B2B Wirtschaft
Neumünster
Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V.

2. Netzwerktreffen zum Abschluss des Förderprojektes „Kultur- und Naturerbe im schleswig-holsteinischen Binnenland


© Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus e.V.
Neumünster (em) Von 0 auf 100: Zum Abschluss des Förderprojektes „Kultur- und Naturerbe im schleswig-holsteinischen Binnenland – Vernetzung und Angebotsentwicklung“ laden die Projektverantwortlichen alle Partner*innen, Leistungsträger*innen und Interessierten ein, beim 2. Netzwerktreffen am 29.09.2022 ab 13.00 Uhr auf Schloss Gottorf einen Blick auf das Erreichte zu werfen und gemeinsam Impulse für die touristische Entwicklung im Binnenland Schleswig-Holsteins für die Zeit nach Projektende zu entwickeln.

Das Binnenland Schleswig-Holstein auf der touristischen Landkarte verorten, konkrete Angebote für relevante Zielgruppen schaffen und eine breite Vernetzung aller Akteure in der Region erreichen – die Ziele des Förderprojektes „Kultur- und Naturerbe im schleswig-holsteinischen Binnenland – Vernetzung und Angebotsentwicklung“ waren hoch gesteckt, aber nicht zu hoch. Denn dank des engagierten Einsatzes aller Beteiligten ist das Binnenland Schleswig-Holstein im echten Norden als bedeutende Destination sichtbar geworden.  

Bevor das Projekt am 30.12.2022 offiziell endet, laden die Projektverantwortlichen ein, einen Blick zurückzuwerfen und die wichtigsten Meilensteine und genommenen Hürden der vergangenen drei Jahre Revue passieren zu lassen. Beim 2. Netzwerktreffen am 29.09.2022 von 13.00 bis 18.00 Uhr auf Schloss Gottorf soll es aber nicht nur darum gehen, das Erreichte zu reflektieren. Vielmehr möchten die Organisator*innen Impulse für die Zeit, die Zusammenarbeit und die weitere Entwicklung des Tourismus im Binnenland nach Projektende geben. Dazu erwartet die Teilnehmenden ein spannendes Programm, in dem Expert*innen in Kurzvorträgen wichtige Impulse, an die direkt angeknüpft werden kann, geben. Zu den Referent*innen  gehören zum Beispiel Prof. Dr. Julius Arnegger von der FH Westküste, der zum Thema „Nachhaltiger Tourismus” referieren wird. Weitere Vorträge widmen sich den Themen Storytelling und Open Data. Als besondere Gäste werden Staatssekretärin Julia Carstens vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus sowie Staatssekretärin Anne Benett-Sturies, Ministerium für Landwirtschaft, ländliche Räume, Europa und Verbraucherschutz erwartet.

Olaf Prüß, Projektleiter bei RegionNord, betont die Wichtigkeit der Veranstaltung: „Seit dem 1. Netzwerktreffen vor knapp drei Jahren wurden wichtige Weichen für die Entwicklung des Binnenlandes Schleswig-Holstein gestellt. Die Partner pflegen heute eine enge Zusammenarbeit, die Destination ist endlich auf der touristischen Landkarte Schleswig-Holsteins verankert und kann sich heute effektiv an Maßnahmen und Kooperationen mit eigenen Angeboten beteiligen. Neben dem Blick in die Zukunft des Binnenlandes Schleswig-Holstein wollen wir im Netzwerktreffen vor allem unseren Partnern mit wichtigen Impulsen zu den Themen Storytelling, Nachhaltigkeit und Open Data etwas zurückgeben.  Wir freuen uns auf eine abwechslungsreiche Veranstaltung mit spannendem Programm und vielen Gästen!“

Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich eine Anmeldung ist erforderlich. Diese kann schriftlich unter Angabe der Veranstaltungsnummer 2022-149 an das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, Hamburger Chaussee 25 in 24220 Flintbek gerichtet werden. Auch Anmeldungen per Fax unter 04347 704-790 sowie per E-Mail an anmeldung@bnur.landsh.de sind möglich.

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.