwesenheitstagen im Quickborner Rathaus unterrichtet wurden. „Auch das nächste Gründungscamp in Pinneberg vom 16. November bis zum 4. Dezember wird so laufen. Noch sind einige Plätze verfügbar“, berichtet Gudrun Kellermann.

Weitere Information und Anmeldung bei
Gudrun Kellermann
Telefon: 04120/70 77-20
E-Mail: kellermann@wep.de