Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

B2B Wirtschaft
Quickborn

Wirtschafts.Regionen


Sägen, fräsen, baggern – im Quickborner Gewerbegebiet Nord tut sich was. Die WEP Wirtschaftsförderung hat für die Erschließung des vierten Bauabschnitts im Quickborner Gewerbegebiet Nord die ersten Landschaftsbauarbeiten in Auftrag gegeben. Seit Ende Oktober ist eine Fachfirma mit der Freimachung des 20 Hektar großen Geländes, das am Ende der Pascalstraße liegt, beschäftigt. „Im Jahr 2022“, so setzte WEP Geschäftsführer Harald Schroers während eines Pressetermins vor Ort eine Marke zum Zeitplan, „ können hier die ersten Firmen ihr neues Domizil errichten.“

WEP und Stadt Quickborn agieren als Partner

Wie schon bei den vorangegangenen drei Bauabschnitten mit insgesamt 90 Hektar Fläche arbeitet die WEP mit der Stadt Quickborn zusammen. Allerdings steht die Kooperation auf neuen Füßen: Die Stadt Quickborn ist Mitglied in der nach dem Willen des Kreistags vor drei Jahren gegründeten WEP Kommunalholding. Auf deren Basis entwickeln und vermarkten WEP und Kommunen Gewerbeflächen gemeinsam. Kosten und Gewinn werden zwischen WEP und Kommune geteilt „Für dieses partnerschaftliche Modell ist eine große Vertrauensbasis nötig“, erklärte Schroers.

Firmen erwartet eine 1A-Lage

„Wir arbeiten seit den 1980er Jahren gut mit der WEP zusammen. Deshalb hat die Stadt vor anderthalb Jahren beschlossen, auch diesen vierten und letzten Bauabschnitt für die Neuansiedlung und Erweiterung von Betrieben gemeinsam mit der WEP zu realisieren“, sagte Quickborns Bürgermeister Thomas Köppl und betonte: „Diese Gewerbeflächen sind äußerst attraktiv. Sie bieten Unternehmen eine 1A-Lage in unmittelbarer Nähe zur A 7 und zur B 4.“ Jetzt seien die rechtlichen Grundlagen für die Bebauung geschaffen und man könne mit der Rodung und den Ausgleichspflanzungen beginnen.

Umweltverträgliche Betriebe gewünscht

Beim Planungsprozess für das Gewerbegebiet wurde auf bestmöglichen Umweltschutz geachtet. So kündigte Köppl zum Beispiel ein Blockheizkraftwerk an, das die Betriebe klimaschonend mit Wärme versorgen wird. Einig waren sich Köppl und Schroers auch, dass bei der Ansiedlung der Betriebe auf eine bunte Mischung geachtet werden soll. „Das ist gut und krisenfest“, begründete Schroers. Und auch die Umweltverträglichkeit der Unternehmen sei ein wichtiges Kriterium. „Sie sollen keine Industriebrache hinterlassen, wenn sie den Standort vielleicht einmal verlassen“, so Schroers weiter. Ausgeschlossen seien deshalb umweltgefährdende Betriebe, ebenso Einzelhandel und reine Lagerflächen.

Quadratmeterpreis steht noch nicht fest

Die Auftragsvergabe für die verkehrs- und entwässerungstechnische Erschließung hat die WEP für den Frühsommer 2021 geplant. Ende 2021 wird der Verkauf der Grundstücke beginnen. „Die ersten Anfragen, vornehmlich von produzierendem Gewerbe und Handwerk aus der Region, gibt es aber schon“, beschrieb WEP Geschäftsführer Harald Schroers das sich in dieser frühen Phase abzeichnende, vergleichsweise hohe Interesse an den Grundstücken. Ein Quadratmeterpreis kann den Interessenten erst später genannt werden, da die tatsächlichen Kosten noch nicht vollständig bekannt sind. Als Denkrichtung verwies Köppl auf den dritten Bauabschnitt, bei dem der Preis seinerzeit deutlich über 100 Euro gelegen hatte, und auf die inzwischen um etwa das Doppelte gestiegenen Gewerbegrundstückspreise.

„Positives Signal an die Wirtschaft“

Schroers wies auf die besondere Bedeutung des Projektes hin: „Angesichts der knappen und immer schwieriger zu mobilisierenden Gewerbeflächen im nördlichen Hamburger Randgebiet ist dieser vierte Bauabschnitt im Quickborner Gewerbegebiet Nord ein positives Signal an die Wirtschaft und eine große Chance für Investitionen.“

Foto: reuen sich, dass es in Quickborn Nord mit dem Gewerbegebiet weitergeht: (von links) Quickborns Bürgermeister Thomas Köppl, WEP Geschäftsführer Harald Schroers und Quickborns Wirtschaftsförderin Maren Rusch. Foto: HassPR
Artikel weiterlesen


Quickborn (em) Die zur HanseWerk-Gruppe gehörende Schleswig-Holstein Netz hat die Erschließung mit Strom und Gas für das künftige Neubaugebiet Im Dorfe (B-Plan 6) in Heist abgeschlossen. Der Netzbetreiber ließ innerhalb von zwei Monaten 120 Meter Gasleitungen und zusätzlich 155 Meter Stromkabel verlegen. Für diese Arbeiten hat das Unternehmen insgesamt 13.000 Euro investiert.

„Die spätere Grundversorgung zukünftiger Bauherren ist damit sichergestellt“, berichtet der zuständige Projektleiter Jochen Hell von Schleswig-Holstein Netz. Insgesamt sechs Bauplätze stehen im Neubaugebiet in Heist zur Verfügung.

Schleswig-Holstein Netz AG
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für die Menschen hier im Norden in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein Strom- und Gasleitungen. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihren Standorten in jedem Kreis in Schleswig-Holstein präsent und stellen eine unmittelbare Betreuung der Menschen vor Ort sicher. Mehr als 380 Kommunen aus Schleswig-Holstein halten Anteile an SH Netz und profitieren von umfangreichen Mitspracherechten und einer Garantiedividende. Fest im Norden verwurzelt, engagieren wir uns als Partner der Energiewende vor Ort: durch den Anschluss von zehntausenden Windkraft- und Photovoltaikanlagen an das Strom- sowie von Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen an das Gasnetz. Darüber hinaus entwickeln wir Energielösungen für den Norden, unterstützen den Ausbau der Elektromobilität und engagieren uns in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Wir bilden hochqualifizierte Mitarbeiter aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren den Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein wie zum Beispiel das härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Herausgeber Pressemitteilung: HanseWerk Gruppe
Artikel weiterlesen


Quickborn (em) Die Experten von MBA Instruments geben auf der Flughafenmesse inter airport Europe (08. bis 11. Oktober, Halle B6/Stand 926) anschauliche Einblicke in modernste Messsysteme der Leitfähigkeit von Kerosin. Im Fokus steht dabei das Messgerät MLA1000, das kontinuierlich, punktgenau und sicher misst. So können sich die Besucher vor Ort selbst von der innovativen Technik der MBA-Messinstrumente überzeugen.

Der MLA1000 kommt bereits in zahlreichen Tanklagern und auf vielen europäischen Flughäfen zum Einsatz. In enger Abstimmung mit Kunden aus unterschiedlichsten Bereichen hat MBA Instruments ein Messsystem entwickelt, das vollautomatisch den Leitfähigkeitswert von leichten Mineralölen wie Kerosin, Petroleum oder Walz- und Hydraulikölen dokumentieren und durch den gezielten Einsatz einer Additiv-Dosierpumpe sogar stabilisieren kann.

Die Messung der elektrischen Leitfähigkeit durch den MLA1000 erfolgt konduktometrisch. In einem Regelkreis wird der Leitfähigkeitswert des leichten Mineralöls punktgenau eingestellt und durch den MLA1000 kontinuierlich auf dem eingestellten Wert gehalten. Das Messgerät nutzt die Fließgeschwindigkeit innerhalb der Pipeline. Während dort eine vergleichsweise starke Strömung zwischen 0,5–7 m/s herrscht, wird durch die geringe Größe der Ein- und Ausström-Öffnungen die Fließgeschwindigkeit innerhalb der Messsonde reduziert. Die so entstehende laminare Strömung zwischen den beiden Elektroden innerhalb der Sonde führt zu einem permanenten Abbau der Polarisierung und damit zu einem hoch genauen, aktuellen Wert von Leitfähigkeit und Temperatur. Damit konnten die Entwickler der MBA Instruments GmbH die kontinuierliche Messung in einem fließenden Medium in einer Pipeline erstmals möglich machen. Die Geometrie des Sensors sorgt für eine laminare Strömung innerhalb des Sensors und erlaubt damit die störungsfreie, schnelle und sichere Messung. Die Weitergabe der Messwerte an die Additiv-Dosierpumpe sorgt dafür, dass „so viel wie nötig – so wenig wie möglich“ Additive dem Kerosin beigefügt werden und der Leitfähigkeits-Wert konstant gehalten wird. Der durch die hohe Fließgeschwindigkeit möglichen elektrostatischen Aufladung wird so gezielt entgegengesteuert. Mit Erhöhung der Leitfähigkeit können mögliche Aufladungen an die Tank- oder Pipelinewand abgeleitet werden.

Die inter airport Europe ist eine der bedeutendsten internationalen Messen für Flughafenausrüstung, Technologie, Design und Service. Zwischen dem 08. und 11. Oktober 2019 werden in München auf einer Fläche von 31.800 Quadratmetern mehr als 650 Firmen aus knapp 45 Ländern ausstellen. Hier treffen sich Fachleute und Entscheidungsträger wie Flughafenbetreiber, Flughafendienstleister und Flughafenplaner, um sich an vier Tagen über die Entwicklungen und Neuheiten rund um das Flughafen-Thema auszutauschen.

MBA Instruments GmbH
SMB International und MBA Instruments: Die Material-Handling-Spezialisten für Automatisierung und Instrumentierung

Bei der SMB Group in Quickborn entstehen ausgeklügelte Systemlösungen für den weltweiten Einsatz. SMB International ist führend bei der Planung, Entwicklung und Herstellung hochkomplexer, automatischer Entladesysteme, Abfüllanlagen, Palettierer, Fördersysteme, Kompaktlager und Schiffsbeladeanlagen. MBA Instruments ist der Spezialist für digitale Füllstandmesstechnik und die Leitfähigkeitsmessung in Flüssiggütern wie Kerosin.

Ganz bewusst haben sich beide Unternehmen für einen hohen Anteil an Eigenfertigung an ihrem Standort in Quickborn bei Hamburg entschieden. Kundenwünsche können so schnell, gezielt und mit gleichbleibend hoher Qualität realisiert werden. Die eigene Konstruktion und Produktion bilden die Grundlage für die hohe Fertigungstiefe, mit der die Zuverlässigkeit hinsichtlich Qualität und Lieferzeit gewährleistet ist. Serviceteams arbeiten national und international an umfangreichen Projekten. Das weltweit operierende Vertriebsnetz sorgt für eine schnelle und zielführende Information und Koordination.

Herausgeber Pressemitteilung: MBA Instruments GmbH
Artikel weiterlesen

Wirtschafts.Nachrichten

Wirtschafts.Profile

First Class agentur GmbH

"Steigern Sie IHRE Effizienz!"


Mit über 20ig jähriger Erfahrung des Dialog- bzw. Beziehungsmarketing und damit verbundener qualifizierter Kundenbetreuung, Kundenbindung und Neukundengewinnung übernehmen wir u.a. folgende Leistungen im Detail:

Die vertriebsunterstützenden Aktivitäten für Sie oder/oder Ihren Vertrieb und Aussendienst umfassen die Neukundengewinnung und verbindliche Terminierung, Kundenzufriedenheitsbefragungen, Bedarfsanalysen
Auftragsvor- und Nachbearbeitung, Kundenrückgewinnung, Einladungen und Begleitung zu Veranstaltungen & Messen sowie die nachhaltige Angebotsverfolgung.

Die Dienstleistungen der Kundenbetreuung umfassen die telefonische & elektronische Annahme bzw. Auftragserfassung, Disposition, Telesales, Reklamationsbearbeitung
und generelle Annahme der – in Warteschleife befindlichen Anrufer oder Überhänge Ihrer Zentrale, die Auskunftserteilung, Beratung bzw. Weiterleitung an Ihre zuständigen Bereiche.

Dies alles ist auf bundesweit oder auch regional agierende Unternehmen ausgelegt und rundet somit die Leistungen des CRM ab.

Komplettlösung aus einer Hand – individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt - das ist unser Ansatz .

Dauerhaft oder auch bei internen Personalengpässen bzw. „Sturm- und Drangzeiten“ würden wir gerne IHR Partner sein.

Wie immer geht es darum: „WARUM sollten „SIE“ sich für eine Zusammenarbeit entscheiden“???
"Das besprechen wir gerne zusammen auf der B2B Messe."
Artikel weiterlesen

Brandschutzservice Nord e.K.

Ihr Partner in Sachen Brandschutz


Unsere Leistungen für Sie:
- Verkauf und Instandhaltung von Feuerlöscher
- Instandhaltung und -setzung von Brandschutztüren/Feststellanlagen
- Instandhaltung und -setzung von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA/NRA)
- Instandhaltung und -setzung von Löschwassertechnik/Wandhydranten
- Brandschutzbegehung
- Durchführung von Brandschutzschulungen
- Brandschutzhelferausbildung
- Flucht- und Rettungspläne
- Feuerwehrpläne
- Brandschutzbeauftragter


Artikel weiterlesen

VR Bank in Holstein eG

Wirtschafts.Expertise

FachkraefteMarketing
Regenta FachkräfteMarketing

FachkraefteMarketing

Brandschutzhelferausbildung
Brandschutzservice Nord e.K.

Brandschutzhelferausbildung

Heizung
Bad- und Heizkultur Rudolf Bowell

Heizung

Betreuungsverfügung
Rechtsanwälte Lotz & Schmidt

Betreuungsverfügung

Wirtschafts.Kompetenz

EGNO Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH

Wichtige Adressen in Quickborn

Aus der Region

Wirtschafts.Markt