Kreis Segeberg (em)  Auch in diesem Jahr werden wieder die Laufschuhe für Teamgeist und Gesundheit geschnürt. Der Countdown läuft und die Vorfreude auf den 2. AOK-Firmenlauf in der Stadt ist riesengroß. Die beiden Organisatoren, die AOK NordWest und die Rattenscharf Event Agentur, schauen schon gespannt auf die eingehenden Anmeldungen für den Lauf am Freitag, 21. Juni. „Anmeldungen sind noch bis zum 31. Mai unter www.norderstedt-firmenlauf.de möglich“, sagt Dagmar Buschbeck von der Rattenscharf Event Agentur.

Die noch verbleibenden Tage der Anmeldefrist sollten genutzt werden, um Kolleginnen und Kollegen zu motivieren und ein möglichst großes Team zusammenzustellen für die beliebte Laufveranstaltung. „Die Verbindung von Arbeit und Sport stärkt das Wir-Gefühl in den Belegschaften auch außerhalb des Arbeitsalltags. Es geht nicht um Zeit und Leistung, sondern darum, gemeinsam aktiv zu sein und Spaß mit den Kolleginnen und Kollegen zu haben“, so AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch, „jeder tut etwas für seine Gesundheit und das Betriebsklima wird dadurch auch gefördert.“

Der Spaß am Laufen und am Miteinander sowie das gemeinsame Erfolgserlebnis stehen im Vordergrund – es geht nicht um Sieger und Bestzeiten. Gelaufen wird über eine Distanz von 4,2 Kilometer durch den Stadtpark Norderstedt. Gestartet wird am Freitag, 21. Juni, um 18 Uhr. Am Ende des Feldes gehen die Walkerinnen und Walker auf die Strecke. Auch die Vorbereitungen für die After Run Party laufen auf Hochtouren. Für dieses Jahr ist sogar Live Musik geplant und die Speisenangebote werden neben der klassischen Bratwurst um vegetarische Angebote ergänzt. Wer nach dem Lauf dabei sein möchte, kann sich bereits jetzt im Internet einen Tisch oder auch Team-Pavillon für die Party bestellen. 

Anmelden können sich Teams und Einzelteilnehmende im Internet unter www.norderstedt-firmenlauf.de. Dort finden Interessierte alle Informationen rund um den Lauf. Anmeldeschluss ist am 31. Mai. Die Startgebühr beträgt 20 Euro plus Mehrwertsteuer. Anmeldungen sind auch noch danach möglich, die Startgebühr beträgt dann 25 Euro plus Mehrwertsteuer. „Im Startgeld sind nicht nur die Strecken- und Zielverpflegung enthalten, sondern unter anderem auch eine personalisierte Startnummer und Finisher-Medaille sowie ein hochwertiges Präsent für alle Teilnehmenden“, erklärt Buschbeck.