B2B Wirtschaft
Wirtschaft in Kreis Pinneberg
Wirtschaft in Kreis Pinneberg

WEP

Firmendetails

Lise-Meitner-Allee 18
25436 Tornesch
Landkreis: Kreis Pinneberg
Branche: Wirtschaft

Ansprechpartner

Frau Susanne Heyn
Tel.: 04120 / 7077-30
heyn@wep.de

www.wep.de

WEP

Unternehmensprofil

Nachrichten & Berichte

Der EQ Businesspark, der vierte Bauabschnitt im Quickborner Gewerbegebiet Nord, ist für die Vermarktung bereit. Gemeinsam mit dem WEP Kommunalholdingspartner Stadt Quickborn hat die WEP das 20 Hektar große Gelände, das am Ende der Pascalstraße liegt, entwickelt. Auf der EXPO Real, der 25. internationalen Immobilien- und Investorenmesse in München, die vom 4. bis 6. Oktober ihre Pforten geöffnet hatte, wurde die Vermarktung dieses Filetstücks in Bestlage nahe der A7 gestartet.Großes Interesse an neuer attraktiver Ansiedlungsmöglichkeit„Angesichts der knappen und immer schwieriger zu ...
Artikel weiterlesen
Die schlimme Zeit der Corona-Pandemie haben die meisten Unternehmen mit großer Anstrengung und einer Menge Kreativität einigermaßen gut überstanden. Doch statt Normalität folgt mit dem Ukraine-Krieg immer neues Ungemach. Lieferengpässe, steigende Inflation und astronomische Energiepreise beherrschen seither den Betriebsalltag und lassen viele, vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verzweifeln.Dr. Sven Wieczorek, Geschäftsführer des mittelständischen Pumpenherstellers WittePumps in Tornesch, blickt für den WEP Report auf die Auswirkungen dieser Entwicklung – sowohl für di...
Artikel weiterlesen
Im Mai 2021 waren zahlreiche Gäste beim ersten Spatenstich im WEP BusinessPark Tornesch dabei und bereits zu Beginn des Jahres 2022 zog die thyssenkrupp Plastics GmbH von Hamburg in ihr neues Firmendomizil. Anfang Oktober lud das Unternehmen seine Mitarbeiter, Geschäftspartner, Nachbarn und andere Interessierte zur Welcome Party an seinem neuen Standort ein.Ungezwungen wie bei einem Tag der offenen Tür konnten sich die zahlreichen  Gäste, darunter auch WEP Geschäftsführer Dr. Harald Schroers, auf dem 2 Hektar großen Betriebsgelände mit den effizienten, nachhaltig gebauten und auf ...
Artikel weiterlesen
Die Kreise Pinneberg und Steinburg sowie der Holstein Tourismus e.V. als zentrale Tourismusmarketingorganisation der Region stellen die Weichen für eine gemeinsame touristische Weiterentwicklung der Region. Die Grundlage bildet ein Tourismusentwicklungskonzept, das im Rahmen eines AktivRegionen Förderprojekts durch das Beratungsunternehmen Project M erstellt wurde.Im Zentrum steht die Entwicklung eines nachhaltigen und regional verankerten Tourismus. „Das Konzept dient als Leitfaden, um unter den veränderten touristischen Rahmenbedingungen den Tourismus in der Region zukunftsfähig aufzus...
Artikel weiterlesen
Die WEP Wirtschaftsförderung wird auf der EXPO REAL 2022, der größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa, den Wirtschaftsstandort Kreis Pinneberg vertreten. Unter dem Dach der "Energieküste" präsentiert sie die Vorzüge des wirtschaftsstarken Kreises und wirbt um Investoren.Im Gepäck hat die WEP kommunale Projekte der Städte Elmshorn, Wedel, Barmstedt und Quickborn. Eine besondere Rolle wird dabei der neue Quickborner EQ-Businesspark spielen: Denn die EXPO REAL bildet den offiziellen Vermarktungsstart des Gemeinschaftsprojektes der WEP Wirtschaftsförderung und der St...
Artikel weiterlesen
Im zweiten Halbjahr 2022 startet die WEP-Gründungsförderung mit einer neuen Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Themenmix im Unternehmertum“. Experten geben dabei ihr Wissen im Bereich „Erfolgreich gegründet – und nun?“ weiter.Alle Veranstaltungen finden online statt, sind kompakt konzipiert und ermöglichen den Teilnehmern wie bei Präsenzveranstaltungen individuelle Fragestellungen. Die Teilnahme ist kostenfrei.„Unsere Gründungsförderung endet nicht mit der Gründung eines Unternehmens. Gerade Neugründungen benötigen in der Einführungs- und Etablierungsphase ihrer Gesch...
Artikel weiterlesen
Wie alle Wirtschaftsbereiche, so leidet auch das KFZ-Handwerk unter den Folgen der Corona-Pandemie und des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine. Zusätzlich bremst der Fachkräftemangel die Betriebe aus. Die Umstellung auf Elektro-Fahrzeuge ist eine weitere Herausforderung. Einen näheren Einblick in die aktuelle Lage im KFZ-Handwerk gibt Sascha Libansky, Obermeister der KFZ-Innung des Kreises Pinneberg und Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Westholstein, dem WEP REPORT.Libansky betreibt im äußersten Nordwesten des Kreises Pinneberg, in Westerhorn, eine freie KFZ-Werkstatt und...
Artikel weiterlesen
Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Pinneberg WEP unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, sich im Bereich Personal und Personalführung zukunftssicher aufzustellen. Das Rellinger Unternehmen Timm Malereibetrieb hat dazu die UWM Erstberatung des WEP Fachkräfteberaters Kristian Lüdtke im Rahmen des Projektes Unternehmenswert: Mensch (UWM) genutzt. Lüdtke ist Erstberater für dieses bundesweite Förderprogramm im Kreis Pinneberg, lotst Unternehmer durch das Programm und ist Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Projekt.Das bundesweite Programm, das zum Ende dieses J...
Artikel weiterlesen
„Eigentlich sind die Existenzgründer, die zu uns in die WEP Gründungsförderung kommen, alle sehr kreativ im Hinblick auf ihre Geschäftsideen. Aber Gründungsideen, um sich in der Kreativ-Wirtschaft zu etablieren, haben wir eher selten dabei. Deshalb war es auch für mich eine spannende Sache, den Bönningstedter Kay Voigt-Christiansen auf seinem Weg zur Cartoon-Agentur zu begleiten“, erzählt Josef Juncker. Ein guter Grund, so befand der WEP Gründungsexperte, den Künstler zu animieren, seine Geschichte im WEP Newsletter zu erzählen.Schon als Kind zeichnete Kay gern und ständig. Als...
Artikel weiterlesen
Die Belastungen durch die Corona-Pandemie, die unsichere geopolitische Lage infolge des Krieges in der Ukraine, steigende Energiekosten und allgemeine Preissteigerungen belasten deutsche Unternehmen weiterhin. Das stellt das Institut für Wirtschaft (IW) in seiner Konjunkturumfrage im Juni 2022 fest. Demnach rechnet ein Viertel der Befragten in diesem Jahr mit weniger Aufträgen als 2021. Die Mehrheit von 37 Prozent glaubt dies zwar nicht, allerdings schrumpfte der Anteil der Optimisten seit Herbst 2021 um zwölf Prozentpunkte. In der Bauwirtschaft hat sich der Ausblick besonders eingetrübt. ...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg ist seinem anvisierten Gründungs- und Technologiezentrum, dessen Baubeginn für 2024 geplant und Eröffnung für 2026 vorgesehen ist, um einen weiteren wichtigen Schritt näher gekommen.Gemeinsam mit einem Expertenbüro hat die WEP einen Fragebogen in Form eines Anforderungsprofils erarbeitet, um in einem Interessenbekundungsverfahren geeignete Kommunen als mögliche Standorte herauszukristallisieren und die bestmögliche finale Lösung zu finden. Dieses Papier hat der Wirtschaftsausschuss des Kreises (Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Regionalentwicklung) am 28. Juni...
Artikel weiterlesen
Eine gute Nachricht für alle Handwerksmeister, die sich mit einer Betriebsgründung selbstständig machen möchten oder planen, einen bestehenden Betrieb zu übernehmen oder sich daran zu beteiligen: Das Land Schleswig-Holstein fördert dieses Vorhaben mit einer sogenannten Meistergründungsprämie bis zu 10.000 Euro.Die Basisförderung von 7.500 Euro wird gewährt, nachdem der Meister für sein Gründungs- oder Übernahmekonzept eine Beratung und eine Stellungnahme seiner zuständigen Handwerkskammer wahrgenommen und eingeholt hat. Den zusätzlichen Zuschuss von 2500 Euro gibt es drei Jahre ...
Artikel weiterlesen
Eigentlich sieht Ayhan Teke mit seinem Hut, seinem Drei-Tage-Bart und dem lässigen Outfit ganz in schwarz wie ein Rock-Musiker aus. Und irgendwie ist er auch ein Künstler, allerdings einer seines Faches: Er beherrscht höchst virtuos die Klaviatur des Gerüstbaus. Seit 30 Jahren schon bespielt der in Belgien aufgewachsene Sohn türkischer Eltern dieses Genre, seit 2012 als Geschäftsführer seiner eigenen Firma, der Teke Gerüstbau GmbH. Vor anderthalb Jahren zog Teke mit seinem expandierenden Betrieb von Rellingen nach Tornesch in den WEP Business Park. „Wir brauchten einfach mehr Platz, ...
Artikel weiterlesen
Wie betroffen ist die regionale Wirtschaft von den aktuellen Krisen? Wie blicken sie in die Zukunft? Gerade als es schien, die Wirtschaft steuere nach den schlimmsten Folgen der Corona-Pandemie wieder in ein ruhigeres Fahrwasser, rollte im Februar 2022 mit dem Ukraine-Krieg die nächste Monsterwelle an. Seine weltweiten Auswirkungen sind inzwischen immer deutlicher zu spüren. Lieferengpässe, Produktionsunterbrechungen, Terminverzögerungen, explodierende Preise und anderes mehr machen den Unternehmen in unterschiedlichem Maße zu schaffen.Der WEP Report hat diesmal das Expertengespräch mit ...
Artikel weiterlesen
Wie lief das Geschäftsjahr 2021 bei der WEP Wirtschaftsförderung? Umfassend Auskunft darüber gibt der frisch erschienene Geschäftsbericht. Er steht hier zum Download zur Verfügung.Soviel vorweg: Der Kreis Pinneberg hat wie schon im ersten Corona-Pandemie-Jahr besser Kurs gehalten, als in dieser Krisensituation zu erwarten war. Und das Interesse der Unternehmen an dem Dienstleistungsangebot der WEP - der geförderten Fachkräfteberatung, der Existenzgründungsberatung und der Beratung Frau & Beruf - war trotz des Pandemiegeschehens mit seinen Kontaktbeschränkungen erfreulich hoch. Die...
Artikel weiterlesen
Die Netzbetreiber Schleswig-Holstein (SH) Netz in Quickborn und Gasunie Deutschland in Hannover wollen mit schneller Anbindung des LNG-Terminals in Brunsbüttel die Gas-Versorgungssicherheit für Schleswig-Holstein, Deutschland und Europa stärken. Bereits im 4. Quartal 2022 soll eine Anbindung vom Hafen Brunsbüttel zur bestehenden Transportleitung der SH Netz fertiggestellt sein. Mit dieser Lösung kann eine Teilmenge von bis zu vier Milliarden Kubikmetern Erdgas pro Jahr in das Erdgasverbundsystem übernommen werden.Mehr dazu in einer Veröffentlichung der Netzbetreiber.Einen Einblick in di...
Artikel weiterlesen
Das Land Schleswig-Holstein, so die frisch herausgegebenen Zahlen für das Jahr 2021 des Statistikamtes Nord, zählt immer mehr Einwohner und steuert mittlerweile auf die Drei-Millionen-Marke zu. Damit hat das Land um 0,4 Prozentpunkte und am stärksten aller Bundesländer zugelegt. Auch der schon immer besonders beliebte Kreis Pinneberg hat 0,4 Prozentpunkte hinzu gewonnen. Mit nunmehr 318 326 Einwohnern bleibt er der bevölkerungsreichste Kreis des Landes. In die Top 20 der größten schleswig-holsteinischen Städte schafften es erneut Elmshorn, Pinneberg, Wedel und Quickborn.Mehr Informatio...
Artikel weiterlesen
Bereits seit 1998 zeichnet die KfW Bankengruppe junge Unternehmen aus ganz Deutschland aus, die für ihre Ideen und ihren Mut öffentliche Anerkennung erfahren sollen. Noch bis zum 01. Juli 2022 können sich Start-ups für den KfW-Award Gründen 2022 bewerben.Auch 2022 steht der Wettbewerb noch unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und soll die enormen Leistungen junger Unternehmen in dieser herausfordernden Zeit besonders anerkennen: Wie konnte die Krise gemeistert werden? Sind dadurch neue Ideen entstanden? Auswirkungen der Pandemie auf Umsätze und Unternehmensergebnis werden von der Jury ...
Artikel weiterlesen
Die Corona-Pandemie und der Ukraine-Krieg zeigen deutliche Spuren in der Wirtschaft. Hinzu kommt das Problem des Fachkräftemangels. Norbert Lanz, Kreishandwerksmeister, und Claudia Mohr, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Westholstein mit Sitz in Horst bei Elmshorn, skizzieren im Expertengespräch mit dem WEP Report die Situation im Handwerksbereich. Mit seinen kleinen und mittelständischen, zumeist inhabergeführten Betrieben gilt er als Rückgrat der deutschen Wirtschaft und stellt auch im Kreis Pinneberg einen der wichtigsten Wirtschaftszweige dar.Norbert Lanz, Kreishandwerksme...
Artikel weiterlesen
„Ich lebe für meinen Beruf“, sagt Doris Gundlach und beteuert, sie habe es noch keinen Tag bereut, sich selbstständig gemacht zu haben. Die staatlich geprüfte Bautechnikerin aus Prisdorf gehört zu den Ersten, die auf die WEP Existenzgründungsberatung gebaut hatten. „Vierzehn Jahre ist das her“, erinnert sie sich und ist stolz darauf, dass etwas Nachhaltiges daraus geworden ist. Insgesamt blickt Doris Gundlach auf 35 Berufsjahre. Die Zeit als Freiberuflerin empfindet sie als ihre besten Jahre, auch wenn sie anfangs hart um Aufträge kämpfen musste. „Ich bin mein eigener Chef und...
Artikel weiterlesen
Darauf haben die WEP Wirtschaftsförderung und alle anderen Partner, die hinter der Energieküste stehen, lange gewartet: Nach zweijähriger Corona-Pause finden endlich wieder Messen statt und die Energieküste kann sich vom 30. Mai bis zum 2. Juni auf der Hannover-Messe präsentieren. Motto: Transforming industry together.Welches Messe-Programm bietet die Energieküste?Besucher und Besucherinnen der Messe können die Energieküste am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein - WTSH - kennenlernen.Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Energieküste...
Artikel weiterlesen
Die WEP Wirtschaftsförderung bietet interessierten Unternehmen den kostenlosen Eintritt zur diesjährigen Fachmesse NORTEC 2022 in Hamburg an.Vom 31. Mai bis zum 3. Juni geht es auf dem Hamburger Messegelände um Produkte, Anwendungen und Services, mit denen Unternehmen in der Produktions- und Fertigungstechnik ihr Angebotsprofil schärfen können. Ein Schwerpunktthema der Messe widmet sich den vielfältigen Möglichkeiten der Industrie 4.0. Dabei steht der Anwendernutzen für kleine und mittlere Unternehmen – KMU - im Fokus der Veranstaltung. Die NORTEC bietet den Fachbesuchern die Gelegen...
Artikel weiterlesen
Erste Schritte in die Digitalisierung Richtung Wirtschaft 4.0 machen, dabei schauen, was Nutzer wie Mitarbeiter und Kunden möchten, wo sich Künstliche Intelligenz einsetzen lässt. Am 30. Juni und 1. Juli laden das bei der Nordakademie angesiedelte Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Usability, ein Förderprojekt des Bundeswirtschaftsministeriums, und die WEP Wirtschaftsförderung zu einer kostenlosen Veranstaltung zu den Themen UUX (Usability & User Experience) und KI (Künstliche Intelligenz) ein. Unter dem Titel „Zukunftsbaustelle menschzentrierte Digitalisierung“ wartet auf KMU (kle...
Artikel weiterlesen
Vierzig Prozent der Familienunternehmen sind schon jetzt voll von der Kostenexplosion der Energiepreise betroffen. Ein Viertel der Betriebe erwartet die Hauptbelastung im zweiten Halbjahr. Dies und weitere Ergebnisse ergab eine repräsentative Umfrage des ifo-Instituts im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen unter 1.100 Unternehmen zu den Energiepreisen in Deutschland. Hier die Einschätzungen der befragten Unternehmen in einer Darstellung der Stiftung auf einen Blick:...
Artikel weiterlesen
Nicht nur als Bürgermeisterin, sondern auch als gebürtige Pinnebergerin liegt Urte Steinberg viel daran, dass ihre Stadt zukunftsfähig und nachhaltig aufgestellt ist. Seit Anfang 2013 übt Steinberg das Bürgermeisteramt in ihrer Kommune aus. Von 2013 bis 2016 wurden unter ihrer Regie vor allem die Finanzen neu geordnet und Versäumnisse der Vergangenheit aufgearbeitet. Von 2017 bis 2019 konnten städtebauliche Projekte wie die Westumgehung abgeschlossen und neue Projekte wie der Bahnhofsumbau und mehrere Schulersatz- und Erweiterungsbauten begonnen werden.Ökologie, Ökonomie und Digitalis...
Artikel weiterlesen
Er ist durch und durch mitanpackender Unternehmer, der nichts auf Schlips und Kragen gibt. „Und das will ich auch immer bleiben“, betont Jan Oltersdorf entschieden. Der 39-jährige Wirtschaftsingenieur und dreifache Familienvater hat sich schon 2007 als Student mit einem Zeltverleih selbstständig gemacht und ist heute Inhaber von Oltersdorf & Söhne mit Sitz im Böttcherweg im Barmstedter Gewerbegebiet (Lager und Produktion) und An der Tonkuhle in Moorrege (Büro). Aus dem einstigen Zeltverleih ist nach einigen Partnerschaften, Betriebsaufkäufen und auch einer krankheitsbedingten Bet...
Artikel weiterlesen
Eigentlich war die Wirtschaft gerade dabei, sich von der Corona-Pandemie zu erholen. Doch am 24. Februar begann Russlands Präsident Wladimir Putin seinen Ukraine-Krieg, der die Wirtschaft inzwischen spürbar belastet und die ohnehin schon steigende Inflation zusätzlich antreibt. Erneute Lieferengpässe in vielen Branchen und explodierende Preise für Energie, wie Gas, Öl und Kraftstoffe, aber auch Rohstoffe, wie Metall, Holz oder Getreide, sowie für Vorprodukte machen den Unternehmen allmählich zu schaffen.WEP erwartet indirekte Auswirkungen auf hiesige Unternehmen„Das Russland-Geschäf...
Artikel weiterlesen
In diesem Jahr gehört Deutschlands einzige Hochseeinsel, die Insel Helgoland, seit 90 Jahren zum Kreis Pinneberg. Mit kreisweiten Veranstaltungen von März bis Oktober werden die Besonderheit und die Vielfältigkeit der Insel von verschiedensten Seiten beleuchtet. Das Thema Wirtschaft verbindet Helgoland mit der WEP Wirtschaftsförderung auf verschiedenen Ebenen. Gemeinsam haben sie daran gearbeitet, der Insel ein neues Gesicht zu geben.Viele Veranstaltungen zum NeunzigstenDie bunte Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Helgoländer Geschichten – eine Insel im Wandel 2022“, initiiert von...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg soll mit seinen vielen Vorzügen als Wirtschaftsstandort noch bekannter gemacht und für Fachkräfte, Unternehmen und Investoren, insbesondere aus der Metropolregion Hamburg und im weiteren norddeutschen Raum, noch interessanter werden.In Zusammenarbeit mit dem Kreis und mit Experten für Markenbildung arbeitet die WEP deshalb an einem Kommunikationskonzept und darauf basierenden geeigneten Maßnahmen wie einer Standort-Kampagne.Um dafür zielgerechte Kommunikationsmittel  zu entwickeln, die nicht nur von den Städten, Gemeinden und Wirtschaftsförderern im Kreis Pinne...
Artikel weiterlesen
Im April bietet WEP Gründungsexperte Josef Juncker zwei Webinare für Gründungsinteressierte und ein Webinar für Gründer und Jungunternehmer an.Gründen als Voll- und NebenerwerbWer einen Betrieb als Voll- oder Teilzeiterwerb gründen möchte, ist am 25. April von 18 bis 19.30 Uhr willkommen. Die Gründung als Nebenerwerb steht am gleichen Tag bereits von 10.30 bis 12 Uhr auf dem Programm der WEP-Gründungsförderung.In beiden Online-Veranstaltungen werden alle wichtigen Gründungsthemen mit kompakt und gut verständlich aufbereiteten Informationen angesprochen, Fragen beantwortet und bei ...
Artikel weiterlesen
Das Bundeskabinett hat am 16. März die Grundlagen für die Bedingungen zum Corona-Schutz am Arbeitsplatz an die aktuelle Entwicklung der Pandemie angepasst. Danach ist der Corona-Schutz nicht mehr unmittelbar per Arbeitsschutzverordnung vorgeschrieben.Die neue Verordnung, die seit 20. März bis einschließlich 25. Mai gilt, überlässt es nun den Arbeitgebern selbst, die Gefährdung durch das Virus für ihren Betrieb einzuschätzen und ein entsprechendes Hygienekonzept zu entwickeln. Das regionale Infektionsgeschehen muss in diese Beurteilung ebenfalls einfließen. Arbeitgeber können demzufo...
Artikel weiterlesen
Modernes Personalmanagement ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen, um qualifizierte Fach- und Führungskräfte zu gewinnen, zu entwickeln und langfristig zu binden. Methoden strategischer Personalplanung, nachhaltiger Personalgewinnung und Personalentwicklungskonzepte sind hierbei von großer Bedeutung.WEP Fachkräfteberater Kristian Lüdtke ist in dieser Thematik zu Hause und unterstützt interessierte Unternehmen im Kreis Pinneberg mit verschiedensten Hilfsangeboten im Rahmen von Förderprojekten aus dem Landesprogramm für Arbeit. In unserem WEP REPORT - Expertengespräch verrät...
Artikel weiterlesen
In der Januar-Ausgabe des WEP Report ließ Elfi Heesch ihr erstes Jahr als Landrätin des Kreises Pinneberg Revue passieren. In dieser Ausgabe blickt sie auf den Kreis als Wirtschaftsregion und berichtet über das Engagement des Kreises, den aktuellen Herausforderungen zu begegnen.Frau Heesch, der Kreis Pinneberg gehört zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Regionen in der Bundesrepublik. Doch auch hier sind Fachkräftemangel und Gewerbeflächenknappheit angekommen, muss der Turbo in Sachen Digitalisierung und Klimaschutz eingeschaltet werden. Sehen Sie auch für die Kreisverwaltung Möglichk...
Artikel weiterlesen
In Schleswig-Holstein haben sich im vergangenen Jahr 119 neue Unternehmen mit mehr als 2000 Arbeitsplätzen angesiedelt. Der Löwenanteil entfällt auf den Süden mit den Kreisen Pinneberg, Segeberg, Stormarn, dem Herzogtum Lauenburg und der Hansestadt Lübeck. Diese Bilanz übertrifft trotz der Corona-Pandemie das Ergebnis von 2020 (114 Unternehmen, 1.872 Arbeitsplätze) und ist das Ergebnis von Wirtschaftsförderung. Denn alle Unternehmen sind durch das Engagement der Landeswirtschaftsförderung WTSH und der Kreiswirtschaftsförderungen, so auch der WEP und den Kommunen ihrer WEP Holding, an...
Artikel weiterlesen
Der Terminkalender für das erste Halbjahr 2022 steht: Insgesamt acht Webinare für Existenzgründerinnen und -gründer hat die WEP Existenzgründungsförderung in ihr Programm genommen.WEP Gründungsexperte Josef Juncker bietet vier Webinare für Gründungsinteressierte an, die ihren Betrieb als Voll- oder Teilzeiterwerb gründen möchten, sowie vier Webinare für die Gründung als Nebenerwerb. Teilnehmen können alle künftigen Gründerinnen und Gründer. In den Webinaren werden alle wichtigen Gründungsthemen mit kompakt und gut verständlich aufbereiteten Informationen angesprochen und bei...
Artikel weiterlesen
Klimaschutz geht alle an, sowohl im privaten Leben als auch im beruflichen und geschäftlichen Umfeld. Der Kreis Pinneberg bietet in Kooperation mit den Volkshochschulen Elmshorn und Halstenbek ab 8. und 16. März Klimafit-Kurse an, um Interessierten zu vermitteln, wie sie in ihrem Alltag direkt vor Ort zum Klimaschutz beitragen können. Am Kursende gibt es für die Teilnehmenden ein Klimafit-Zertifikat.Informationzu den Kursen hier...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg ist Vorreiter bei der Digitalisierung seiner Sozialdaten. Nun wollen Land und Kommune noch enger zusammenarbeiten.Mehr Effizienz in der Verwaltung dank verknüpfter Daten – das ist das Ergebnis eines Pilotprojekts zur Digitalisierung der Sozialplanung im Kreis Pinneberg. Seit nunmehr vier Jahren sammelt der Kreis systematisch vorhandene Datenmengen und vernetzt diese. Inzwischen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch eine Künstliche Intelligenz sowie algorithmische Analysen bei der Auswertung der Daten unterstützt.Enge Kooperation vereinbart"Daten können fü...
Artikel weiterlesen
Wohin zieht es die jungen Menschen und damit auch junge Fachkräfte in Deutschland? Wo ist eher mit der älteren Generation zu rechnen? Diese Wanderbewegungen innerhalb des Landes sind ein wichtiger Faktor für Unternehmen bei ihrer Personalplanung und auch bei ihrer Standortwahl. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt auf, wie sich die Größe der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter entwickelt, wenn die Deutschen ähnlich wie in den vergangenen Jahren umziehen werden. Auch wie es um die Entwicklung für den Kreis Pinneberg steht, ist in den zahlreichen Grafiken d...
Artikel weiterlesen
Modernisierung und Ausbau des Stromnetzes ist ein gesamtgesellschaftliches Thema, das alle Bürgerinnen und Bürger - auch in ihrer Eigenschaft als Unternehmer - angeht. Der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte „Bürgerdialog Stromnetz“ schafft die Voraussetzungen dafür, dass alle Bürgerinnen und Bürger sich transparent informieren können und so ein offener, konstruktiver Austausch zwischen allen Interessengruppen in der Gesellschaft stattfinden kann. Dazu bietet der Bürgerdialog diverse Formate an, um Wissen zur Energiewende im Allgemeinen und zum Stromnetzausbau im Spezielle...
Artikel weiterlesen
Vom 6. bis 9. September 2022 findet in Hamburg die SMM, die Messe für die maritime Wirtschaft statt. Die Landes-Wirtschaftsförderung - WTSH - bietet interessierten Unternehmen die Möglichkeit, sich auf ihrem Schleswig-Holstein-Gemeinschaftsstand zu präsentieren und mit dem Förderprogramm für Messeauftritte auch gleich die richtige Finanzierungshilfe zu bekommen. Eine Anmeldung ist bis zum 25. Februar erforderlich.  Mit mehr als 2.200 Ausstellern und rund 50.000 Fachbesuchern aus allen Teilen der Welt gilt die SMM als weltweit führende Messe der maritimen Industrie. Sie ist der Mark...
Artikel weiterlesen
Der Westküstenbericht des Landes bringt den vier Kreisen Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen und Nordfriesland eine gute Nachricht: Ob Erneuerbare Energien, Digitalisierung oder Verkehrsinfrastruktur - die Region ist auf vielen Feldern vorangekommen und hat beste Voraussetzungen, bei der Energiewende eine immer wichtigere Rolle zu spielen. Dies berichtete Florian Lorenzen, Vorsitzender der Regionalen Kooperation Westküste und Landrat von Nordfriesland.Im Namen der Regionalen Kooperation Westküste dankte Lorenzen der Landesregierung für ihre Unterstützung in den vergangenen Jahren und das B...
Artikel weiterlesen
Am 8. März ist es soweit: Der neue WEP Gründungsexperte Josef Juncker lädt alle Interessierten, die mit dem Gedanken spielen, sich selbstständig zu machen, zu der ersten Online-Informationsveranstaltung ein. Von 15 bis 16.30 Uhr dreht sich alles um das Thema Existenzgründung.Wie gut ist die Geschäftsidee, wie geht man das Projekt am besten an? Was sind die wichtigsten Schritte, was hat es mit dem Businessplan auf sich? Wo gibt es welche Unterstützung und welche Fördermittel und Finanzierungshilfen können in Anspruch genommen werden? Diese und viele andere Fragen, die den Teilnehmerinn...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg liegt im Einzugsbereich Hamburgs, einem der begehrtesten Standorte Deutschlands. Der Landkreis vereint die Vorzüge einer noch ländlich geprägten Region mit der Nähe zu einer Weltstadt mit hoher Wirtschaftskraft.Als Wirtschaftsförderung tragen wir entscheidend zur Stärkung dieser Position bei. Zusammen mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden unterstützen wir unsere Unternehmen umfassend. Wir fördern Existenzgründung, initiieren zahlreiche Projekte und Netzwerke und verantworten das Standortmarketing. Der Entwicklung und dem Verkauf unserer kostbaren Gewerbe...
Artikel weiterlesen
Mit dem Antritt des Postens als Landrätin im Januar 2021 kehrte Elfi Heesch (57) nach vierjähriger Tätigkeit im brandenburgischen Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung und 25 Jahren in der Hamburger Verwaltung in ihre Heimat Schleswig-Holstein zurück. Für den WEP REPORT blickt sie auf ihr erstes Jahr als Chefin der Kreisverwaltung.Frau Heesch, seit Januar 2021 sind Sie die Landrätin des Kreises Pinneberg. Was ist das als gebürtige Steinburgerin für ein Gefühl?Ich bin gern und voller Überzeugung Landrätin des Kreises Pinneberg. Die Region ist mir vertraut, die Mentalität ...
Artikel weiterlesen
Ein kleines Molekül mit großer Wirkung: 5-Aminolävilinsäure, kurz ALA genannt und als körpereigene Aminosäure bekannt. Sie ist im weiteren Sinne am Blutstoffwechsel beteiligt. Mit dem Einsatz eines selbst entwickelten, synthetisch hergestellten ALA-Moleküls als Vorstufe einer Substanz für die  photodynamische Diagnostik und Therapie revolutioniert das in Pinneberg ansässige Pharmaunternehmen Photonamic die Tumorerkennung und -behandlung rund um den Globus. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für ALA liegen in der Kosmetik und in der Nahrungsmittelergänzung. „ALA“, so schwärmt...
Artikel weiterlesen
Projektgesellschaft Norderelbe, Regionale Kooperation Westküste, Regionalbudget, Energieküste – diese Begriffe tauchen immer wieder im Zusammenhang mit der WEP Wirtschaftsförderung auf. Was genau steckt eigentlich dahinter?Das westliche Schleswig-Holstein, bestehend aus den Kreisen Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg, weist in sich starke wirtschaftliche und infrastrukturelle Unterschiede auf. Doch gerade deshalb verfügt die Westküste über ein sehr vielfältiges und entwicklungsfähiges Potenzial, das sich mit Blick auf den immer schärferen Wettbewerb der Wirtschaftsr...
Artikel weiterlesen
Die „Startbahn:Existenzgründung“ geht, der Gründungsservice bleibt. Mit Jahresbeginn 2022 wird das WEP Team um einen neuen Gründungsexperten verstärkt, der allen Ambitionierten mit Gründergeist kompetente Starthilfe in die Selbstständigkeit gibt. Gleich im Februar geht es los mit einem Online-Angebot.Gründerinnen und Gründer wirtschaftlich wichtig für den Kreis„Als Wirtschaftsförderung legen wir natürlich Wert darauf, Gründungsinteressierte zu inspirieren und dabei zu unterstützen, ihren Traum zu verwirklichen. Für eine prosperierende Wirtschaft unseres Kreises sind Start-u...
Artikel weiterlesen
Corona macht den Unternehmen weiterhin zu schaffen. Deshalb werden die Förderprogramme „IB.SH Mittelstandssicherungsfonds“ für Hotel-, Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe und „IB.SH Härtefallfonds Mittelstand“ für haupterwerbliche Privatunternehmen bis März 2022 verlängert – mit einer kleinen Änderung: Die Härtefallvoraussetzungen wurden laut IB.SH um ein zusätzliches Kriterium zum Umsatzausfall ergänzt (unterstrichen):„… 1. Das antragstellende Unternehmen muss einen Umsatzausfall von mind. 50 % im 2. Halbjahr 2020 im Vergleich zum 2. Halbjahr 2019, im 1. Halbjahr 20...
Artikel weiterlesen
Jedes Jahr seit 2017 zeichnet die Investitionsbank Schleswig-Holstein - IB.SH Frauen, die im nördlichsten Bundesland unternehmerische Verantwortung übernehmen, mit dem IB.SH Unternehmerinnenpreis aus. 2022 soll die Preisverleihung am 16. Juni stattfinden. Die Bewerbungsphase läuft von Anfang Januar bis zum 8. März.Für den Preis können sich nicht nur etablierte Unternehmerinnen bewerben. Auch Gründerinnen haben eine Chance: Neben der IB.SH Unternehmerin zeichnet die IB.SH auch eine IB.SH Newcomerin aus. Bei der Auswahl der Preisträgerinnen bewertet die Jury Geschäftsmodell, Marktchance...
Artikel weiterlesen
Immer mehr Kommunen klagen über leer stehende Geschäftsräume und weniger Leben in ihren Innenstädten, und sie suchen nach innovativen Ideen, um dieser Entwicklung entgegenzutreten. Ein Grund dafür ist der Online-Handel. Die Corona-Pandemie hat das Problem noch verschärft. Die Landesregierung hat deshalb ergänzend zur Städtebauförderung das Zuschussprogramm S-H Innenstadtentwicklung mit einem Fördermittelbudget in Höhe von 10 Millionen Euro aufgelegt. Es läuft seit Juni 2021 bis Dezember 2024.Das Programm soll Städte und größere Gemeinden unbürokratisch stärken, damit diese dem...
Artikel weiterlesen
Der Unternehmensverband Unterelbe-Westküste hat das frische Ergebnis seiner Konjunkturumfrage präsentiert, an der sich im November 2021 rund 170 seiner Mitgliedsunternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen beteiligt haben. Demnach sind die Auftragsbücher der Betriebe an der Westküste gut gefüllt, aber die Verschärfung der Lieferengpässe und des Fachkräftemangels stellt die Unternehmen vor eine schwierige Auftragsbearbeitung. Außerdem sprachen sich Dreiviertel der befragten Unternehmen für eine allgemeine Impfpflicht aus. Zum Ergebnis der UVUW-Umfrage geht es hier.Mehr Inf...
Artikel weiterlesen
Mit Vollgas in Richtung Wirtschaft 4.0, mit angezogener Handbremse durch die Wellen der Corona-Pandemie. Kontrastreicher hätte es für die Moorreger Kock Unternehmensgruppe nicht kommen können. „Wir hatten gerade unser erstes innovatives Digitalisierungsprojekt, bei dem es um das Werkzeug-Management geht, auf den Weg gebracht, da wurden wir von der Corona-Pandemie mit all ihren Folgen überrascht. Hygienekonzepte umsetzen, Auftragslage bestmöglich sichern, Lieferprobleme bewältigen – das sind seither die Themen, die unseren Geschäftsalltag dominieren. Dabei würden wir stattdessen vie...
Artikel weiterlesen
Die WEP Beratungsstelle Frau & Beruf unterstützt Frauen dabei, einen unterbrochenen Weg ins Berufsleben wieder aufzunehmen oder sich beruflich neu zu orientieren. In den vergangenen Sommerferien hatte Beraterin Martina Pichon ein Online-Seminar zum Thema „Soft Skills“ angeboten, und auch in der persönlichen Beratung der Frauen spielen diese sogenannten weichen Kompetenzen eine wichtige Rolle. Warum, erklärt die Expertin in einem Interview mit dem WEP Report.Frau Pichon, was sind Soft Skills eigentlich?Unter Soft Skills ist die Summe aller persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten z...
Artikel weiterlesen
Gründungsinteressierte, die während ihres Studiums, ihrer Forschungsarbeit oder in anderen Umgebungen eine innovative, vorzugsweise technologieorientierte oder wissensintensive Geschäftsidee entwickelt haben, können vom Land Schleswig-Holstein ein Gründungsstipendium erhalten. Gefördert werden Hochschulabsolventinnen und – absolventen sowie Einzelpersonen mit abgeschlossener Berufsausbildung mit einem monatlich nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 1.750 Euro. Studierende erhalten monatlich 800 Euro. Neben der finanziellen Förderung profitieren die Stipendiatinnen und Stipendiate...
Artikel weiterlesen
Der wirtschaftsstarke Kreis Pinneberg plant, unterstützt von seiner WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft, ein Gründungszentrum im Kreisgebiet zu etablieren und Gründern auf diese Weise eine erfolgreiche Startphase zu ermöglichen. Auf einem Treffen in Wedel signalisierte Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, dass das Projekt unter bestimmten Voraussetzungen auch von Landesseite gefördert werden könne.Gründerzentren befördern innovativen StrukturwandelGründungszentren gelten als wichtige Wirtschaftsmotoren einer Region und sollen insbesondere im...
Artikel weiterlesen
Die „Startbahn Existenzgründung“, die viele Jahre unzählige arbeitslose oder aus anderen Gründen nicht erwerbstätige Frauen und Männer auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet hat, wird geschlossen. Die WEP als langjährige autorisierte Startbahn-Beratungsstelle im Kreis Pinneberg bedauert, dass das Land Schleswig-Holstein und die EU dieses Förderprojekt ab 1. Januar 2022 nicht mehr fortsetzen. Der WEP Report hat Gudrun Kellermann, WEP Gründungsexpertin, dazu befragt.Frau Kellermann, der Förderzeitraum für das erfolgreiche Projekt „Startbahn: Existenzgründung“ endet mi...
Artikel weiterlesen
Im eigenen Haushalt ist Mülltrennung Normalität. Doch wie funktioniert eigentlich die Mülltrennung für Unternehmen? - Im Kreis Pinneberg sind die Abläufe im gewerblichen Bereich noch nicht zur Routine geworden. „Die Gewerbeabfallverordnung wird bislang nicht ausreichend umgesetzt “, berichtet Anja Krause, Teamleiterin Abfallüberwachung und gesundheitlicher Umweltschutz des Kreises Pinneberg. Dabei wäre dies wichtig, zumal es um große Mengen Abfall geht. „Wer die Vorgaben der Gewerbeabfallverordnung umsetzt, leistet einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz und zur Sauberkeit ...
Artikel weiterlesen
Die Anzahl der Beschäftigten mit Beeinträchtigungen hat in den Jahren 2014 bis 2018 leicht zugenommen. Dennoch schlummert bei der Inklusion weiterhin Potenzial für den Arbeitsmarkt. Warum sich Inklusion lohnt und wie Arbeitgeber diese fördern können, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).Sie arbeiten häufiger in Teilzeit und sind seltener im erlernten Beruf tätig. Das Arbeitsleben von Menschen mit Beeinträchtigungen unterscheidet sich teilweise deutlich von dem aller Erwerbstätigen. Und auch von der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt haben Menschen mit ...
Artikel weiterlesen
Die Metropolregion Hamburg ehrt zum dritten Mal besonderes Engagement für die Region mit den „Metropolitaner Awards“. Unter der Schirmherrschaft der Regierungschefs der vier norddeutschen Länder werden Menschen, Vereine, Stiftungen und Unternehmen gesucht, die sich täglich für das Wohl der Region einsetzen. Mit dem Beginn der Nominierungsphase startet jetzt die Suche nach den „Metropolitanern des Jahres 2022“. Die große Preisverleihung ist am 26. April 2022 in der Elbphilharmonie.Bis zum 10. Dezember können unter www.metropolitaner.de Vorschläge in den Kategorien „Menschen aus...
Artikel weiterlesen
Die Heftigkeit der vierten Corona-Welle hat das Land veranlasst, die Sicherheitsvorkehrungen wieder strenger zu fassen. Auch Unternehmen sind davon betroffen. Zu den Neuerungen zählen laut Landesinformation die 3G-Regel am Arbeitsplatz, das Angebot von Tests und das verpflichtende Angebot zum Homeoffice.3G-RegelBüro, Werkstatt und andere Arbeitsstätten dürfen nur von geimpften, genesenen oder getesteten Menschen betreten werden. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, entsprechende Nachweise zu kontrollieren und zu dokumentieren – andernfalls droht ein Bußgeld. Die 3G-Regel gilt auch für vom...
Artikel weiterlesen
Digitalisierung, Klimaveränderung, neue Mobilität, knappe Gewerbeflächen, Mangel an Fachkräften – all dies sind besondere Herausforderungen für die Ansiedlung neuer Unternehmen. WEP Geschäftsführer Harald Schroers wirft in einem Interview mit dem WEP Report einen Blick aus der Perspektive des Kreises Pinneberg auf die neue Ansiedlungsstrategie des Landes Schleswig-Holstein.Herr Dr. Schroers, das Land Schleswig-Holstein will sich bei der Werbung um Unternehmensansiedlungen neu sortieren und hat dafür kürzlich eine Ansiedlungsstrategie vorgestellt. Was bedeutet das für den Kreis Pinn...
Artikel weiterlesen
Die Peter Kölln GmbH & Co. KGaA hat ihre ökologische Verantwortung in vorbildlicher Weise dokumentiert: Seit Anfang 2021 ist das Traditionsunternehmen am Standort Elmshorn klimaneutral. "Wir sind sehr stolz, dass wir dieses Ziel deutlich früher als erwartet erreichen konnten“, freut sich Geschäftsführer Christian von Boetticher. „Geplant war, dass wir im Jahr 2025 unsere Klimaneutralität für den Standort Elmshorn verkünden können. Doch dank verschiedener Maßnahmen und einer umfangreichen Nachhaltigkeitsstrategie haben wir es bereits in diesem Jahr geschafft, unsere Abläufe u...
Artikel weiterlesen
Großer Erfolg für ein Unternehmen im Kreis Pinneberg: Die TRIOPTICS GmbH aus Wedel wurde von der IHK zu Kiel als TOP-Ausbildungsbetrieb 2021 ausgezeichnet – ein Prädikat, das jedes Jahr an bis zu sechs Unternehmen in Schleswig-Holstein geht. Im Jahr 2020 erhielt mit der Drei-D-Marketing-Logistik Elmshorn ebenfalls ein Kreis-Pinneberger Unternehmen diese Auszeichnung.Azubiprojekte und MentorenprogrammIHK-Vizepräsident Jan-Henrik Fock hob die großen Bemühungen besonders in der Dualen Ausbildung hervor, mit denen sich Trioptics auch in Zeiten der Pandemie und des fortschreitenden demograf...
Artikel weiterlesen
Die Gründungswoche Deutschland 2021 findet vom 15. bis 21. November statt und steht unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“ – ein Titel, der die Buntheit und Kreativität der deutschen Gründungslandschaft widerspiegelt. Als Partner unterstützt die WEP diese bundesweite Aktion, die zum zwölften Mal unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) steht.Wie jedes Jahr bieten zahlreiche Förderer von Gründer- und Unternehmergeist als Partner dieser bundesweiten Aktionswoche die unterschiedlichsten Events an, um ideenreichen Menschen den Weg in die berufl...
Artikel weiterlesen
Ab November wird das ifo Institut die Daten von kleinen Betrieben mit bis zu neun Beschäftigten in den ifo Index, dem wichtigen monatlichen Klimaindex der deutschen Wirtschaft, einfließen lassen. So soll die gesamtwirtschaftliche konjunkturelle Entwicklung noch präziser dargestellt werden. Selbstständige und kleine Unternehmen können sich ab sofort für den ifo Index anmelden.2,1 Millionen Selbstständige und Kleinstunternehmen mit insgesamt 5,7 Millionen Beschäftigten sind in Deutschland tätig und stellen rund 80 Prozent aller Unternehmen in Deutschland. Ihr Jahresumsatz liegt bei gut ...
Artikel weiterlesen
Zweimal im Jahr, jeweils im Frühjahr und im Herbst, analysieren und prognostizieren führende Wirtschaftsforschungsinstitute im Auftrag der Bundesregierung die wirtschaftliche Lage weltweit und in Deutschland. Jetzt liegt die Gemeinschaftsdiagnose für den Herbst 2021 vor, die erstellt wurde vom Institut für Weltwirtschaft - IfW - in Kiel, vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung - DIW - in Berlin, vom ifo Institut in München in Kooperation mit der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, von den Leibnitz-Instituten in Halle und in Essen, letzteres in Kooperation mit dem Institut...
Artikel weiterlesen
Schon im zweiten Quartal hat sich die Kauflaune der Deutschen vom Corona-Tief erholt. Jetzt zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), dass das Verbrauchervertrauen im dritten Quartal weiter angestiegen ist. Günstige Kaufgelegenheiten, eine stabile Finanzlage und gute Beschäftigungsperspektiven verbessern die Konsumfreude. Allerdings wirkte dem positiven Trend die Preisentwicklung entgegen, die aktuell zu einer Konsumbremse zu werden droht.Die Studie steht hier als Download zur Verfügung....
Artikel weiterlesen
Was Krankenschwester Christa Steinhauer 1994 in einer Garage in Langeln begann, entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte. Aus ihrem „Eine-Frau-Pflegedienst“ ist die in Barmstedt ansässige MHP - Mobile häusliche Pflege GmbH mit 80 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geworden, und Steinhauer hat längst auch die Abschlüsse als Pflegedienstleiterin und Betriebswirtin in der Seniorenwirtschaft in der Tasche. Jetzt wird ein weiteres Kapitel geschrieben. Das Unternehmen expandiert und baut im WEP-Gewerbegebiet in Heede einen neuen Firmensitz, 850 Quadratmeter groß, auf einem ...
Artikel weiterlesen
Wie steht es um die Folgen der Corona-Pandemie für Firmen im Kreis Pinneberg? Das wollten Landrätin Elfi Heesch und der Geschäftsführer der WEP Wirtschaftsförderung Dr. Harald Schroers auch aus erster Hand wissen und besuchten ein Unternehmen aus dem besonders betroffenen Messebereich: die MEISSNER EXPO GmbH in Halstenbek.Bruno Meißner, Firmengründer und Seniorchef, sowie Nikolaus Meißner, Gesellschafter und Juniorchef, waren erfreut über den Gesprächstermin und berichteten ausführlich und anschaulich, wie sie ihren Familienbetrieb gemeinsam mit dem Mitarbeiterteam sorgen- und hoffn...
Artikel weiterlesen
Innovationen kosten Geld. Damit auch kleine und mittlere Unternehmen sich zukunftsorientiert aufstellen können, hat der Bund Innovationsförderprogramme zu verschiedenen Themen aufgelegt. Den schleswig-holsteinischen Unternehmen, die ein Innovationsprojekt planen, steht die WTSH, die Wirtschaftsförderung des Landes, zu allen Förderungen beratend zur Seite. Sie bewertet die Projektidee, empfiehlt ein geeignetes Förderprogramm und begleitet das Unternehmen von der Antragsstellung über die fachliche Prüfung bis zur Bewilligung und Auszahlung des Zuschusses.Die aktuellen Förderprogramme im ...
Artikel weiterlesen
Die im Jahr 2013 ins Leben gerufene „Regionale Innovationsstrategie Schleswig-Holstein – Weg zu einer intelligenten Spezialisierung“ (RIS3.SH) wird für den Förderzeitraum 2021 bis 2027 fortgeschrieben. Sie entwickelt die bestehenden Spezialisierungsfelder inhaltlich weiter und identifiziert neue Anwendungsmärkte und Zukunftsmärkte. Schleswig-Holstein will die Rahmenbedingungen so ausgestalten, dass die Unternehmen im Land sich weiterentwickeln und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können, Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und dabei die natürlichen Ressourcen geschont wer...
Artikel weiterlesen
Gründer aus dem Kreis Pinneberg aufgepasst: Die WTSH (Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein) lädt zum neunten Mal alle kreativen Köpfe zum „Ideenwettbewerb Schleswig-Holstein 2021/2022“ ein. Gesucht werden innovative Gründungsideen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren, die praxisnah, wirtschaftlich verwertbar und am Markt erfolgreich umsetzbar sind.Teilnehmen können Teams und Einzelpersonen aus schleswig-holsteinischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Aber auch alle anderen kreativen Köpfe sind eingeladen, ihre Gründungsideen zu präsenti...
Artikel weiterlesen
Innovator des Jahres 2021: Der größte Publikumspreis der deutschen Wirtschaft zeichnet Unternehmen aus, die mustergültig für Innovationskraft und Erneuerung stehen – in allen unternehmerischen Bereichen und betrieblichen Größen. Der Preis wird ausgelobt vom Informationsnetzwerk der führenden Unternehmen Deutschlands, der DDW – Die DeutscheWirtschaft.Weitere Information unterhttps://die-deutsche-wirtschaft.de/innovator-des-jahres-bewerbung/...
Artikel weiterlesen
Gute Nachricht von den Industrie- und Handelskammern zu Flensburg, Kiel und Lübeck: In Schleswig-Holstein geht es nach der Corona-Krise aufwärts mit der Konjunktur. Der Konjunkturklimaindex der IHKs für das 2. Quartal 2021 macht einen Sprung von 100,4 auf 111,5 Punkte. Damit liegt er wieder über dem langjährigen Durchschnitt von 110,4 Punkten.Lesen Sie den Konjunkturbericht hier.Foto: Witte Pumps & Technology GmbH...
Artikel weiterlesen
Immer mehr Ältere nutzen ihre berufliche Expertise und ihre Lebenserfahrung, um jenseits der Fünfzig noch einmal neu durchzustarten – mit gesellschaftlichem Mehrwert. Mit dem Zugabe-Preis zeichnet die Körber-Stiftung jährlich drei Gründerinnen und Gründer 60plus aus, die die Phase nach der Lebensmitte neu nutzen für eine Zugabe, sprich: für eine Unternehmensgründung, die Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit bietet.Mehr Information und Anmeldung unter https://www.koerber-stiftung.de/zugabe-preisFoto: Die Preisträgerin 2019: Ute Büchmann wurde für die Entwicklung ...
Artikel weiterlesen
Künstliche Intelligenz (KI). Ihre Anwendung in Unternehmen wirft viele Fragen auf, auch rechtliche. Die Bertelsmann-Stiftung hat sich dieses Themas angenommen und einen kostenlosen Praxisleitfaden herausgegeben.Die Publikation soll Orientierung in zentralen rechtlichen Fragen zur Anwendung Künstlicher Intelligenz bieten. Sie richtet sich an in kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Systeme speziell des Maschinellen Lernens in die betrieblichen Abläufe einfügen wollen. Eine rechtliche Grundorientierung ist wichtig, weil viele rechtliche Aspekte möglichst frühzeitig beachtet werden mü...
Artikel weiterlesen
1. Spatenstich für den neuen Unternehmenssitz von mhp „Die eigenen vier Wände für das eigene Unternehmen zu bauen, ist ein gutes Gefühl,“ freuen sich Christa und Mike Steinhauer, Geschäftsführer Mobile Häusliche Pflege GmbH (MHP) anlässlich des 1. Spatenstichs für Ihren neuen Firmensitz. „Aber auch ein großer Schritt, der gut überlegt sein will.“ Überlegt hatte Familie Steinhauer schon länger. Bereits seit sieben Jahren suchen sie immer wieder mal nach einem passenden Grundstück. Zuletzt wurde der Druck aber immer stärker. „Der aktuelle Firmensitz in Barmstedt is...
Artikel weiterlesen
Vorreiterregion für erneuerbare Energien: Kurz vor ihrem ersten Geburtstag präsentiert sich die „Energieküste“ erstmals auf der HUSUM Wind. Die Dachmarke des Zukunftsstandorts schleswig- holsteinische Nordseeküste vereint hochinnovative Projekte und kreative Akteure mit Machermentalität, die hier ein deutschlandweit einzigartiges nachhaltiges Energiesystem aufbauen. „Die ‚Energieküste‘ ist seit der Gründung in 2020 zu einer wichtigen Plattform gewachsen, um Synergien zu nutzen, Stärken zu bündeln und damit den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben“, sagt Kirs...
Artikel weiterlesen
Eine zukunftsorientierte, nachhaltige Arbeitskultur schaffen, um Personal zu halten und neu zu gewinnen. Diesen Weg hat die Steuerberatungsgesellschaft Schapke & Rickmann mit ihren Büros in Pinneberg und Schenefeld erfolgreich eingeschlagen - mit Hilfe der WEP Fachkräfteberatung und den Förderprogrammen „UnternehmensWert:Mensch“ (UWM). „Ich habe Coaching eigentlich immer als überflüssig betrachtet, nach zwei UWM - Maßnahmen aber einen ganz anderen Blickwinkel bekommen: Es bringt unser Unternehmen enorm weiter“, bekennt Diplomkaufmann Lars Schapke. Begeistert vom Förderprogram...
Artikel weiterlesen
Das neue Ausbildungsjahr hat im August begonnen und tausende von Ausbildungsplätzen in Schleswig-Holstein sind bisher unbesetzt geblieben, gerade auch im Handwerk. Welche Möglichkeiten haben die Betriebe, jetzt vielleicht doch noch an die gewünschten Auszubildenden heranzukommen? Fachkräfteberater Hans-Hermann Lausen von der Handwerkskammer Flensburg gibt einige Tipps. WEP REPORT: Herr Lausen, welches sind die Handwerksbereiche, die besonders vom Nachwuchsmangel betroffen sind? Lausen: Wie in den Jahren zuvor gibt es noch viele unbesetzte Ausbildungsstellen in den Bereichen Elektroni...
Artikel weiterlesen
Die WEP Beratungsstelle Frau & Beruf bietet ein neues Beratungsformat an: Walk & Talk. Was aus der Corona-Situation heraus als alternative Beratungslösung geboren wurde, führen die Frau & Beruf - Beraterinnen von der WEP Wirtschaftsförderung in Tornesch jetzt nach der Feriensaison als zusätzliches Angebot fort: die berufliche Zukunft mit ratsuchenden Frauen beim Spaziergang besprechen. Damit können Martina Pichon und Stefanie Pöppelmann alle Frauen, die sich beruflich neu aufstellen oder umorientieren möchten, risikoarm im Freien beraten - umgeben von schöner Natur. Auch in Corona-Z...
Artikel weiterlesen
Trotz Corona-Lockdowns: Die Erfolgskurve für die Smart Factory Elmshorn geht langsam, aber stetig nach oben. Das berichtete Vartan Galstyan, einer der beiden Geschäftsführer und Gründer des im Juli 2020 im Heinrich-Hertz-Gewerbepark eröffneten Coworking Space, am 12. August anlässlich einer Eventnight 4.0. „Wir sind zufrieden und optimistisch“, sagte er. Es war seit langem die erste Gäste-Veranstaltung in der innovativen, vom amerikanischen New Work inspirierten Arbeitswelt. Interessierte, Nutzer sowie Mitglieder und Förderer der Smart Factory genossen Small Talk und Netzwerken,...
Artikel weiterlesen
Der Bund erleichtert kleinen und mittleren Unternehmen den Neustart auf Messen. Bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf in Deutschland stattfindenden internationalen Messen erhalten sie eine finanzielle Unterstützung. Das Geld fließt aus einem Förderprogramm, das das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) aufgelegt hat. Es soll helfen, das Exportmarketing der Unternehmen zu stärken. Das Programm startet im Oktober 2021 und soll bis Ende 2022 laufen. Teilnehmen können Betriebe mit bis zu 249 Beschäft...
Artikel weiterlesen
Seit 1. Juli gilt die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) auch für Büro,- Gewerbe- und Verwaltungsgebäude. Energetische Maßnahmen bei Sanierung und Neubau dieser sogenannten Nichtwohngebäude können mit bis zu 50 Prozent Förderung unterstützt werden. Zuschüsse beantragen können Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Kommunen für Dämmmaßnahmen, Fenstertausch, energieeffiziente Beleuchtungssysteme, Lüftungsanlagen sowie neue Heizungen. Detaillierte Information Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle https://www.bafa.de/DE/Energie/Effiziente_Gebaeude/F...
Artikel weiterlesen
Damit auch kleine Unternehmen mit bis zu 20 Beschäftigten die Chance haben, ihre digitale Transformation voranzubringen, hat die EU für die Jahre 2021 und 2022 Finanzmittel für das Förderprogramm DigiBonus II zur Verfügung gestellt. Gefördert werden Investitionen in Hard- und Software einschließlich notwendiger Dienstleistungen. Damit haben Unternehmen Gelegenheit, ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digital zu transformieren und ihre IT-Sicherheit zu optimieren. Die Höhe der Förderung beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchsten jedoch 17.000 Euro...
Artikel weiterlesen
Die Corona-Pandemie hat MEISSNER EXPO in Halstenbek, einem weltweit agierenden Messebauunternehmen mit zwanzig festen Mitarbeitern und zahlreichen, namhaften Kunden, vor eine schwierige Situation gestellt. Das klassische Messegeschehen steht wie die gesamte Veranstaltungsbranche seit März 2020 still. Messestände bleiben eingelagert, Messehallen geschlossen. Dennoch zeigt sich Firmengründer und Seniorchef Bruno Meißner in einem Gespräch mit dem WEP REPORT zuversichtlich. WEP REPORT: Herr Meißner, Ihr Unternehmen blickt auf eine 40-jährige Tradition zurück und Sie als Firmengründer u...
Artikel weiterlesen
In Schleswig-Holstein herrscht ein beachtlicher Gründergeist. Die WEP Wirtschaftsförderung begleitet Existenzgründer im Kreis Pinneberg auf dem Weg in die nachhaltige Selbstständigkeit mit einer neutralen, kostenfreien Beratung. In einem Gründungscamp mit einem umfangreichen Qualifizierungsprogramm werden Existenzgründer für ihre geplante Selbstständigkeit von Experten fitgemacht. Wichtigster Baustein: Der Businessplan. „Wir brauchen Menschen, die die Wirtschaft mit frischen Ideen beleben, die zukunftsorientierte Betriebe und innovative Startups gründen oder auch eine Betriebsnac...
Artikel weiterlesen
Was braucht es, um Frauen auf dem Weg in die digitalisierte Arbeitswelt zu stärken? Mit dieser zentralen Frage beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe „Das neue Normal: Digitalisierung in der Arbeitswelt“ der Arbeitsgemeinschaft Frauen in der Region Schleswig-Holsteinische Unterelbe. In der Veranstaltungsreihe werden Fachleute von Sommer 2021 bis Sommer 2022 die Chancen und Risiken der neuen Arbeitsformen und die unterschiedlichen Facetten des digitalen Arbeitens beleuchten. Im Vordergrund stehen dabei stets Fragen zur Führungs- und Organisationskultur. Den Auftakt machte Mitte Juni...
Artikel weiterlesen
Gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind in gesellschaftlich so wichtigen Schlüsseltechnologien wie den Elektroniksystemen und dem autonomen Fahren Vorreiter des technologischen Fortschritts und geben wichtige Impulse. Deshalb bietet ihnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als Unterstützung das Förderprogramm KMU-innovativ an. Es fördert KMU im Bereich von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu innovativen Elektroniksystemen. Dazu gehören die Anwendungsfelder Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierungstechnik, Elektroindustrie, IKT-Wirtschaft, Medizintechni...
Artikel weiterlesen
Die Corona-Pandemie hinterlässt Spuren bei den Innovationsaktivitäten der mittelständischen Unternehmen. Nach einem kurzen Schub zu Beginn der Krise gehen die Innovationsanstrengungen im Mittelstand weiter zurück, wie der aktuelle KFW-Innovationsbericht darlegt. Die zentralen Untersuchungsergebnisse sind: • Drei von zehn mittelständischen Unternehmen verringern 2020 die Innovationstätigkeit. • Finanzierung und Fachkräftemangel bleiben größte Hemmnisse. • Innovatorenanteil im Mittelstand steigt 2019 aufgrund neuer OECD-Begriffsdefinition. Nähere Information im KFW-Innova...
Artikel weiterlesen
Es geht um originelle Ideen: Noch bis zum 25. Juli haben Gründer und Gründerinnen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft die Chance, sich um die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2021“ zu bewerben. Ihr habt eine gute Idee und möchtet damit innovativ durchstarten? Ihr habt Ambitionen und setzt mit eurem Unternehmen eure Visionen um? Mit diesen Fragen animiert das Berliner u–institut Backes & Hustedt GbR - Initiator und langjähriger Kooperationspartner dieser Auszeichnung - Selbständige, Gründer/innen und Unternehmer/innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft so...
Artikel weiterlesen
Das neue Förderprogramm „Nachhaltige Kompetenzentwicklung - Weiterbildungsbonus Pro“ knüpft an den bewährten „Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein“ an und hat bei der Bezuschussung der Kosten für die Weiterbildung Erwerbstätiger noch eine Schippe draufgelegt. Außerdem soll durch eine branchenübergreifende Öffnung des Förderprogramms die Resilienz möglichst vieler Erwerbstätiger gestärkt werden. Denn ohne die Kompetenz der Beschäftigten sind Erholung und Entwicklung der Wirtschaft nicht möglich. Die neuen Konditionen Der Zuschuss zu der beruflichen Weiterbildungsmaß...
Artikel weiterlesen
Das Projekt „Metropolitaner Award“ soll nach der vorjährigen Corona-Pause in diesem Jahr wieder starten. Projektauftakt ist voraussichtlich im Herbst. Die Vorbereitungen bei der Metropolregion Hamburg laufen bereits auf Hochtouren, damit Bürgerinnen und Bürger aus der Metropolregion ab Oktober 2021 ihre Nominierungsvorschläge für den Preis einreichen können. Ausgezeichnet werden mit dem „Metropolitaner Award“ Menschen, Initiativen, Unternehmen und Vereine, die sich in vielerlei Hinsicht bemerkenswert und länderübergreifend für die Metropolregion Hamburg stark machen. Die Preis...
Artikel weiterlesen
Ab sofort können sich Gastronomiebetrieb aus der Metropolregion Hamburg, so auch aus dem Kreis Pinneberg, kostenlos an der „Hamburg Card Kulinarik“ beteiligen. Mit der Card haben Gäste die Möglichkeit, in den teilnehmenden Restaurants kulinarische Genüsse zu Vorteilskonditionen zu erleben. Für Gastronomiebetriebe ist die von „Tourismus Hamburg“ initiierte „Hamburg Card Kulinarik“ nach der langen Corona-Pause ein attraktives Mittel, sich über den Kreis Pinneberg hinaus zu präsentieren und neue Gäste aus Hamburg und dem Tourismus zu werben. Weitere Informationen: Hamburg ...
Artikel weiterlesen
Mit etwa 10.000 Einwohnern ist Barmstedt die kleinste Stadt im Kreis Pinneberg. Klein aber oho, das trifft auf den 30 Kilometer nördlich von Hamburg gelegenen geschichtsträchtigen und seit 2011 anerkannten Erholungsort zu. Denn Barmstedt – auch als Schusterstadt bekannt und Mitgliedskommune der WEP-Kommunalholding des Kreises Pinneberg – vereint den Charme einer Kleinstadt in ländlicher Idylle mit den Anforderungen, die an einen Wohn- und Wirtschaftsstandort in der Hamburger Metropolregion gestellt werden. Barmstedt zeichnet sich als Standort für große und kleinere Unternehmen durc...
Artikel weiterlesen
ThyssenKrupp Plastics, mit 19 Standorten Deutschlands größter Händler für Kunststoffprodukte, wird eine neue Niederlassung im WEP Business Park Oha in Tornesch eröffnen. Am 6. Mai lud das in Essen beheimatete Unternehmen gemeinsam mit dem Projektentwickler Peper & Söhne, dem Bauunternehmen Goldbeck sowie Torneschs Bürgermeisterin Sabine Kählert und WEP Geschäftsführer Harald Schroers zum symbolischen ersten Spatenstich ein. Corona bedingt war diese Zeremonie erst verspätet nach Baubeginn möglich. Die Handwerker stellten bereits Stützen für die Produktions- und Lagerhalle auf und ...
Artikel weiterlesen
Kirsten Voss engagiert sich seit April 2021 als neues Gesicht der Energieküste. Die Kommunikations- und Marketing-Expertin, die ein 15-jähriges Branchen-Know-how aus ihrer Tätigkeit als Geschäftsführerin einer PR-Agentur für die Erneuerbaren Energien mitbringt, verantwortet für die Energieküste zukünftig das Regionalmarketing. Unter dem Label Energieküste wird sie das einzigartige Potenzial der Westküste Schleswig-Holsteins für eine klimaneutrale Wirtschaft überregional präsentieren und den Bekanntheitsgrad mit Nachdruck ausbauen. „Vom ersten Windrad bis zu grünem Wassersto...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg verzeichnet in der Landesstatistik Schleswig-Holstein Jahr für Jahr die meisten Fachkräfte. Aber nicht nur hierbei liegt der Kreis auf dem Spitzenplatz. Das Personal der Betriebe im Kreis Pinneberg meldet sich laut der Technikerkrankenkasse landesweit auch am wenigsten krank. Dies berichtet die Krankenversicherung aus den Vorabdaten ihres TK-Gesundheitsreport 2021, der auf Daten 2020 basiert. Grundlage für die Datenauswertung bildeten die rund 251.000 bei der TK versicherten Erwerbstätigen in Schleswig-Holstein - Berufstätige und ALG 1-Empfänger, Stand Januar 2021. ...
Artikel weiterlesen
Mit dem neuen Förderinstrument „Digibonus I Schleswig-Holstein“ erhalten Kleinstunternehmen eine finanzielle Unterstützung für ihre Digitalisierungsmaßnahme im Kommunikationsbereich, wenn diese mindestens 500 Euro kostet. Beantragt werden können die Landesmittel seit dem 17. Mai über die IB-SH (Investitionsbank Schleswig-Holstein). Unternehmen stehen in der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. Kundenkontakte zum Beispiel müssen sie in einer Form gestalten, die zur Eindämmung der Pandemie beiträgt. Digitale Kommunikationswege spielen deshalb eine wichtige Rolle. Der „Di...
Artikel weiterlesen
Wie sehen die Unternehmen in Deutschland ihre Lage und ihre Perspektiven, nachdem sie von einer zweiten Corona-Welle heimgesucht wurden? Die aktuelle Konjunkturumfrage des Instituts der deutschen Wirtschaft - IW - zeigt im Gefolge der zweiten Infektionswelle ab Herbst 2020 eine tiefe Spaltung in der deutschen Wirtschaft auf. Im Durchschnitt der Industrieunternehmen ergibt sich ein deutlich positiver Saldo zwischen den optimistischen und pessimistischen Lagebewertungen, während sich im Dienstleistungssektor ein hoher Negativsaldo zeigt. Mehr Information im IW Konjunkturbericht Frühjahr 202...
Artikel weiterlesen
Messe - Kongress - persönliches Gespräch - am 2. und 3. Juni 2021 lädt die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein (WTSH) zu ihrem neuen digitalen Messeformat „Außenwirtschafts- und Innovationstage der WTSH“ ein. Geboten wird auf der digitalen Hausmesse alles Wissenswerte rund um die Services Messe, Patente und Marken, Innovationsberatung, EEN (Enterprise Europe Network, Netzwerk der Europäischen Kommission zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen und Innovation) sowie Außenwirtschaftsberatung. Interessenten können sich registrieren unter ...
Artikel weiterlesen
Die thyssenkrupp Plastics GmbH, Deutschlands größter Kunststoffhändler, errichtet in Tornesch eine neue Niederlassung. Das Bauvorhaben wird von der Peper & Söhne Gruppe, Projektentwickler aus Bremen, verantwortet und begleitet. Aktuell werden die Stützen für eine Produktions- und Lagerhalle aufgebaut, ein Büroanbau ist ebenfalls in Vorbereitung. Die vollständige Inbetriebnahme soll noch in diesem Jahr erfolgen. „Die Lage des neuen Standortes in Tornesch, mit direkter Autobahnanbindung und bester Infrastruktur, schafft die idealen Voraussetzungen, um unser Handels- und Dienstleistu...
Artikel weiterlesen
Für die 34jährige Lisa Bohm war es kein April-Scherz, sondern die ernsthafte Verwirklichung ihres Traums: Vor wenigen Wochen, genau am 1. April, machte sie sich in Rellingen als zertifizierte Beraterin für Elektromobilität und Erneuerbare Energien selbstständig. Seither bietet sie Unternehmen und Privatkunden ihre Rundum-Expertise für den Umstieg auf die Elektromobilität und für die nachhaltige Stromerzeugung an, arbeitet im Bereich Erneuerbare Energien auch mit spezialisierten Partnern zusammen und ist außerdem Mitglied eines deutschlandweiten Consulting-Netzwerkes aus Beratern für ...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg will künftig seine Trümpfe wie die Top-Lage innerhalb der Metropolregion, die hervorragende Infrastruktur, die starke Wirtschaft mit dem großen Angebot an Fachkräften, Arbeitsplätzen und Ausbildungsmöglichkeiten oder auch dem besonders hohen Anteil an Existenzgründungen noch stärker ausspielen. Als Grundlage für eine geeignete Standortkampagne hat die renommierte Markenberatungsagentur Brandmeyer aus Hamburg auf Beschluss des Kreistags und unter Begleitung der WEP Wirtschaftsförderung eine Studie erstellt. Die wichtigsten Ergebnisse dieses 200 Seiten umfassenden W...
Artikel weiterlesen
Seit dem 20. April müssen Arbeitgeber allen Beschäftigten, die nicht im Home-Office arbeiten, mindestens einen Corona-Test pro Woche anbieten. Für Gruppen mit erhöhtem Infektionsrisiko sind zwei Testangebote vorgeschrieben. Dadurch sollen Infektionen frühzeitig erkannt, Ansteckungen oder gar mögliche Betriebsschließungen vermieden werden. Eingesetzt werden können Schnelltests, bei denen geschultes Personal einen Abstrich nimmt, ebenso wie Selbsttests, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter alleine durchführen. Doch wie werden die Selbsttests korrekt angewendet? Darauf gibt ein We...
Artikel weiterlesen
Im Rahmen des Interreg Scale-Up Projektes (wir berichteten darüber im WEP REPORT Juni/2020), das die WEP unterstützt, werden über die Netzwerkagentur EE.SH (Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein) innovative Unternehmen gesucht, die Lösungen im Bereich „Smarte Energiesysteme“ anbieten. Start-ups und KMU (kleine und mittlere Unternehmen) erhalten so eine Chance, sich mit ihren Produkten und Anwendungen zum Thema Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit bei großen Unternehmen im internationalen Nordseeraum zu präsentieren. Aktuell weist die Agentur auf die Nachfrage des Londoner Unt...
Artikel weiterlesen
Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) in Kiel hat Mitte März seinen Konjunkturbericht Frühjahr 2021 veröffentlicht. Außerdem hat es Mitte April eine Gemeinschaftsdiagnose zusammen mit weiteren führenden Wirtschaftsforschungsinstituten herausgegeben. Darin prognostizieren die Wirtschaftsexperten einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes um 3,7 Prozent im laufenden Jahr und um 3,9 Prozent im Jahr 2022. Die wirtschaftliche Erholung verzögere sich zwar durch den erneuten Lockdown, werde aber, sobald die Infektionsgefahren vor allem durch das Impfen gebannt sein werden, einen kräftigen Schub...
Artikel weiterlesen
Wie steht es um die Weiterbildung? Alle drei Jahre befragt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Unternehmen zu deren Weiterbildungsaktivitäten, Motiven und Hemmnissen sowie zum Volumen der Investitionen in betriebliche Weiterbildung. Die neuesten Auswertungen der IW-Weiterbildungserhebung zeigen, dass die Unternehmen in den vergangenen Jahren ihre Aktivitäten im Bereich der betrieblichen Weiterbildung deutlich intensiviert haben. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) boomt die Weiterbildung. Sie investieren mehr Zeit und Geld als Großunternehmen, setzen verstärkt auf di...
Artikel weiterlesen
Seit dem 1. April 2021 und noch bis zum 1. Juli 2021 können sich Start-ups für den KfW Award Gründen 2021 bewerben. Mit dem renommierten Preis zeichnet die KfW Bankengruppe junge Unternehmen aller Branchen aus ganz Deutschland aus, die für ihre gelungenen Geschäftskonzepte öffentliche Anerkennung erfahren sollen. Insgesamt stehen 35.000 Euro als Preisgelder zur Verfügung. Aus jedem Bundesland wird je ein Unternehmen prämiert, das ab dem Jahr 2016 gegründet oder im Rahmen einer Nachfolge übernommen wurde und sich mit einer besonders innovativen Idee oder Arbeitsweise erfolgreich am...
Artikel weiterlesen
Das Interreg North Sea Region Projekt SCALE-UP etabliert Innovationen im Bereich Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im internationalen Nordseeraum. SCALE-UP sorgt für die schnelle Verbreitung von Innovationen im Bereich der Erneuerbaren Energien und Nachhaltigkeit, indem es Start-ups oder kleine und mittelständische Unternehmen, die innovative Produkte und Anwendungen aus dem Cleantech-Bereich anbieten oder entwickeln, mit großen Firmen zusammenbringt, die nach solchen Lösungen suchen. In diesem Jahr gab es bereits Anfragen zu Innovationen für nachhaltige Verpackungen und Rohstoff...
Artikel weiterlesen
Bei der Umsetzung der Teststrategie unterstützt die Wirtschaft mit aller Kraft. Bei der Beantwortung von Fragen, die sich in diesem Zusammenhang für Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer ergeben, helfen die folgenden Informationsseiten: www.wirtschafttestetgegencorona.de www.hk24.de/produktmarken/start/coronavirus/schnelltest-5051528?shortUrl=%2Fschnelltest Das von der Handelskammer Schleswig-Holstein herausgegebene Info-Blatt informiert außerdem über verschiedene Fragestellungen wie Beschaffung, Finanzierung und Durchführung dieser Selbsttests. Das Merkblatt können Sie hie...
Artikel weiterlesen
Bildung ist ein Motor für Wachstum und Wohlstand. Insbesondere Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen tragen zum wirtschaftlichen Erfolg einer Region bei. Sie ziehen Hochqualifizierte an und machen die Region für ihre Absolventen und Mitarbeiter als dauerhaften Arbeits- und Lebensort attraktiv. Mit der FH Wedel und der NORDAKADEMIE in Elmshorn sind zwei exzellente, mehrfach ausgezeichnete Fachhochschulen im Kreis Pinneberg ansässig. Was macht diese Privathochschulen aus, was macht Corona mit ihnen und wie blicken sie in die Zukunft? Der WEP REPORT online wollte dies wissen von P...
Artikel weiterlesen
Die WEP Fachkräfteberatung unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei einer Vielzahl von Personalfragen, ganz individuell die richtigen Lösungen zu finden. Das Pinneberger Bauunternehmen Groth & Co. nahm diese Möglichkeit im Februar vergangenen Jahres wahr, um die Nachfolge ihrer langjährigen Oberbauleiterin im Hochbau mit einem bestmöglichen Übergang in die Hände eines neuen Mitarbeiters, einem jungen Ingenieur, zu legen. Belegschaft in Veränderungsprozesse einbeziehen „Eine der Führungsleitlinien unserer GrothGruppe lautet, bei Veränderungen alle Betroffenen so weitge...
Artikel weiterlesen
Seit 2006 ist das grasgrüne Ausflugsschiff „Tidenkieker“ mit Heimathafen Stade auf der Unterelbe unterwegs und bringt zahllosen Fahrgästen die Schönheit der maritimen Landschaft mit ihrer Natur und Kultur näher. Jetzt hat die schleswig-holsteinische Elbseite eine gute Chance auf ein eigenes Ausflugsschiff wie den „Tidenkieker“. Dies zeigt eine Machbarkeitsstudie der Regionalen Kooperation Westküste. Das Potential für ein solches Ausflugsschiff ist grundsätzlich vorhanden. Zu diesem Ergebnis sind die Gutachter nach dem ersten Schritt der Machbarkeitsstudie gekommen. Deshalb wi...
Artikel weiterlesen
Seit diesem Monat können Interessierte die Sitzungen des Kreistags und seiner Ausschüsse im Livestream verfolgen. Der Kreis Pinneberg hat Anfang März die neuen digitalen Sitzungsformate mit Liveübertragung gestartet. Wann welche Sitzungen stattfinden und welche Themen auf der Agenda stehen, ist im Kreistagsinformationssystem auf der Homepage des Kreises Pinneberg zu erfahren. Für die Teilnahme gibt es zwei Möglichkeiten: Der Livestream kann bequem von zu Hause oder unterwegs per Computer, Tablet oder Smartphone aufgerufen werden. Der Link für den Livestream zur jeweiligen Sitzung ...
Artikel weiterlesen
Auch wenn durch die Pandemie mobile Arbeitsformen wie Homeoffice boomen, planen nur gut sechs Prozent der Unternehmen in Deutschland, bis Ende 2021 ihre Büroflächen zu reduzieren. Zwei Drittel der Unternehmen haben nicht vor, nach der Corona-Krise mehr Beschäftigten Homeoffice zu ermöglichen. Die Corona-Pandemie trägt aber offenbar dazu bei, dass 17 Prozent der Unternehmen ihre Büroflächen im Laufe dieses Jahres umgestalten wollen. Dies hat das Institut der deutschen Wirtschaft -IW- in einer Befragung festgestellt. Mehr Information unter www.iwd.de/artikel/unternehmen-bauen-buerofl...
Artikel weiterlesen
Ladeinfrastruktur Elektromobilität - mit diesem Programm wird der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge vom Land Schleswig-Holstein gefördert. Es soll ein bedarfsgerechtes und nutzerfreundliches Netz an Ladeinfrastruktur initiiert werden, so dass Nutzer von Elektrofahrzeugen überall in Schleswig-Holstein schnell und unkompliziert nachladen können. Neben der Errichtung von neuen Ladepunkten soll auch der Ausbau von Ladeinfrastruktur zum Betrieb von Elektrobussen unterstützt werden. Das neue Förderprogramm zur Ladeinfrastruktur richtet sich an Unternehmen, Initiativen und k...
Artikel weiterlesen
Bildung ist ein Motor für Wachstum und Wohlstand. Insbesondere Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen tragen zum wirtschaftlichen Erfolg einer Region bei. Sie ziehen Hochqualifizierte an und machen die Region für ihre Absolventen und Mitarbeiter als dauerhaften Arbeits- und Lebensort attraktiv. Mit der FH Wedel und der Nordakademie in Elmshorn sind zwei exzellente, mehrfach ausgezeichnete Fachhochschulen im Kreis Pinneberg ansässig. Was macht diese Privathochschulen aus, was macht Corona mit ihnen und wie blicken sie in die Zukunft? Der WEP REPORT online wollte dies wissen von P...
Artikel weiterlesen
Der Kreis Pinneberg ist ein attraktiver und dynamischer Wirtschaftsstandort, getragen von einem lebendigen Mittelstand und vielen Kleinbetrieben in den verschiedensten Branchen. Ihre Mitarbeiterschaft stellt einen besonders hohen Anteil an hochqualifizierten Fachkräften: Im Vergleich aller schleswig-holsteinischen Landkreise nimmt der Kreis Pinneberg mit 12,8 Prozent (Statistik Bundesagentur für Arbeit/2020) den Spitzenplatz bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit akademischen Abschluss ein. Das gute Abschneiden kommt nicht von ungefähr. Ein breites Spektrum an Aus- und W...
Artikel weiterlesen
Im WEP Gewerbegebiet Quickborn Nord tut sich was: Die Friedrich Lange GmbH, traditionsreicher, familiengeführter Sanitär- und Heizungsgroßhandel, erweitert ihren 8000 Quadratmeter großen Lagerkomplex in der Pascalstraße 17. Das flache Gebäude, in dem das Zentrallager, ein Abhollager für Kunden sowie Büros untergebracht sind, erhält für eine Investitionssumme von rund drei Millionen Euro einen 4000 Quadratmeter großen Anbau zwecks noch größerer Produktauswahl. „Das Bad rückt heute viel stärker in das Bewusstsein der Menschen. Neben dem Wohnzimmer und der Küche ist es zu e...
Artikel weiterlesen
Es geht voran mit dem vierten Bauabschnitt im Quickborner Gewerbegebiet Nord. Das Ende der ersten Stufe der Landschaftsbauarbeiten ist in Sicht. Seit Oktober vergangenen Jahres sind die von der WEP beauftragten Landschaftsbauer auf dem 20 Hektar großen Gelände damit beschäftigt, Areale abzustecken, zu roden, viel Erde zu bewegen, zu pflanzen und zu säen. Im April soll diese Phase abgeschlossen sein. Zunächst setzten die Landschaftsbauer die bereits Anfang 2020 begonnenen Rodungsarbeiten mit Baumfäll- und Baumpflegearbeiten fort. Zur Einfriedung des Areals legten sie Knickwälle und Ge...
Artikel weiterlesen
Gleich acht mittelständische Firmen aus dem Kreis Pinneberg sind für den diesjährigen Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert worden: Tofumanufaktur Christian Nagel GmbH aus Ellerbek, Berner International aus Elmshorn, Witt & Sohn AG aus Pinneberg, Autoflug GmbH und IRS Holding GmbH aus Rellingen, Hellermann Tyton GmbH aus Tornesch sowie Feldmühle GmbH und mworks GmbH aus Uetersen. Sie werden auf dem bundesweiten Wettbewerb 2021 in der Teilnahmeregion Schleswig-Holstein/Hamburg antreten. Der Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“, der...
Artikel weiterlesen
Unter dem Motto „Rückenwind fürs Rad – Potenziale an der Westküste nutzen“ stand das 7. Verkehrsforum der Regionalen Kooperation, zu dem sich am 26. Januar 2021 rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung einfanden – Corona bedingt online. Unter der Moderation von Thomas Bultjer, Geschäftsstellenleiter der IHK Flensburg in Heide und Leiter der Facharbeitsgruppe Verkehr der Regionalen Kooperation Westküste, leisteten mehrere Referenten zum Thema Radfahren Beiträge aus verschiedensten Perspektiven. Die Ziele und Maßnahmen der „...
Artikel weiterlesen
Die Regionale Kooperation Westküste hat eine Studie zur Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft der Energieküste in Auftrag gegeben, deren Ergebnisse den Beteiligten sowie interessierten Akteuren aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik am 4. Februar 2021 im Rahmen einer Online-Konferenz vorgestellt wurden. Der stellvertretende Vorsitzende der Regionalen Kooperation Westküste, Nordfrieslands Landrat Florian Lorenzen, eröffnete die als Online-Konferenz konzipierte Veranstaltung. Zwei an der Studie beteiligte Autoren, Dr. Stefan Rehm von der HYPION GmbH aus Heide und Dipl.-Phys. Jürgen Meereis ...
Artikel weiterlesen
Im vierten Quartal 2020 sank der Konjunkturklimaindex der IHK Schleswig-Holstein (Stand 12. Januar 2021) von 98,2 auf 95,0 Punkte und bleibt deutlich unter dem langjährigen Durchschnittswert von 110,5. Diese Entwicklung ist vor allem auf die eingetrübten Erwartungen der Unternehmen zurückzuführen. Gründe dafür liegen in den Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung, die besonders konsumnahe Branchen wie Einzelhandel und Gastronomie belasten. Die aktuelle Geschäftslage schätzen knapp 36 Prozent der befragten Unternehmen als gut ein; 22 Prozent bewerten sie als schlecht. Dies stellt zwar ein...
Artikel weiterlesen
Es ist druckfrisch erschienen: das „Wirtschaftsland 2021“. Das Standortmagazin rund um die Wirtschaft im echten Norden wird jährlich von der WTSH (Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH) herausgegeben. Diesmal stehen auch verschiedene Unternehmen aus dem Kreis Pinneberg im Fokus, zum Beispiel zu Themen wie Nachhaltigkeitskonzepte als Innovationstreiber, revolutionäre Solartechnik und neue Wirtschaftswelt des Mittelstands nach Corona. Außerdem wird über grünen Wasserstoff für Industrie, Mobilität und Wärme von der „Energieküste“ berichtet (siehe a...
Artikel weiterlesen
Durch das EU-Förderprogramm „Innovationsassistent – IA“ wird die Innovationskraft von kleinen, jungen Unternehmen aufgebaut und gestärkt. Die Förderung unterstützt diese Unternehmen bei der Fachkräftegewinnung: Es subventioniert die Beschäftigung eines/einer Innovationsassisten/in. Junge Unternehmen, deren Gründung weniger als fünf Jahre zurückliegt und die gemäß der Kriterien der EU als kleines Unternehmen eingestuft sind, erhalten durch das Förderprogramm die Möglichkeit, Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen zu beschäftigen. Sie helfen, die Innovationsprojekt...
Artikel weiterlesen
Mit dem neuen Leitfaden „Gewerbegebiete der Zukunft“ will die Regionale Kooperation Westküste die Entwicklung von Gewerbegebieten zukunftsfähig und nachhaltig gestalten. Stefan Mohrdieck, Vorsitzender der Regionalen Kooperation Westküste, sagte heute bei der Vorstellung des Leitfadens: „Die Anforderungen an Gewerbegebiete wandeln sich. Digitalisierte Geschäftsmodelle, eine integrierte Mobilität, Veränderungen in der Arbeitswelt und Umbrüche bei Energie und Klima sind hier die wesentlichen Treiber.“ In der Folge müssten sich Planer und Entscheider befassen mit branchenspezifisch...
Artikel weiterlesen
Lohnt es sich, ein Brennstoffzellen-Fahrzeug anzuschaffen, wenn keine Wasserstoff-Tankstelle in der Nähe ist? Lohnt es sich, Wasserstoff (H2) zu produzieren, wenn es keine Abnehmer gibt? Um dieses Henne-Ei-Problem zu lösen, hat die Regionale Kooperation Westküste der Kreise Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg eine Studie über den möglichen Einsatz von Brennstoffzellen-Fahrzeugen und sinnvolle Standorte für Elektrolyseure und Wasserstoff-Tankstellen in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse wurden von zwei der Autoren, Dr. Stefan Rehm von der Hypion GmbH (Heide) und Dipl.-Phys. ...
Artikel weiterlesen
Wessen Steuerhebesätze gehören zu den niedrigsten in Schleswig-Holstein, wer kann gleich vier Autobahnanschlüsse nach Nord und Süd vorweisen und bietet - zum Beispiel beim Schleswig-Holstein-Musikfestival - in einer weithin bekannten Kirche ein konzertantes Klangerlebnis wie eine kleine Elphi? „Ja“, sagt Marc Trampe, „das ist Rellingen. Unsere Gemeinde hat deutlich mehr Besonderheiten vorzuweisen als die vielen Baumschulgebiete, an die jeder gleich bei dem Wort Rellingen denkt. Wobei auch die Baumschulen weiterhin ein Teil der Rellinger DNA sind.“ Sein Stolz kommt nicht von unge...
Artikel weiterlesen
Institut für Mittelstandsforschung legt neueste Zahlen zu Unternehmensgründungen vor Der Kreis Pinneberg hat seinen guten Ruf als Gründerland mit einem glänzenden Ergebnis für das Jahr 2019 erneut verbessert. Diesen Erfolg belegt das aktuelle NUI Ranking des Bonner Instituts für Mittelstandsforschung (IFM), dessen Ergebnisse auf statistischen Länder- und Bundesdaten beruhen. Demnach steht der Kreis Pinneberg bei den Firmengründungen im bundesweiten Vergleich aller 401 Landkreise und kreisfreien Städte mit 170,6 Punkten auf Rang 22. Gegenüber dem Vorjahr ist der Kreis damit um 5 Pl...
Artikel weiterlesen
Am 15. Februar eröffnet das Wedeler Unternehmen Coworking Elbvororte seinen Pendlerhafen, das wohnortnahe Coworking-Space mit dem Elbstrand direkt vor der Tür. Nach der Smart Factory im Elmshorner Heinrich-Hertz-Gewerbepark (siehe WEP REPORT online Ausgabe 7/2020) ist es der bereits zweite größere Ort für mobiles Arbeiten im Kreis Pinneberg. Arbeit 4.0 revolutioniert die Arbeitswelt. Die Digitalisierung und der Generationswechsel bei den Arbeitnehmern beeinflussen die Ausgestaltung zunehmend: Schlüsselqualifikationen liegen in der digitalen Kompetenz, Hierarchien werden flacher, sta...
Artikel weiterlesen
Der Aufruf im vorigen WEP REPORT online an die Leserinnen und Leser, uns ihre Wunschthemen für kommende WEP Webinare und, wenn die Situation es wieder zulässt, auch Präsenz-Seminare mitzuteilen, war erfolgreich. Das Redaktionsteam dankt allen, die sich mit Vorschlägen beteiligt haben. Inzwischen sind für den Zeitraum bis Juni vier Veranstaltungen geplant, die von Fachreferenten geleitet und durch Berichte von Unternehmern einen betont starken Praxisbezug bieten werden. Die Themen: • Vom Kollegen zur Führungskraft • Recruiting in Zeiten von Corona • Unternehmensnachfolge • D...
Artikel weiterlesen
PitPony, die Pferdedeckenwäscherei von Florian und Frederik Ott im Heeder WEP Gewerbegebiet hat ein Herz für die von Corona gebeutelte Kultur gezeigt. Am 11. Januar überreichten sie der Barmstedter „Kulturschusterei“ einen Spendenscheck über 1.078 Euro – genau die Hälfte der Dezember-Einnahmen von PitPony. „Die Betreiber von Kulturstätten stehen wegen des Corona-Lockdowns wirklich vor dem absoluten Nichts und sind von der Zahlungsunfähigkeit bedroht. Auch Matthias Grütz, der vor einigen Jahren die Kulturschusterei in den Räumlichkeiten des alten Kinos eröffnet hat. Wir all...
Artikel weiterlesen
Auch im aktuellen Lockdown hält die WEP Beratungsstelle FRAU & BERUF für Frauen ihr Angebot aufrecht. Interessierte Frauen erreichen die Beraterinnen telefonisch oder per E-Mail, auf Wunsch auch per Videokonferenz Die Corona-Krise führte und führt zu einem merklichen Anstieg des Beratungsbedarfes von Frauen bei vielen beruflichen Belangen. Die Beraterinnen von Frau und Beruf, Martina Pichon und Stefanie Pöppelmann, unterstützen in vertraulichen Gesprächen bei beruflichen Fragen, die sich aufgrund der aktuellen unsicheren Zeit ergeben. Unverändert bleibt zudem das allgemeine Angeb...
Artikel weiterlesen
Am 31. Dezember 2020 ist es vorbei mit dem COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz. Welche Chance haben von Corona gebeutelte Firmen, die überschuldet oder gar zahlungsunfähig sind, im neuen Jahr dem wirtschaftlichen Aus zu entgehen? In einem kostenlosen Web-Seminar der WEP werden Experten darüber informieren. Das im März 2020 erlassene COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz hat verhindert, dass es in der Wirtschaft zu einer großen Insolvenzwelle gekommen ist. Durch das Gesetz wurde die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen ausgesetzt, die infolge des Corona-Lockdowns insolvenzreif gewo...
Artikel weiterlesen
Nicht alltägliche Gäste bei Witte Pumps & Technology GmbH im WEP BusinessPark in Tornesch: Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz stattete dem weltweit agierenden Hersteller von Präzisionszahnradpumpen im November gemeinsam mit Jürgen Holdhof, Vorstandsmitglied des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), einen Besuch ab. Es war die letzte Firmenvisite auf ihrer Informationstour durch Norderstedt und den Kreis Pinneberg, die sie in fünf mittelständische Maschinenbauunternehmen führte. Empfangen wurden die Gäste sowie der Geschäftsführer der WEP Wirtschafts...
Artikel weiterlesen
Sägen, fräsen, baggern – im Quickborner Gewerbegebiet Nord tut sich was. Die WEP Wirtschaftsförderung hat für die Erschließung des vierten Bauabschnitts im Quickborner Gewerbegebiet Nord die ersten Landschaftsbauarbeiten in Auftrag gegeben. Seit Ende Oktober ist eine Fachfirma mit der Freimachung des 20 Hektar großen Geländes, das am Ende der Pascalstraße liegt, beschäftigt. „Im Jahr 2022“, so setzte WEP Geschäftsführer Harald Schroers während eines Pressetermins vor Ort eine Marke zum Zeitplan, „ können hier die ersten Firmen ihr neues Domizil errichten.“ WEP und Sta...
Artikel weiterlesen
„Wir verwandeln die Bad-Träume unserer Kunden zu individuellen Traumbädern“, verspricht Norbert Böhlke, Inhaber von Wulff – Die Badgestalter in Elmshorn sowie einem Sanitär- und Heizungsfachbetrieb in Barmstedt, und erläutert: „Der Badgestalter ist eine deutschlandweit renommierte Dachmarke, die für professionelle Badsanierung aus einer Hand steht. Mit Komplettbetreuung, zum Festpreis und zum garantierten Termin. Wir sind zertifiziert und setzen auf größtmögliche Kundenzufriedenheit. Das heißt konkret, wir legen einen besonders hohen Qualitätsmaßstab bei Planungskreativitä...
Artikel weiterlesen
Der Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein ist ein effektives Förderinstrument, um Fachkräfte zu qualifizieren und Arbeitsplätze zu sichern. Mit neuen Konditionen ist der Weiterbildungsbonus noch attraktiver geworden. Die WEP berät darüber. Qualifizierte Beschäftigte sind ein Gewinn für jedes Unternehmen. Sie sind unverzichtbar für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Regelmäßige Weiterbildungen sind eine gute Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder neu zu motivieren, zu unterstützen und an das Unternehmen zu binden. Im R...
Artikel weiterlesen
Navigation überspringen Aktuelles Coronavirus: Aktuelle Informationen für Unternehmen Archiv Vergabe Veranstaltungen WEP REPORT online Downloads Datenschutz Login WEPAktuellesNachricht 21.10.2020 Virus sorgt bei Existenzgründern zu Tendenz des Abwartens Im Vergleich zum Vorjahr wurden nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes im ersten Halbjahr 2020 deutschlandweit rund 16 Prozent weniger Unternehmen gegründet. Dabei sank die Zahl der größeren Betriebsgründungen um knapp neun Prozent, die der Kleingründungen um mehr als 20 Prozent. Auch die WEP Existenzgründungsber...
Artikel weiterlesen
Unter dem Motto „Gründen heißt Vielfalt“ wird vom 16. bis 22. November 2020 die Gründerwoche Deutschland ausgerichtet. Als Partner unterstützt die WEP diese Veranstaltung, die zum elften Mal unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) stattfinden wird. Gründungsakteure und Förderer von Gründergeist wie die WEP mit ihrer Existenzgründungsberatung beteiligen sich als Partner an der bundesweiten Aktion, um die Gründungskultur und das Gründungsklima in Deutschland mit zusätzlichen Impulsen zu stärken. Während und rund um die Gründerwoche biete...
Artikel weiterlesen
Im Rahmen des Scale-Up Projektes werden innovative Unternehmen gesucht, die Lösungen im Bereich „Smarte Energiesysteme“ anbieten. Start-ups und KMU (kleine und mittlere Unternehmen) erhalten so eine Chance, ihre Produkte und Anwendungen zum Thema Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit bei großen Unternehmen im internationalen Nordseeraum zu präsentieren. Aktuelle Anfragen: Die TU Delft sucht nach Lösungen im Bereich „Smart Grid“ für Versorgungsnetzwerke (Elektrizität, Wasser, Wärme, Gas). Zum einen werden Lösungen zur Reduzierung von elektrischen Leistungsspitzen, Energi...
Artikel weiterlesen
Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine der wichtigsten Technologien der Zukunft. Mit ihrer Hilfe lassen sich Ressourcen sparen, Produktionsabläufe verbessern und Kunden besser erreichen. In einem Interview des WEP REPORT online, Ausgabe Juni 2020, mit Digitalisierungsexperte Danny Kensa und WEP Geschäftsführer Dr. Harald Schroers wird dies deutlich (nachzulesen unter www.wep.de). Dass KI in Deutschland aber noch einen weiten Weg vor sich hat, zeigt die neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Kooperation mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Sie informiert,...
Artikel weiterlesen
Kein Theater, keine Konzerte, keine Feste, keine Messen. Stattdessen leere Kassen und Kurzarbeit. Die Kultur- und Veranstaltungsbranche steckt wegen Corona besonders tief in der Krise. PreussMesse in Holm hat trotzdem nicht resigniert. Das gestandene, erfolgreiche Messebauunternehmen mit 175-jähriger Tradition will es jetzt erst recht wissen. „Kreativ sein ist schließlich unser tägliches Brot. Deshalb haben wir uns mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einen Tisch gesetzt und nach Alternativen gesucht“, erzählt Seniorchef Peter Preuß, der den fünfzigköpfigen Familienbetrieb...
Artikel weiterlesen
Dass sie bei ihrem Wunsch, sich beruflich zu verändern, durch Gespräche in der WEP Beratungsstelle Frau & Beruf des Kreises Pinneberg viel Motivation und Hinweise auf für sie passende Weiterbildungsmöglichkeiten erhielt, empfindet Aretha Enaholo als großes Glück. Die examinierte Krankenschwester steht nun kurz vor dem Abschluss einer achtmonatigen Qualifizierung am Berufsförderungswerk Hamburg zur Kauffrau im Gesundheitswesen. „Ich bin so dankbar für die Bestätigung und die Denkanstöße, die ich durch die Beraterinnen erhalten habe“, betont die 50-Jährige. Sie hatte im vergan...
Artikel weiterlesen
Die Westküstenkreise Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen und Nordfriesland gelten als Schleswig-Holsteins führende Energieregion. Ab jetzt treten sie gemeinsam als „Energieküste“ auf, um ihre Vorreiterrolle auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien zu unterstreichen und die dynamische Entwicklung dieses Wirtschaftszweiges in ihrer Region weiter voranzubringen. Die Regionale Kooperation Westküste, in der sich neben der WEP die vier Kreise und weitere Partner der Region zusammengeschlossen haben, präsentierte die neue Dachmarke und die Ziele der „Energieküste“ gemeinsam mit Wirtschaf...
Artikel weiterlesen
Gewerbeflächen an der Westküste werden knapp. Der Grund ist eine weiterhin hohe Nachfrage nach Bauland für Industrie- und Gewerbeimmobilien. Das geht aus dem 2. Monitoringbericht der Regionalen Kooperation Westküste* hervor, der vom Büro für Regionalanalyse BFR, Dortmund und Georg Consulting aus Hamburg im Auftrag der Projektgesellschaft Norderelbe, einer WEP Tochter, erstellt wurde. Anders als in der Erhebung von 2017, in der nur 17 Gewerbestandorte untersucht wurden, haben die Gutachter nun mit 112 Standorten nahezu alle Gewerbegebiete in den Kreisen Pinneberg, Steinburg, Dithmarschen ...
Artikel weiterlesen
Erkältung oder Corona? Was muss ich tun? Diese Fragen stellen sich Firmenchefs oftmals verunsichert, wenn jemand aus dem Mitarbeiterteam verschnupft und hustend zur Arbeit kommt. „Viele rufen bei uns im Gesundheitsamt an, um sich zu erkundigen“, berichtet Silke Linne, Pressesprecherin der Kreisverwaltung Pinneberg. Der Fachdienst Gesundheit hat deshalb eine kleine Übersicht für den WEP REPORT online vorbereitet, die Arbeitgeber als Leitfaden nutzen können. Wie soll sich der Arbeitgeber verhalten, wenn Mitarbeiter Schnupfen haben? Treten neben einfachem Schnupfen eine laufende Nas...
Artikel weiterlesen
Am 1. September hat das Bundesfamilienministerium das Förderprogramm Betriebliche Kinderbetreuung neu gestartet und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung einer familienbewussten Lebens- und Arbeitswelt. Bis zu neun Millionen Euro stehen für die Förderung bereit. Das Programm, das bis zum 31. Dezember 2022 läuft, soll insbesondere kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützen, nachhaltige Betreuungsangebote für Kinder ihrer Beschäftigten zu schaffen. Dazu Bundesfamilienministerin Franziska Giffey: „Viele Unternehmen würden gerne mehr tun, um die Vereinbarkeit vo...
Artikel weiterlesen
Die Digitalisierung hat durch die Corona-Krise quasi über Nacht einen Schub erhalten. Wird das die Wirtschaft schneller als gedacht zukunftsfähig machen? Der WEP Report online hat Danny Kensa (Foto), Digitalisierungsexperte für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Ausrichter verschiedener WEP Seminare, und WEP Geschäftsführer Dr. Harald Schroers zu ihren Einschätzungen befragt. Report: Herr Kensa, Herr Schroers, Arbeitsminister Hubertus Heil hat gesagt: „Wir wollen aus dieser Krise digitaler, sozialer und ökologischer hervorgehen.“ Wenn Sie an Ihre Gespräche und Erfahrungen...
Artikel weiterlesen
Mit einer Bilanzsumme von rund 16,8 Millionen Euro hat die WEP Wirtschaftsförderung das Geschäftsjahr 2019 auf fast gleichem Niveau wie im Vorjahr (17,0 Mio.) beendet. In die Daten, Zahlen und Fakten, die hinter der aktuellen Jahresbilanz stehen, gibt der frisch erschienene Geschäftsbericht ausführlich Einblick. Er zeigt, dass die WEP ihre zentrale Aufgabe einmal mehr mit guten Ergebnissen wahrgenommen hat: die qualitativen Faktoren des wirtschaftlich erfolgreichen Standorts Kreis Pinneberg beständig zu optimieren. Dazu Dr. Harald Schroers, WEP Geschäftsführer: „Der Kreis Pinneb...
Artikel weiterlesen
Es ist eine notwendige Investition in die Zukunft und angesichts des Fachkräftemangels wichtiger denn je: eine moderne Personalarbeit und die Digitalisierung im Unternehmen. Die Fachkräfteberatung der WEP kann kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten im Rahmen der Förderprogramme „Unternehmens-Wert: Mensch“ und „Unternehmens-Wert: Mensch plus“ dabei unterstützen, geeignete Maßnahmen zu realisieren. Die beiden Programme werden sehr gut angenommen und sind aufgrund der bundesweit hohen Nachfrage um zwei weitere Jahre bis Mitte 2022 verlängert worden. „Als reg...
Artikel weiterlesen
Den Wettbewerb im Druckgewerbe zu meistern ist schon seit langem, vor allem aber seit dem Internetzeitalter, ein schwieriges Geschäft. Umso mehr Respekt ist der RieckDruck GmbH in Tornesch zu zollen, einem erfolgreichen Familienunternehmen, dessen Mitglieder seit vier Generationen die Druckerschwärze im Blut haben. „Was du ererbst von deinen Vätern, erwirb es, um es zu besitzen. Diesen Leitsatz unserer Familie habe ich bis heute gelebt“, sagte Firmenchef Wolfgang Rieck am 6. Januar 2020 anlässlich der Feier zum 100. Jubiläum vor rund 80 Kunden, Geschäftspartnern und Vertretern aus Ve...
Artikel weiterlesen
„Die Beiden sind wahre Mustergründer“, lobt Dr. Harald Schroers, Geschäftsführer der WEP-Wirtschaftsförderung, die Brüder Florian und Frederik Ott. Die Jungunternehmer stellten am 2. Dezember ihre inzwischen dritte Firma im WEP-Gewerbegebiet Heede vor: PitPony, die Reinigung für Pferdedecken, benannt nach den Grubenponys, die in England unter Tage arbeiteten. „Denn auch wir arbeiten im Verborgenen“, scherzt Florian Ott. Kerngeschäft der Brüder ist die von Vater Volker Ott gegründete Vertriebs- und Service-Gesellschaft für gewerbliche Großwaschmaschinen des US-amerikanischen ...
Artikel weiterlesen
Die neue EU - Datenschutz - Grundverordnung (DSGVO) ist zwingend ab Mai 2018 in jedem deutschen Unternehmen anzuwenden. Aber ist das eigene Unternehmen bereit dafür? Was ist die DSGVO eigentlich und was regelt sie? Was sind personenbezogene Daten? Welche Pflichten und welche Rechte ergeben sich für Sie als Unternehmer? Welche Konsequenzen erwarten Unternehmer bei einer eventuellen Nichteinhaltung der DSGVO? Auf Einladung der WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg folgten am 16. April rund 50 Unternehmerinnen und Unternehmer den Ausführungen von Re...
Artikel weiterlesen
Seit 2005 ermöglicht das Berufsbildungsgesetz die Teilzeitausbildung. Die Reduzierung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit erleichtert die Vereinbarkeit mit der Familie und ermöglicht so den Erwerb eines vollwertigen beruflichen Abschlusses. Eine Ausbildung in Teilzeit ist in zwei Varianten möglich, und zwar ohne Verlängerung der Ausbildungszeit, wobei die Arbeitszeit einschließlich des Berufsschulunterrichts mindestens 25 Wochenstunden (oder 75 % der wöchentlichen Arbeitszeit) beträgt, oder mit Verlängerung der Ausbildungszeit um maximal ein Jahr, wobei die Arbeitszei...
Artikel weiterlesen
Elmshorn (kk/nn) Schauen, wie es der heimischen Wirtschaft geht - seine jährliche Sommertour führte Landrat Oliver Stolz auch zu drei Start-Up-Unternehmen, die die Mikrokreditberatung und die Fachkräfteberatung der WEP-Wirtschaftsförderung genutzt haben. Gemeinsam mit WEP-Chef Dr. Harald Schroers besuchte er die Elmshorner Softwareentwickler FESforward GmbH, den Schenefelder Virtual-Reality-Spezialisten showpixelVR und die Uetersener Schokoladenmanufaktur DAJA Chocolate KG. Geschäftsidee, Gründung, Erfolge und Chancen, aber auch Herausforderungen und Probleme standen bei den Gespräc...
Artikel weiterlesen
Als Magnet erwies sich am 20. März das Glücksrad der Beratungsstelle Frau & Beruf im Schenefelder Einkaufszentrum. Beraterin Brigitte Pisall und Schenefelds Gleichstellungsbeauftragte Ute Stöwing ließen Frauen wie Männer drehen, um dann mit Quizfragen und Antworten auf die Entgeltunterschiede zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen. Die Aktion fand im Rahmen des jährlichen Equal Pay Days statt. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied. Er steht also für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer bei gleicher Quali...
Artikel weiterlesen
Norderstedt (em) Jahrelang trug Stefan Windhorst aus Norderstedt die Idee von beruflicher Selbstständigkeit vor sich her. Als vielbeschäftigter Vertriebsmitarbeiter in der Verpackungsmittelbranche fehlten ihm jedoch die Zeit und das letzte Quäntchen Antrieb, sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen - bis zu dem Tag, als er arbeitslos wurde. In der Beratung der Arbeitsagentur hörte er von der Existenzgründungsförderung. Die Entscheidung war keine Frage! Mit der Startbahn:Existenzgründung und der Mikrokreditberatung der WEP ließ sich der gelernte Kaufmann und Verpackungsmitteltechnike...
Artikel weiterlesen
Das Interesse an Gewerbegrundstücken im Kreis Pinneberg, vorzugsweise an den wichtigsten Verkehrsadern, nahm im vergangenen Jahr spürbar zu. Dies weisen die Zahlen im WEP Geschäftsbericht 2018 aus. Die Flächenknappheit dämpfte das Geschäft allerdings, denn selbst nicht so flächenintensive Unternehmen konnten kaum noch bedient werden. Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Kleinere, eher regional agierende Unternehmen – etwa Handwerksbetriebe oder Unternehmen der Metall- oder Elektrotechnik - wagen vermehrt den Zug in ländliche Teile des Kreises. „Für den wirtschaftlichen Ausgl...
Artikel weiterlesen
Ellerhoop (em/kv) Das Projekt FRAU & BERUF wird 30 Jahre. Dass es für FRAU & BERUF auch heute noch viel zu tun gibt, erleben die Beraterinnen Stefanie Oeverdieck und Brigitte Harbeck in ihrem Beratungsalltag hautnah. „Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nach wie vor Sache der Frauen. Sie sind es, die trotz guter Ausbildung in Teilzeit oder gar Minijobs arbeiten und sich damit zufriedengeben müssen, gerade mal das Betreuungsgeld für ihre Kinder zu verdienen. Es verzichten noch zu viele Frauen auf ihr berufliches Fortkommen. So sorgen sie unzureichend für ihre Rente vor und sin...
Artikel weiterlesen
Pinneberg (em/kv) Trends und Herausforderungen wie die Digitalisierung, veränderte Kundenbedürfnisse, hohe Wettbewerbsintensität und regulatorischer Aufwand sind allgegenwärtig und beeinflussen die Geschäftspolitik und strategische Ausrichtung von Banken. Neue Geschäftsfelder und innovative Leistungen, die die Mitglieder und Kunden der Volksbank Pinneberg-Elmshorn begeistern, stehen im Mittelpunkt der erfolgreichen Gestaltung ihrer Zukunft. Die Bilanzsumme der Volksbank Pinneberg- Elmshorn eG ist erneut gestiegen und beträgt zum Jahresende 2,1 Mrd. Euro. Der Zuwachs resultiert aus d...
Artikel weiterlesen
Elmshorn (kk/nn) Schauen, wie es der heimischen Wirtschaft geht - seine jährliche Sommertour führte Landrat Oliver Stolz auch zu drei Start-Up-Unternehmen, die die Mikrokreditberatung und die Fachkräfteberatung der WEP-Wirtschaftsförderung genutzt haben. Gemeinsam mit WEP-Chef Dr. Harald Schroers besuchte er die Elmshorner Softwareentwickler FESforward GmbH, den Schenefelder Virtual-Reality-Spezialisten showpixelVR und die Uetersener Schokoladenmanufaktur DAJA Chocolate KG. Geschäftsidee, Gründung, Erfolge und Chancen, aber auch Herausforderungen und Probleme standen bei den Gespräc...
Artikel weiterlesen
Als Magnet erwies sich am 20. März das Glücksrad der Beratungsstelle Frau & Beruf im Schenefelder Einkaufszentrum. Beraterin Brigitte Pisall und Schenefelds Gleichstellungsbeauftragte Ute Stöwing ließen Frauen wie Männer drehen, um dann mit Quizfragen und Antworten auf die Entgeltunterschiede zwischen den Geschlechtern aufmerksam zu machen. Die Aktion fand im Rahmen des jährlichen Equal Pay Days statt. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied. Er steht also für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer bei gleicher Quali...
Artikel weiterlesen
Tornesch (em) Die Bagger rollen mal wieder im WEP BusinessPark Tornesch. Das Unternehmen Schoenrock Hydraulik Marine Systems GmbH verlagert seinen Betrieb an die Lise-Meitner-Allee in Tornesch und beging am 13. November den 1. Spatenstich. Schoenrock Hydraulik Marine Systems GmbH ist einer der weltweit führenden Schiffbauzulieferer im Bereich wasserdichte Schottschiebetüren, Außenhautpforten (Shelldoors) und Lüftungsklappen. Das Unternehmen rüstet seit mehr als 60 Jahren Handels- und Passagierschiffe, Fähren, Kreuzfahrtschiffe, Yachten, Marineschiffe sowie Spezialschiffe und Offshore-...
Artikel weiterlesen
Norderstedt (em) Jahrelang trug Stefan Windhorst aus Norderstedt die Idee von beruflicher Selbstständigkeit vor sich her. Als vielbeschäftigter Vertriebsmitarbeiter in der Verpackungsmittelbranche fehlten ihm jedoch die Zeit und das letzte Quäntchen Antrieb, sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen - bis zu dem Tag, als er arbeitslos wurde. In der Beratung der Arbeitsagentur hörte er von der Existenzgründungsförderung. Die Entscheidung war keine Frage! Mit der Startbahn:Existenzgründung und der Mikrokreditberatung der WEP ließ sich der gelernte Kaufmann und Verpackungsmitteltechnike...
Artikel weiterlesen
Die neue EU - Datenschutz - Grundverordnung (DSGVO) ist zwingend ab Mai 2018 in jedem deutschen Unternehmen anzuwenden. Aber ist das eigene Unternehmen bereit dafür? Was ist die DSGVO eigentlich und was regelt sie? Was sind personenbezogene Daten? Welche Pflichten und welche Rechte ergeben sich für Sie als Unternehmer? Welche Konsequenzen erwarten Unternehmer bei einer eventuellen Nichteinhaltung der DSGVO? Auf Einladung der WEP Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Pinneberg folgten am 16. April rund 50 Unternehmerinnen und Unternehmer den Ausführungen von Re...
Artikel weiterlesen
Seit 2005 ermöglicht das Berufsbildungsgesetz die Teilzeitausbildung. Die Reduzierung der täglichen oder wöchentlichen Ausbildungszeit erleichtert die Vereinbarkeit mit der Familie und ermöglicht so den Erwerb eines vollwertigen beruflichen Abschlusses. Eine Ausbildung in Teilzeit ist in zwei Varianten möglich, und zwar ohne Verlängerung der Ausbildungszeit, wobei die Arbeitszeit einschließlich des Berufsschulunterrichts mindestens 25 Wochenstunden (oder 75 % der wöchentlichen Arbeitszeit) beträgt, oder mit Verlängerung der Ausbildungszeit um maximal ein Jahr, wobei die Arbeitszei...
Artikel weiterlesen

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.