Akzeptieren und weitersurfen
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
B2B Wirtschaft Wirtschaft in Berlin Wirtschaft in Berlin
Angebote Region Produkte Jobs Termine Datenbank Kostenlos anmelden
Smunch

Die Online Kantine für glückliche Teams

Die Online Kantine für glückliche Teams
Was ist Smunch eigentlich? Hier ist die Kurzfassung von dem, was wir machen: Wir liefern leckeres Mittagessen an Unternehmen überall in der Stadt, sodass Büro-Teams ihre Pause maximal auskosten können. Wäre dein Office also ein Hotel, wären wir der Room Service. Unser Essen ist super frisch und gesund, und da wir Dutzende Partner-Restaurants haben, die sich damit abwechseln, für uns zu kochen, können wir eine große Auswahl anbieten. Es ist also quasi, als würde man jeden Tag in ein anderes Restaurant der Stadt gehen. Die meisten Unternehmen, die wir beliefern, wählen uns als ihr tägliches Lunch-Programm Woran wir glauben: Die Mission von Smunch besteht darin, Büromitarbeiter in ganz Deutschland und der Welt mit leckerem und gesundem Essen zu versorgen und so ihre Art zu essen Box für Box zu verändern.
Wirtschaftsredaktion

Gerhard Mauer ist neuer Leiter der Berliner Abwasserentsorgung

Gerhard Mauer ist neuer Leiter der Berliner Abwasserentsorgung
Berlin (em) Erfahrener Ingenieur übernimmt größten Einzelbereich des Unternehmens Gerhard Mauer hat die Leitung des Bereichs Abwasserentsorgung der Berliner Wasserbetriebe übernommen. Der Bauingenieur mit 28 Jahren Branchen- und Managementerfahrung folgt auf Ulrike Franzke, die künftig die Strategie und Unternehmensentwicklung des Unternehmens verantwortet. Von 1991 bis 2019 war Gerhard Mauer (53) im EWE-Konzern in verschiedenen Funktionen bis hin zur Geschäftsführung im Bereich der Abwasserentsorgung erfolgreich tätig. In seiner neuen Tätigkeit leitet er den mit rund 1.150 Beschäftigten größten Bereich der Berliner Wasserbetriebe, der mit umfangreichen Investitionsprogrammen mit einem Umfang von mehr als 3 Milliarden Euro bis 2027 vor allem in den Klärwerksausbau und die Netzsanierung vor großen Herausforderungen steht. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Gerhard Mauer, dem ich viel Erfolg für die neue Aufgabe wünsche“, so Wasserbetriebe-Vorstandschef Jörg Simon, in dessen Ressort auch die Betriebsbereiche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung beheimatet sind. „Berlin ist eine großartige dynamische Stadt mit dem größten deutschen Wasserunternehmen – den Berliner Wasserbetrieben“, so Gerhard Mauer. „Ich bin glücklich nun Teil dieses Unternehmens zu sein, um gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen die Geschicke der Abwasserentsorgung zukunftsfähig weiterzuentwickeln.“ Ulrike Franzke, die die Berliner Abwasserentsorgung seit mehr als neun Jahren führte, hatte bereits seit Anfang 2019 parallel die Strategie und Unternehmensentwicklung der Berliner Wasserbetriebe übernommen. Quelle: Berliner Wasserbetriebe | 20.11.2019

Wirtschafts.Region

Wirtschaftsredaktion

25 Jahre Partner für Berlin

25 Jahre Partner für Berlin
Berlin (em) Ein Vierteljahrhundert Hauptstadtmarketing Partner für Berlin hat in den vergangenen 25 Jahren Berlin auf dem Weg zur attraktiven Hauptstadt begleitet: Gestartet als Stadt der Baustellen, wandelte das Hauptstadtmarketing das Bild Berlins in den Köpfen der Menschen zur Stadt des Aufbruchs, der Chancen und der Freiheit. Auch ein Vierteljahrhundert später stärken die Vermarkter Berlins Ruf als angesagte Gründermetropole, gefragten Wirtschaftsstandort und einer der lebenswertesten Orte Europas. Carsten Jung, Aufsichtsratsvorsitzender Partner für Berlin: „25 Jahre Partner für Berlin waren vor allem durch eins geprägt: die Erfolgsgeschichten eines genialen Produkts – Berlin. Unsere Stadt ist wie keine andere in Deutschland, immer in Bewegung, geprägt durch Vielseitigkeit, Offenheit und Toleranz, verlässlich überraschend, bunt und voller Energie. Ein Produkt, wie es sich kein Vermarkter besser wünschen könnte. Partner für Berlin lässt Berlins Erfolgsgeschichten für sich sprechen – mal, indem wir die Scheinwerfer auf das Verborgene richten, mal indem wir das Offensichtliche öffentlichkeitswirksam inszenieren, oder indem wir die Berlinerinnen und Berliner auf die Bühne bitten, um ihre Geschichte zu erzählen. Stets mit dem Ziel, Unternehmer, Investoren und Talente für den Wirtschaftsstandort zu begeistern.“ Als Partner für Berlin 1994 startet, ist Berlin eine Baustelle. Die Vermarkter deuten dies als positives Zeichen des Aufbruchs und etablieren die Veranstaltungsreihe Schaustelle Berlin, die unter dem Motto „Betreten erbeten“ Zutritt zu Orten gewährt, die der Öffentlichkeit üblicherweise verwehrt bleiben. Die Auszeichnung der Berliner Meisterköche richtet die Aufmerksamkeit 1997 dann auf das Offensichtliche, nämlich die kulinarischen Vorzüge der Hauptstadt. Weitere Highlights wie das erste Hoffest des Regierenden Bürgermeisters 1999 und erste große Imagekampagnen folgen. Als Klaus Wowereit 2008 die Hauptstadt-Kampagne be Berlin ins Leben ruft, erhalten die Hauptstädter erstmals eine Hauptrolle im Hauptstadtmarketing und sind aufgefordert, ihre persönlichen Berliner Erfolgsgeschichten zu erzählen. Die Kampagne soll das „Wir“-Gefühl des wiedervereinigten Berlins weiter festigen. Der rote Rahmen und der Dreiklang „sei…, sei…, sei berlin“ werden zum Markenzeichen. Doch Berlins Kampagnen wirken weit über die Stadtgrenze hinaus. Trotz des teils regionalen Bezugs steht von Beginn an das Ziel im Fokus, Berlin als attraktiven Wirtschaftsstandort und Ort zum Leben und Arbeiten in der Welt zu positionieren. 2009 wird be Berlin daher unter dem Motto „the place to be“ international ausgerollt. Week-Formate wie die Berlin Fashion Week, die Berlin Web Week oder die Berlin Health Week verleihen Berlins Wachstumsbranchen darüber hinaus internationale Strahlkraft. Von 2015 bis 2017 geht Berlin auf Welttournee und lädt mit den Pop-up-Stores und später mit den Pop-up-Labs dazu ein, Berliner Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Musik, Gastronomie, Design, Tourismus und Sport interaktiv zu entdecken. Mit der Industriekampagne und dem Wissenschaftsmarketing werden weitere Stärken und Potentiale der Stadt hervorgehoben und mit „allehelfen-jetzt“ oder dem #FARBENBEKENNEN-Award gesellschaftliche Themen der Stadt aufgegriffen. Hinter Partner für Berlin steht seit 1994 eine Public-private-Partnership, die einst mit 21 Gründungsmitgliedern gestartet ist. Was im Vorfeld seinen Ursprung in einer gescheiterten Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele 2000 hatte, ist als erfolgreiches Zusammenspiel von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bis heute erfolgreich. Das deutschlandweit einzigartige Modell ist inzwischen zu einer starken Gemeinschaft aus über 280 Partnern gewachsen: dem Berlin-Partner-Netzwerk. Berliner Traditionsunternehmen, Startups, Mittelständler wie Wissenschaftseinrichtungen setzen sich gemeinsam für eine starke Wirtschaft in der Hauptstadt ein und gestalten das Image Berlins aktiv mit. Hand in Hand mit dem Land Berlin ist es Partner für Berlin mit diesem einzigartigen Modell gelungen, den Standort Berlin in Deutschland und der Welt erfolgreich zu vermarkten. Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Partner für Berlin: „Ich bin begeistert, mit wie viel Leidenschaft sich die Berlin-Partner für ihren Standort einsetzen. Wir haben erlebt und erleben es immer noch, dass wir als Netzwerk für unsere Stadt kampagnenfähig sind und mit einer gemeinsamen Botschaft viel bewegen können. Die Beliebtheit der Hauptstadt bei Gründern, Investoren und Talenten spiegelt auch den Erfolg der Wirtschaftsförderer – aus allen Bereichen. Als Teil des Netzwerks leisten unsere Partner so einen unschätzbar wertvollen Beitrag für die Berliner Wirtschaft: Ihr Engagement und Know-how bietet die ideale Grundlage, um Berlin international zu positionieren, ihre Ideen und Anregungen für das Marketing unserer Hauptstadt prägen das Bild Berlins in der Welt.“ So zum Beispiel mit der Industriekampagne #BERLINPRODUZIERT, die 2018 startete: Zusammen mit 25 in Berlin ansässigen, produzierenden und forschenden Unternehmen und Berlin-Partnern stellt die Kampagne seitdem die hohe Innovationskraft der Berliner Industrie heraus, die sich aus der berlintypischen Kombination von Know-how, Ideenreichtum und einer lebhaften Hightech-Gründerszene ergibt. Highlights der Kampagne sind die Gestaltung der Schaufenster des KaDeWe 2018 sowie der Auftritt auf der Hannover Messe in diesem Jahr. Und Berlin entwickelt sich auch nach 25 Jahren Partner für Berlin unentwegt weiter. So hat sich die Senatskanzlei auf die Suche nach der „Berliner DNA“ gemacht. Insgesamt wurden über 2500 Menschen aus Berlin, Deutschland und anderen Ländern zur deutschen Hauptstadt befragt. Die Quintessenz: Berlin bleibt anders. Berlin ist mutig, zukunftsfroh, solidarisch, offen, frei und ehrlich. Im Mittelpunkt steht neben der Freiheit auch das Gemeinschaftliche. Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie – Wir arbeiten für Innovation und Wachstum in Berlin! Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist als Wirtschaftsförderung Berlins Dienstleister für Wachstum und Innovation. Unternehmen und Investoren unterstützt Berlin Partner auf ihrem Weg nach Berlin sowie bei ihrer Entwicklung am Standort. Die Experten von Berlin Partner informieren über Fördermöglichkeiten, beraten bei der Suche nach dem geeigneten Standort oder qualifiziertem Personal und vernetzen mit Kooperationspartnern aus der Wissenschaft. Als einzigartige Public-private-Partnership stehen hinter Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowohl das Land Berlin als auch mehr als 280 Unternehmen, die sich für ihre Stadt engagieren. Zudem verantwortet Berlin Partner das weltweite Marketing für die deutsche Hauptstadt, beispielsweise mit der erfolgreichen „be Berlin“-Kampagne. be Berlin Kampagne Im Auftrag des Landes setzt die Partner für Berlin Holding Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH seit 2008 die be Berlin Kampagne erfolgreich um. Mit vielen Ideen, Aktivitäten und Events erzählt die Kampagne, was Berlin so besonders macht und etabliert damit eine ganze Stadt international als Marke – sei es als wachsender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort, als Kreativmetropole oder als "Stadt der Chancen". Mit dieser vielfältigen Ausrichtung wird be Berlin auch weiterhin den Puls von Berlin fühlen, verstehen und in die Welt tragen. www.be.berlin Die Partner-Ausstellung: A Artificial Intelligence > Housy B Biotechnologie, Biomedizin, Berlin-Buch, BIMSB > Campus Berlin-Buch GmbH B* Business in Berlin und Brandenburg > Berliner Volksbank C Community/COMMUNITY OF CHANGE CREATORS! > W-Lounge D Digitalisierung > Süddeutsche Zeitung E Energiewende > EUREF E EDGEE = Ecology = Earth = Ecosystem = Energy = Environment = Extreme " > EDGE Technologies GmbH F Future Sports > Hertha BSC GmbH & Co. KGaA G Glasstadt > GO! General Overnight & Express Logistik GmbH G Gin > Mampe H Handwerk > Handwerkskammer I Innovation > Sanofi J Journalismus > BZ/Axel Springer K Kraft-Wärme-Kopplung > BTB L Leadership > Center for Creative Leadership M Motorrad > BMW Motorrad N Netzbetreiber > Stromnetz Berlin GmbH O On-Demand > VAI Trade O organic / original > Optimahl Catering GmbH P Perspektive > Polyprint Q Quartierslösungen > Vattenfall R R wie Radio. R wie Russisch. R wie Reden. Reden mit Respekt und Rücksicht. " > Radio Russkij Berlin 97,2 FM S Siemensstadt > Siemens S Berufe im Sozial-, Gesundheits- sowie Erziehungs- und Bildungsbereich (SAGE). > SAGE Verbund Berlin T Transfer > Verbund BIT6 der Berliner Hochschulen für Angewandte Wissenschaften U urban > Urbane Mitte Am Gleisdreieck V Versorgung/Versicherung > Roskos&Meier W Well-Being > HB Reavis Germany GmbH X eXperience > SAP X Xenophobie > WE DO Y Yellowdruck > Ruksaldruck Z Zukunftsmobilität > Volkswagen We Sigma Wirtschaft Sigma Mediapool > Mediapool 100 100 Jahre Gewobag – die ganze Vielfalt Berlins. > Gewobag Herz Für die Gesundheit. Für die Menschen. Für die Hauptstadtregion. > Pfizer Quelle: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH | 06.09.2019
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner
Wirtschaftsredaktion

Berliner Konjunktur deutlich über Bundestrend

Berliner Konjunktur deutlich über Bundestrend
Berlin (em) Wachstum 2019 mit knapp 2% deutlich über dem Bundesdurchschnitt Zahl der Beschäftigten um 3,7 % gestiegen Industrie verbucht Auftragssteigerungen von 12,1% bis Juli Die Investitionsbank Berlin (IBB) ist trotz des raueren internationalen Klimas weiter zuversichtlich für die Berliner Konjunktur. Nach Berechnungen der IBB-Volkswirte dürfte das Wachstum 2019 mit knapp 2% deutlich über dem deutschen Anstieg von 0,5% liegen. Das belegen auch die vom Amt für Statistik veröffentlichten Halbjahreszahlen 2019 des Berliner BIP von 1,9%. Allerdings gibt es auch einige Warnzeichen in der Berliner Wirtschaft. So machen Kapazitätsengpässe vor allem der Bauindustrie zu schaffen, das zeigen die rekordhohen Auftragsbestände und hohen Bauüberhänge. Die Fachkräfteknappheit belastet die lang expandierende Wirtschaft zunehmend. „Dennoch überwiegen in Berlin die robusten binnenwirtschaftlichen Kräfte“, betont Dr. Jürgen Allerkamp, Vorsitzender des Vorstands der IBB. „Der Konsum der Berliner Haushalte stieg aufgrund der guten Beschäftigungslage, der Touristenandrang reißt nicht ab, es wird weiterhin gebaut und die Investitionen der öffentlichen Hand und der privaten Unternehmen sind hoch.“ Guter Arbeitsmarkt stützt Konsum Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist im Juli im Jahresvergleich um 53.957 auf 1,53 Mio. gestiegen. Mit einer Wachstumsrate von 3,7% liegt Berlin an der Spitze aller Bundesländer, 2,1 Prozentpunkte über dem bundesdeutschen Schnitt. Auch wenn sich der Berliner Arbeitsmarkt äußerst dynamisch entwickelt, waren im September 2019 noch 152.400 Erwerbslose gemeldet. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 7,8% (Deutschland: 4,9%). Industrie stark im 1. Halbjahr Die Auftragsbücher der Berliner Industrie füllten sich gegen den Bundestrend in den ersten sieben Monaten um 12,1% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Deutschland: -5,6%). Der Anstieg wurde vor allem von der Inlandsnachfrage (+29,0%) getrieben, die Auslandsbestellungen stiegen ebenfalls leicht (+2,0%). Die Berliner Industrie dürfte 2019 wieder positiv zum Wirtschaftswachstum beitragen. So sind die Umsätze der Industrieunternehmen in der Hauptstadt von Januar bis Juli gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4,8% auf 14,5 Mrd. EUR gestiegen. Bauwirtschaft spürt Kapazitätsengpässe Die Umsätze im Bauhauptgewerbe sanken dagegen von Januar bis Juli um 5,5% auf 2,3 Mrd. EUR und die Bauaufträge gingen um 4,6% zurück. Nach einem boomenden Jahr 2018 stößt die Bauwirtschaft zunehmend an Kapazitätsgrenzen. Die Bauaktivität wird vor allem durch den Fachkräftemangel in vielen Bau- und Handwerksberufen, fehlende Kapazitäten, aber auch immer komplexere Bauvorschriften, schwieriger zu erschließende Grundstücksflächen sowie steigende Baukosten gebremst. Bis Juli wurden nur noch insgesamt 12.961 Wohnungen genehmigt (-6,8%). Für das Jahr 2019 kann mit rund 17.000 fertiggestellten Wohnungen gerechnet werden. Nötig wären pro Jahr mindestens 20.000 neue Wohnungen. www.ibb.de Quelle: Investitionsbank Berlin Volkswirtschaft | 08.10.2019

Produkte und Leistungen

Wirtschaftsredaktion

Berlins beste Aus- und Weiterbildungsabsolventen geehrt

Berlins beste Aus- und Weiterbildungsabsolventen geehrt
Berlin (em) Am Abend ehrte die Industrie- und Handelskammer Berlins beste Auszubildende und Absolventen der Weiterbildung. Die Laudatio auf die insgesamt 74 besten Absolventen hielt Arndt Kwiatkowski, Geschäftsführer der bettermarks GmbH. Die Urkunden überreichte IHK-Präsidentin Dr. Beatrice Kramm. Zu Berlins besten Azubis gehört, wer in der Abschlussprüfung mindestens 92 von 100 Punkten erreicht. Das haben in diesem Jahr 55 Jugendliche und junge Erwachsene geschafft, der jüngste Beste ist 17 Jahre alt. Insgesamt haben 7.300 Auszubildende in der Winterprüfung 2018/2019 und in der Sommerprüfung 2019 ihren Berufsabschluss erlangt. Beatrice Kramm, Präsidentin der IHK Berlin: „Unsere Besten sind hervorragend für die Zukunft gerüstet. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels stehen ihnen alle Türen offen. Mein besonderer Respekt und Dank gilt den Weiterbildungsabsolventen. Es ist nicht einfach, neben Arbeit und Familie noch Zeit fürs Lernen aufzubringen. Aber es ist eine lohnende Investition. Denn wer sein Wissensspektrum erweitert, kann wesentlich besser auf die sich ändernde Arbeitswelt reagieren. Das ist ein Gewinn nicht nur für die Absolventen selbst sondern auch für die Unternehmen, die auf Mitarbeiter wie sie angewiesen sind, um Herausforderungen wie die Digitalisierung erfolgreich zu meistern.“ Da die berufliche Weiterbildung berufsbegleitend stattfindet und die Doppelbelastung entsprechend groß ist, werden hier die Absolventen ausgezeichnet, die in ihrer Abschlussprüfung mindestens 82 Punkte erreicht haben. Das waren in diesem Jahr elf Männer und acht Frauen von insgesamt 600 Prüflingen. Roger Konitzer, bester Geprüfter Bilanzbuchhalter: „Lernen ist wie Schwimmen gegen den Strom – wer damit aufhört, treibt ab. In den Fortbildungen habe ich gemerkt, wie ich geistig wieder flexibler geworden bin. Darüber hinaus hat mir die Weiterbildung ein wesentlich breiteres Berufsangebotsspektrum eröffnet. Man wird definitiv unabhängiger von der Branche, der man sich als relativ unerfahrener Berufsanfänger verschrieben hat und die ja auch unerwartete Entwicklungen nehmen kann.“ www.ihk-berlin.de Quelle: IHK Berlin | 15.11.2019 | Foto: © Oliver Lang
BITGRIP GmbH

Beste Customer Experience optimiert Ihren eCommerce

Beste Customer Experience optimiert Ihren eCommerce
BITS MIT GRIPS FÜR EXZELLENTE KUNDENERLEBNISSE BITGRIP erschafft exzellente digitale Erlebnisse und zaubert Ihren Kunden ein Lächeln aufs Gesicht. Auf Basis von über 450 Jahren geballter Projekterfahrung unterstützen die Berliner IT-Berater in jedem Bereich des digitalen Wertschöpfungskreislaufs: Von der Businessanalyse und Beratung über Strategie, IT-Architektur, UX-Design, Softwareentwicklung bis hin zum Betrieb. BITGRIP IST TRUSTED INTEGRATOR UND - integriert eigenen Programmcode, Partnerprodukte und attraktives UX-Design zu digitalen Produkten mit lang anhaltendem Wert - integriert Informationen aller datenliefernden Systeme in ein einheitliches digitales Tor zur Welt - integriert alle Stakeholder von Kunden, Partnern und BITGRIP-Experten in ein echtes Projektteam und sorgt damit für eine vertrauensvolle und professionelle Zusammenarbeit BITGRIP STEHT FÜR - entspannte, freundschaftliche Atmosphäre in den Projekten und im täglichen Miteinander - Neugier, Wissensdurst und der unbändige Wille, die beste Lösung zu finden - erfahrene und hochqualifizierte ‚Seniors‘ mit durchschnittlich mehr als zehn Jahre Berufserfahrung als Frontend- und Backend-Dev, QA-Manager, DevOps, IT-Architekten, Produktmanager, Projektleiter, Scrum Master, Product Owner, UX-Designer - kurz: „Nerds mit Herz“ für Ihren Projekterfolg
Wirtschaftsredaktion

Digitalwirtschaft und Industrie gehen Hand in Hand

Digitalwirtschaft und Industrie gehen Hand in Hand
Berlin (em) Jeder 7. neue Job entsteht in der Digitalwirtschaft. Über 59 Prozent der Industriebetriebe planen Projekte zur Digitalisierung. Zusammenarbeit von Startups und Industrie bietet große Chancen. Berlin ist und bleibt das A und O in Sachen digitale Startups. Allein 2018 wurden 591 Digitalunternehmen gegründet. Das sind 70 Unternehmen bzw. 12 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Im deutschen Großstadtvergleich wird im Bereich der Digitalwirtschaft in Berlin so viel gegründet wie in Hamburg (236), Köln (219) und Düsseldorf (137) zusammen. Dies belegt die neue Studie „Digitalwirtschaft und Industrie gehen Hand in Hand“, die die Investitionsbank Berlin (IBB) in Zusammenarbeit mit den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) erstellt hat. „Berlin ist deutsche Gründerhauptstadt. Gut 11 Prozent der deutschen Gründungen in der Digitalwirtschaft erfolgen in der Hauptstadt – alle 15 Stunden entsteht ein neues Digitalunternehmen“, sagt Dr. Jürgen Allerkamp, Vorsitzender des Vorstands der IBB. „Startups und Industrie kooperieren immer intensiver. Gegenüber anderen Städten bedeutet das für die Berliner Unternehmen einen echten Wettbewerbsvorsprung“, erklärte Christian Amsinck, Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg (UVB). Nicht weniger als 58.056 Arbeitsplätze sind zwischen den Jahren 2008 und 2018 in der Berliner Digitalwirtschaft entstanden. Damit ist die Digitalwirtschaft fast viermal so stark gewachsen wie die übrige Wirtschaft (9,3 zu 2,7 Prozent). Jeder 7. neue Job in Berlin entsteht in der Digitalwirtschaft. Insgesamt sind in Berlins Digitalunternehmen knapp 100.000 Menschen angestellt – mehr als in jeder anderen deutschen Großstadt. Laut Studie lässt sich für den Zeitraum 2010 bis 2017 rund ein Siebtel (14 Prozent) des Berliner Wirtschaftswachstums auf die Digitalwirtschaft zurückführen, die in 2017 ca. 5,4 Mrd. EUR Bruttowertschöpfung erwirtschaftet hat und eine jährliche Wachstumsrate von über 10 Prozent erreichte. „Die Berliner Digitalwirtschaft nimmt seit einer Dekade einen anhaltenden und überdurchschnittlich steilen Wachstumspfad. Jedoch reicht der Zuzug von jungen Berufseinsteigern aus aller Welt, bei denen Berlin sehr gefragt ist, inzwischen nicht mehr aus, um die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften zu befriedigen. Die Unternehmen suchen kontinuierlich nach Programmierern, Datenbankspezialisten und Webdesignern“, sagt Dr. Jürgen Allerkamp. „Und das, obwohl die Branche gute Arbeitsbedingungen und hohe Gehälter bietet, die mit knapp 4.750 Euro im Monat um fast 40 Prozent über dem Berliner Durchschnitt von 3.400 Euro liegen.“ UVB-Hauptgeschäftsführer Christian Amsinck sieht die Hauptstadt gerade bei Technologien, die für Industrie und Digitalwirtschaft gleichermaßen wichtig sind, in einer Top-Position. „Künstliche Intelligenz (KI), 3D-Druck oder das Internet der Dinge (IoT) sind Schlüsselthemen für die Industrie der Zukunft. Hier sind Berliner Unternehmen führend“, befand er. Neue Produkte und Dienstleistungen entstünden vor allem in der Zusammenarbeit von etablierten und innovativen jungen Firmen. „Das sind gute Voraussetzungen für eine wachsende Pro-duktivität. An einem Hochlohn-Standort wie Deutschland kommt es darauf besonders an.“ Auch große Unternehmen haben diesen Vorteil für sich entdeckt: Etwa 100 Digital Units sind mittlerweile in Berlin aktiv. Rund ein Drittel der Berliner Digital Units und Innovations-Hubs sind der Studie zufolge von Industrieunternehmen initiiert. Dass die Berliner Industriebetriebe andererseits zu den wichtigsten Nachfragern der Digitalwirtschaft gehören, zeigt der KMU-Report von IBB und Creditreform. Der Anteil der Unternehmen, die Digitalisierungsprojekte in Planung haben, ist hier mit gut 59 Prozent besonders groß und liegt im Maschinenbau mit rund 73 Prozent sogar noch deutlich darüber. Insgesamt macht die Studie von IBB und UVB deutlich, dass seit nunmehr zehn Jahren der Aufstieg der Digitalwirtschaft das Tempo in der Wirtschaft vorgibt und das Lebensgefühl der Hauptstadt prägt. Während die Digitalwirtschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt, eröffnen sich zunehmend auch Chancen für gegenseitige Entwicklungsimpulse von Industrie und Digitalwirtschaft. Quelle: www.ibb.de | Investitionsbank Berlin | 08.11.2019
Wirtschaftsredaktion

Mittelstands-Check 2019: Zehn Forderungen an die Politik

Mittelstands-Check 2019: Zehn Forderungen an die Politik
Berlin (em) Die aktuelle Politik von Rot-Rot-Grün ist nicht auf eine Stärkung des Mittelstands ausgelegt. Zu diesem Ergebnis kommt das Kompetenzteam Mittelstand der IHK Berlin in seinem jetzt veröffentlichten Mittelstandscheck. Für die Analyse hat das Kompetenzteam Mittelstand zehn für mittelständische Unternehmen relevante Projekte und Politikfelder untersucht. Das Kompetenzteam Mittelstand ist ein ehrenamtliches Gremium der IHK, in dem sich insgesamt 14 Berliner Unternehmer zusammengeschlossen haben. Aus der Analyse leiten die Mitglieder des Kompetenzteams darüber hinaus zehn Forderungen ab, wie eine mittelstandsfreundliche Politik in den einzelnen Politikfeldern aussehen sollte. Die untersuchten Projekte und Politikfelder sind u.a. die Vergabepraxis des Landes, der Zukunftspakt Verwaltung, das CityLAB Berlin, die Themen Bildung, Cybersicherheit, Mobilität und Wirtschaftsverkehr. Den größten Handlungsbedarf sieht das Kompetenzteam Mittelstand im Bereich der Verwaltungsmodernisierung. Die ineffiziente Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Wirtschaft ist ein zunehmendes Entwicklungshemmnis. Mit Blick auf den Wirtschaftsverkehr fordern die Unternehmer, diesen nicht weiter zu vernachlässigen, sondern eine Gesamtstrategie umzusetzen, die über die Einrichtung gesicherter Radwege hinausgeht. Ähnlich kritisch bewertet das Kompetenzteam die Vergabepraxis des Landes sowohl bei den Rahmenbedingungen, als auch bei der Ausstattung der Verantwortlichen. Um die Innovationskraft in der Stadt zu halten, fordern die Unternehmer darüber hinaus mehr Ressourcen für den Wissenschafts- und Technologietransfer an den Berliner Hochschulen. Sebastian Stietzel, Vorsitzender des Kompetenzteams Mittelstand und Mitglied des Präsidiums der IHK Berlin: „Der Mittelstandscheck über zehn Politikfelder zeigt, dass die Politik von Rot-Rot-Grün derzeit nicht die Stärkung des Mittelstandes zum Ziel hat, obwohl kleine und mittlere Unternehmen das Rückgrat der Berliner Wirtschaft sind. Sie brauchen eine Wirtschaftspolitik, die ihre Entwicklung fördert, Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung aufgreift und Bürokratie auf ein Mindestmaß reduziert. Eine moderne Verwaltung, ausreichend Gewerbeflächen, gute Schulabgänger und Fachkräfte, aber auch Freiräume für Lieferverkehr und eine gute Verkehrsanbindung für die zahlreichen Mitarbeiter unserer Unternehmen sind das A und O. Die verbleibende Zeit in der Legislatur muss der Berliner Senat nutzen, um seinen Kurs zu korrigieren und seiner Verantwortung für den Mittelstand gerecht werden.“ Unternehmer-Statements zu den 10 Politikfeldern Zukunftspakt Verwaltung Christian Pletz, Werner Pletz GmbH: „Alle Investitionsversprechungen unserer Auftraggeber bringen nichts, so lange die Verwaltung der Flaschenhals der Bauwirtschaft ist. Bitte aufwachen, Fuß von der Bremse und Vollgas!“ CityLAB Berlin Carsten Gottert, etomer GmbH: „Die Berliner Verwaltung ist wichtig für unsere Stadt. Verwaltung und Innovation sind hierbei kein Paradoxon. Aktuell fehlen jedoch Impulse innovativer Unternehmen, um die digitale Transformation der Verwaltung und damit der gesamten Stadt zu meistern.“ Unternehmenskonto Thomas Dreusicke, INDIA Tastenfabrik Berlin: „Das Unternehmenskonto hat das Zeug dazu, den Amtsschimmel aus den Stuben zu vertreiben. Dafür muss ihm die Verwaltung aber noch kräftig die Sporen geben.“ Ausschreibungs- und Vergabepraxis Christian Rücker, ARDOR SE: „Aktuelle öffentliche Vergaben erfolgen vergangenheitsorientiert und bilden weder die Leistungsfähigkeit noch ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis ab. Der günstigste Bieter kann weder nachhaltig noch qualitativ gut sein.“ Bildung/Fachkräfte Philipp Zettel, Neue Werte: „Unser Duales Ausbildungssystem lebt davon, dass die Schulen aktuelles Wissen vermitteln. Daher brauchen wir die Digitalkompetenz auch in den Berufsschulen - nur so wird die Wirtschaft auch weiter wachsen.“ Hochschulkooperationen mit dem Mittelstand Dirk Hofmann, Dain Studios: „Unser Erfolg als KMU im Bereich Künstliche Intelligenz hängt elementar vom engen Austausch mit der Wissenschaft ab. Im Vergleich zu anderen Ländern fehlt es uns an einfachen Zugängen und einem gemeinsamen Zielbild.“ Cybersicherheit Sonja Jost, DexLeChem: „Die systematischen Cyberangriffe, die von Nationen wie China finanziert, geleitet und durchgeführt werden, sind mittlerweile so massiv, dass sie ein nationales Sicherheitsrisiko darstellen. Wir können hier schon lange nicht mehr von rein kriminellen Handlungen sprechen. Wissensintensive KMU und Startups werden ausgeblutet und haben keine Chance, sich dagegen zu wehren – und keiner schützt uns!“ Verkehrsanbindung/ÖPNV Silvio Schobinger, Goerzwerk: „Für meine Mieter, ob klein oder groß, ist es auch der Wettbewerb um Fachkräfte, der die Entwicklung limitiert oder beflügelt. Die gute Erreichbarkeit des Arbeitsplatzes ist hierbei ein wichtiges Argument und damit echter Wettbewerbsvorteil.“ Wirtschafts- und Lieferverkehr Steffen Setzer, Flyeralarm: „In einer wachsenden Stadt muss der Lieferverkehr zeitlich und örtlich geregelt werden. Ein Leben und Arbeiten ohne Verbrauchs- und Handelswaren ist nicht möglich. Die Politik muss hier mittels klarer Rahmen die Versorgung sichern.“ Gewerbeflächen Oliver Rothe, HORIBA Tocaredo GmbH: „Das Wachstum von Wirtschaft und Wohlstand erfordert Freiraum - dies gilt auch am Standort Berlin. An den dynamischen Technologiestandorten unserer Metropole muss die Verfügbarkeit von Gewerbeflächen jetzt ausgeweitet werden.“ Quelle: www.ihk-berlin.de | Industrie- und Handelskammer zu Berlin | 19.11.2019 | Foto: © IHK Berlin

TV

Wirtschaftsredaktion

Senatorin Günther eröffnet 1. Teil der Salvador-Allende-Brücke

Senatorin Günther eröffnet 1. Teil der Salvador-Allende-Brücke
Berlin (em) Fünf Wochen früher als geplant kann die wichtige Spreequerung in Köpenick wieder genutzt werden. Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz und Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick haben heute den westlichen Teil der neuen Salvador-Allende-Brücke eröffnet. Damit ist die wichtige Spreequerung in Köpenick wieder auf einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung befahrbar. Die zehnmonatige Vollsperrung, die seit dem 24. Januar dieses Jahres wegen umfangreicher Bauwerksschäden erforderlich war, hatte zu einer enormen Verkehrsbelastung entlang der Umleitungsstrecke geführt. Die Teileröffnung der Brücke entlastet die Verkehrssituation in Köpenick. Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sagte: „Der erste Teil der Salvador-Allende-Brücke kann fünf Wochen früher als geplant eröffnet werden. Heute ist ein sehr guter Tag für die Köpenicker, da für viele Menschen lästige Umwege nun nicht mehr notwendig sind. Das ist dem enormen Einsatz der beteiligten Baufirmen und der Tiefbauabteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zu verdanken, die die Baumaßnahme koordiniert hat.“ Die frühere Fertigstellung des ersten Brückenteils ist umso bemerkenswerter als mit der Vollsperrung der Brücke auch die Baustellenlogistik deutlich aufwändiger wurde: Für kurze Transporte von Materialien und Baugeräten über die Brücke musste eine lange Umleitungsstrecke mit hoher Verkehrsdichte gefahren werden. Oliver Igel, Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick sagte: „Mit der heutigen Teilfreigabe der Salvador-Allende-Brücke haben wir den ersten großen Meilenstein zur Erneuerung der Brücke erreicht – und das früher als geplant. Für die damit verbundenen Anstrengungen aller am Bau Beteiligten bedanke ich mich im Namen Treptow-Köpenicks recht herzlich. All diejenigen, die in den letzten Monaten zusätzliche Wege und enorme Zeitverluste in Kauf nehmen mussten, werden nun wieder eine Entlastung an dieser Stelle spüren. Ich wünsche uns, dass der weitere Baufortschritt reibungslos verläuft.“ Mit der Verkehrsfreigabe können auch die BVG-Busse die Brücke wieder befahren. Der Linienverkehr wird am Samstag, den 23. November um 03:00 Uhr aufgenommen. Der Fußgänger- und Radverkehr wird vorübergehend weiter über den alten östlichen Überbau geführt. Der weitere Bauverlauf ist folgendermaßen geplant: Die Rampen und Anschlussbereiche bis zu den Knotenpunkten Wendenschloßstraße und Friedrichshagener Straße werden im Anschluss an die Verkehrsfreigabe des westlichen Überbaus hergestellt. Parallel verschwenken die Medienträger ihre Leitungen vom östlichen auf den westlichen Überbau. Bis zur Fertigstellung der vollständigen westlichen Fahrbahn im Bereich der Rampen sowie der Rad- und Gehwege sind für einzelne Arbeiten noch kurzzeitige Sperrungen erforderlich, die aber vor allem in der verkehrsarmen Zeit durchgeführt werden. Anschließend erfolgt dann die vollständige Verkehrsführung auf der neuen Westseite, so dass Baufreiheit auf der Ostseite besteht und die Bauarbeiten am östlichen Brückenüberbau fortgesetzt werden können. Die Anpassungen an den Lichtsignalanlagen entlang der Umleitungsstrecke werden schrittweise zurückgebaut. Die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Salvador-Allende-Brücke haben im September 2017 begonnen. Die Fertigstellung der gesamten Brücke ist für 2021 vorgesehen. Der Neubau ist eine Investition in eine leistungsfähige Infrastruktur Berlins. Die Gesamtkosten für die neue Brücke betragen etwa 37 Millionen Euro. Das Bauvorhaben wird aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) kofinanziert. Für die Verkehrseinschränkungen, die mit dem Ersatzneubau der Salvador-Allende-Brücke verbunden sind, bitten wir weiterhin um Ihr Verständnis. Über den Verlauf der Arbeiten und die weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation werden wir Sie fortlaufend informieren. Quelle: www.berlin.de | Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz | 22.11.2019 | Foto: SenUVK

Kooperationen

Wir suchen Partner im Bereich Text, Konzeption und VERTRIEB!

Neugierig und ambitioniert? Dann bitte melden bei Plan-S Werbeagentur GmbH

#Web-und-Printdesign
#Werbung
#Marketing

Erfolgreiche Kundenbindung? Mit einem Geschenk von Jacques’.

Wir glauben an den Gedanken der Empfehlung und dass lokale Kooperationen sehr erfolgreich sind. Kern unserer Idee ist Ihre Kundenbindung: Sie erhalten kostenlos Gutscheine mit Ihrem Logo und persoenlichen Worten, die Sie Ihren Kunden zum Dank schenken koennen.

#Kundenbindung
#Zusammenarbeit
#Geschenkeservice

Aroma Olymp - Bio-Feinkost aus Griechenland

Sie sind Händler und haben Interesse, unsere griechischen Bio- Feinkost Produkte in Ihr Sortiment mit aufzunehmen? Sie suchen ein passendes Weihnachtsgeschenk für Ihre Kunden oder Mitarbeiter? Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der B2B Nord und fertigen gerne ein individuelles Angebot an!

#bio
#geschenk
#lebensmittel

Professionelle Partner & Dienstleister

BGM-Solutions bietet eine Vielzahl an hochwertigen Leistungen durch die Verbindung eines Kompetenzteams mit lokalen Fachpartnern. Werden auch Sie Partner in unserem Netzwerk aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin und Gesundheitsförderung.

#Arbeitssicherheit
#Arbeitsmedizin
#Gesundheitsförderung

Wie Sie Kooperations-Partner/in bei Video Impression werden

Vorteile des Video Impression - Partnerprogramms: Fester Videopartner, deutschlandweite Produktion. Ihre Mitglieder erhöhen die eigene Sichtbarkeit. Sie weiten Ihr Portfolio/Service für Ihre Mitglieder aus. Mehr erfahren unter: www.video-impression.com/kooperation/

#Marketing
#Vorteile
#kooperation

Kooperation zum Thema Unbemannte Systeme

Wir als CURPAS und TITUS Research GmbH bieten Ihnen die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten wenn Sie Interesse an dem Thema Unbemannte Systeme haben. Wir verfügen über ein breites Netzwerk an engagierten Unternehmen die in diesem Bereich sehr Forschungsinteressiert sind.

#Drohnen
#RESEARCH
#UAS

Wer möchte einen hochwertigen, milden und säurearmen Kaffee trinken?

Als Kaffeeröster in dritter Generation sind wir weit über die Landesgrenzen bekannt. Wir rösten unsere Kaffees ausschließlich im Langzeitröstverfahren auf Trommelröstern. Unsere Produktion ist IFS und BIO zertifiziert. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

#Kaffee
#Zusammenarbeit
#Lebensmitteleinzelhandel

Welche Berufsgruppe möchte Renovierungsarbeiten ausführen lassen?

Planen Sie einen Neubau oder eine Altbausanierung? Suchen Sie nach einem geeigneten Partner, der Sie zuverlässig und kompetent unterstützt und bei dem Sie sämtliches Zubehör aus einer Hand beziehen können? Dann treten Sie mit uns in Kontakt.

#Zusammenarbeit
#Expansion
#Renovierungen

Gestalten, aber Nachhaltig!

Ob Messebauer oder Unternehmen, wir suchen Kooperationspartner, Reeseller und Verleger für paprfloor. paaprfloor ist der nachhaltigere Bodenbelag für Messen, Konferenzen und temporäre Bauten. Sprechen Sie uns an! https://de.paprfloor.com/kontakt/

#Messebau
#Veranstaltungen
#Aktionsflächen

Vertriebspartner für Medienproduktion gesucht

Wir suchen für unser Partnerprogramm wirksame Kooperationen in den Bereichen Content-Konzeption, Content-Produktion, Website & Webshop Programmierung und Online Marketing. Die Highlife Media GmbH steht für kreativen Austausch und faire Provisionsvergütung. Wir laden Sie gern in unser Büro ein!

#Zusammenarbeit
#medienagentur
#Partnerprogramm

Wir suchen deutschlandweit Verstärkung für unsere safe4u-Team

die Nebenberuflich oder Hauptberuflich bei uns im Team einsteigen möchten. Wir verkaufen Sicherheit für die eigenen vier Wände. Ein Markt der steigende Umsätze beinhaltet. Werden Sie ein Teil vom Team, überzeugen Sie sich selbst bei uns vor Ort, jeden Mittwoch von 17 - 18 Uhr.

#Sicherheit
#Alarmanlage
#Zusammenarbeit

Wir suchen Hilfe für unsere Kunden.

Nicht weil wir schlecht sind in unserer Arbeit, sondern um unseren Kunden ein rundes Leistungsspektrum anbieten zu können und Teilbereiche des Onlinemarketings, SEO etc., in gewissenhafte Hände geben zu können. Melde dich gerne bei Interesse.

#lassmalzusammenarbeiten
#hab1kundenfürdich
#vielleichtauch2

Suchen Sie einen Trainer o. Business Coach, der auch unvergesslich vis

IHK zertifizierter Business Coach, akkreditierter Trainer, mitreißender Motivator, mit Bildern begeisternder Emotionen-Erzeuger, parkettsicherer Praktiker mit internationaler Führungserfahrung, ausgebildeter Creative Leader, also: wenn Sie etwas in Ihrer Firma bewegen wollen, bin ich Ihre Frau.

#Business-Coach
#Trainer
#Visualisierung

Wir suchen Herrenausstatter und/oder Schuhgeschäfte

Wir suchen für die geilsten Schuhe der Welt Herrenausstatter und Schuhgeschäfte, die unsere Schuhe ins Programm aufnehmen.

#Schuhe
#Vertriebspartner
#Expansion

Pricemonitor - Repricing | Preisoptimierung | Marktbeobachtung

Patagona entwickelt softwarebasierte Lösungen für die Herausforderungen des E-Commerce. Der Fokus liegt hier in den Bereichen Markt­beobachtung und Preisoptimierung (Repricing). Mit dem Pricemonitor bieten wir eine professionelle Software an, um Verkaufspreise für Sie intelligent zu optimieren.

#Pricemonitor
#Repricing
#E-Commerce

Vernetzen Sie sich neu!

Nutzen Sie unser Gehirnjogging mit Bewegung bei Gesund- heitstagen/ Workshops/ Events etc. Das Programm schafft neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und erhöht auf höchst amüsante Weise den Handlungsspielraum in allen Lebensbereichen. Neugierig geworden? Einfach www.Neuausrichtei.de

#Gesundheit
#Events
#Vortrag

Wer möchte mehr Kunden aus dem Mittelstand generieren ?

Als Videoproduktionsdienst, inbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen, sind wir derzeit auf der Suche nach einer Agentur / Dienstleister die Ihren Kunden den multimedialen Einstieg im Videobereich erleichtern möchte. Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

#kooperation
#Zusammenarbeit
#Video

Welches Tagungshotel möchte mit uns Übernachtungen generieren?

Als großer Anbieter von Seminaren suchen wir deutschlandweit Tagungshotels, die uns Ihren Seminarraum zur Verfügung stellen und im Gegenzug von Hotelbuchungen unserer Seminar- und Eventgäste profitieren. Konnten wir Ihr Interesse wecken?

#Hotel
#Tagung
#Seminar

Welcher Arbeitsschutz-Experte hat Interesse daran, mit uns bundesweit zu wachsen?

Als Anbieter für verschiedene externe Dienstleistungen für Unternehmen suchen wir einen komptetenten Ansprechpartner zum Thema Arbeitsschutz und würden diesen gerne gegen Provision weitervermitteln. Für Rückfragen zu unseren Dienstleistungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

#Arbeitsschutz
#Zusammenarbeit
#Expansion

Welcher Architekt sucht eine Kooperation mit einem Immobilienentwickler?

Nachdem wir bereits in Süddeutschland sehr erfolgreich Projekte für größere Seniorenwohnanlagen durchgeführt haben, möchten wir nun auch nach Westdeutschland expandieren und suchen hierfür einen Architekten in der Region Nordrhein-Westfalen, der mit uns die Herausforderung sucht.

#Architekt
#Seniorenwohnanlagen
#Nordrhein-Westfalen

Wer kennt sich mit Crowdfunding-Finanzierung für Start-Ups aus?

Für die zweite Finanzierungsrunde unseres Projektes würden wir gerne mit Crowdfunding die ersten Schritte machen. Welcher Experte in diesem Bereich kann uns hier beratend als Ansprechpartner zur Seite stehen?

#Crowdfunding
#Start-Up
#Finanzierung

Vertriebspartner für die geilsten Schuhe der Welt gesucht!

Ob in der Freizeit oder zum Anzug – Uncle Paul ist der perfekte Schuh für jeden, der keine Lust mehr hat auf langweilig: Die Kombi aus klassischem Schnitt, witzigen Details und Farbkombis macht ihn schick und trotzdem tragbar zu jeder Gelegenheit. Wir suchen für den Vertrieb noch Partner in ganz Deutschland.

#Schuhe
#Vertriebspartner
#Wachstum
Ihre Kooperation kostenlos veröffentlichen
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner
Wirtschaftsredaktion

Zweijährige Basisförderung für Projekträume und –initiativen vergeben

Zweijährige Basisförderung für Projekträume und –initiativen vergeben
Berlin (em) In der Sitzung am 06. November 2019 hat sich die Jury für zweijährige Basisförderungen an 33 Projekträume und -initiativen ausgesprochen. Die Jury hatte über 70 Anträge und eine Fördersumme von gesamt 1.600.000 Euro (pro Jahr 800.000 Euro) zu befinden. Die beantragte Gesamtfördersumme lag bei 6.522.147,46 Euro. Ziel des Förderprogramms ist es, den künstlerischen Projekträumen und -initiativen Planungssicherheit und Weiterentwicklung zu bieten, sie in ihrer Struktur zu stärken und für künstlerische/kulturelle Zwecke zu sichern. Besonders für freie Berliner Künstler*innen und Kurator*innen sollen sie dabei Möglichkeiten der Präsentation und Produktion bieten und das kulturelle Angebot Berlins um wichtige Impulse ergänzen. Der Jury gehörten an: Matthias Einhoff, Karina Griffith, Ece Pazarba??, Matthias Reichelt, Carola Rümper. Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury für die geleistete Arbeit und wünscht den Geförderten viel Erfolg. Die nächste Ausschreibung der zweijährigen Basisförderung findet voraussichtlich im Frühjahr 2021 statt. Ferner werden im Frühjahr 2020 fünf Auszeichnungen à 20.000 Euro an künstlerische Projekträume und -initiativen vergeben. Nähere Informationen hierzu finden Sie ab Januar 2020 auf unserer Homepage. Quelle: www.berlin.de | Senatsverwaltung für Kultur und Europa| 25.11.2019

Angebote

Design & Print - Visitenkarten, Broschüren, Logoerstellung

#Grafikdesign #Printprodukte #Logoentwicklung #Messekonzepte

Rauchfrei Seminar für ihre Mitarbeiter

#Rauchfrei #Gesundheit #Mentaltraining #Coaching

Datenschutz aus Expertenhand

#Datenschutz #DSGVO #DSB

Fachkraft gesucht ? Recruiting-Clips ab 950,- €

#fachkraft #personal #stellenanzeige #mitarbeiter

Wir kümmern uns um Ihre Datenschutz Compliance u.v.m.

#Datenschutz #DSGVO #Beratung #IT-Sicherheit

Videoproduktion - Konzeption, Produktion, Nachbearbeitung

#videoproduktion #Imagefilm #Erklärvideo #Werbefilm

Fulfillment (Lager, Versand uvm.) für Ihren E-Commerce

#Lager #Versand #Schnittstellen #Shopsysteme

REESE MODEN - Wir sind die Anzugspezialisten.

#Sofortänderung #Übergrößen #Markenkompetenz #Fachberatung

Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte! Business Kunst.

#Visualisierung #Business-Coach #trainer #Iconographie

Jung führt Alt

#Generation XYZ #Werte #Glaubwürdigkeit #Lebensphasenorientierung

Tristesse im Büro? DANN: Kunst die Leistung steigert ab 100€

#Kunst #Bilder #Büromöbel #Einrichtung

unternehmensWert:Mensch

#80% Förderung #1 bis 249 Mitarbeiter #strategische Personalentwicklung #9 Monate Prozessbegleitung

Kreativ präsentieren und Seminare designen

#Präsentieren #Präsentationen #Präsentationsmethoden #Weiterbildung

Regelmäßiger Videocontent - Expertenbrandingpaket ab 970€

#Video #Content #Marketing #Sichtbarkeit

Social Media Marketing für Beginner

#Instagram #Facebook #SocialMedia #Pinterest

Betreuungs- & Einrichtungsleistungen - 15% Rabatt

#BGM #Arbeitsschutz #Analyse #Digital

Gratis WorkShop Social Media *Min. 5 Teilnehmer*

#sozialemedien #Ausprobieren #Instagram #Facebook

Gewerbegrundstück an der A7. Direkt von der Kommune.

#NORDGATE #Grundstück #Gewerbe #A7

Organisations- & Personalentwicklung

#Change-Management #Betriebliches Gesundheitsmanagement #Arbeitgeberattraktivität #Führungskräfte-Coaching

Employer-Branding

#Change-Management #Arbeitgeberattraktivität #Führungskräfte-Coaching #Betriebliches Gesundheits-Management

20% Messe-Rabatt auf alle Dienstleistungen*! *bis 30.11.19

#Rabatt #Datenschutz #DSGVO #Unterlagen

Montagearbeiten jetzt für 49€ anstatt für 69€!

#Fenster #Türen #Treppen #Küche

analytische & kreative Sortimentsberatung

#einkauf #sortiment #Lieferantenportfolio #Merchandising

Der SEO Masterplan für bessere Rankings - ab 499 Euro

#SEO #Analyse #Beratung #Suchmaschinenoptimierung

Texterstellung und -optimierung - Werbetexte, Produkttexte

#Texterstellung #Produkttexte #Werbetexte #SEO Texte

Beratung zu Nachhaltigkeit & Corporate Social Responsibility

#Nachhaltigkeitsmanagement #CSR #CorporateSocialResponsibility

Branding - Marketing- und Kommunikationsstrategien

#Marketing #Unternehmensanalysen #Zielgruppendefinition #Marktanalysen

Sie suchen professionelle Redner für Ihr Event?

#Redner #Speaker #Rhetorik #Events

Tagesseminar: Mehr Erfolg durch die Kraft der Gedanken

#Hypnose #Firmenseminare #Coaching #BGM

Potenzialanalyse: Klarheit in Ihrer Außendarstellung ab 197€

#Beratung #Potenzial #Aussendarstellung #Marketing

Protarmo Software für Arbeitsschutz & BGM - ab 95 Euro -

#Arbeitsschutz #BGM #Software #Digital

Betriebliches Gesundheitsmanagement

#Grundlagenwissen #Handlungsfelder #Ziele von BGM #Firmencheck / Fördermittel

Imagefilm ab 5.970€ - Werden Sie sichtbar!

#Sichtbarkeit #Video #Marketing #Imagefilm

Teamevents für die Firmenfeier und Tagungen

#Teamevent #Firmenfeier #Teambuilding #Events

Messe-Angebot: Upgrade von Windows 7 auf 10 ab 99€ pro PC

#Sicherheit #Windows #IT-Service #Computer

Büro Catering für 5,90€ pro Gericht - www.smunch.co

#Online Kantine #Leckeres Essen #Büro Catering #Happy Teams

Instagram Marketing

#Instagram #sozialemedien

Online Marketing Beratung für Start-Ups zum Sonderpreis!

#Marketing #Startups #Digital #Beratung

MIT SICHERHEIT ERFOLGREICH... Vertriebspartner werden!

#Sicherheit #Alarmanlagen #Einbruch #Schutz

Neukunden erhalten bei mir 5% Rabatt!

#Werbung #Gestaltung #print #flyer

Die optimale Drucklösung für Ihr Business

#Drucker #Kopierer #nachhaltig #farbdrucker

Agentur für Gesundheit+Management

#Change-Management #Organisationsentwicklung #Personalentwicklung #BetrieblichesGesundheitsmanagement

Resilienztraining

#Grundlagen #Persepektivenwechsel #Selbtstverantwortung #Alltagstransfer

Exklusive Gartenmöbel für private Domizile und Luxushotels

#Sonnenschutz #Outdoormöbel #Hotelausstattung #Gartenmöbel

SEO & SEA - Google Optimierung und Werbung

#SEO #Google Ads #Keywordanalysen #Google Analytics

Persönliche Weinevents und Seminare - ab 35 Euro

#Events #Veranstaltungen #Wein #Firmenfeiern

Trainerausbildung zertifiziert nach DiN EN/IEC ISO 17024

#Trainerausbildung #Methodenvielfalt #Training #Fortbildung
Ihr Angebot kostenlos veröffentlichen
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner

Termine

Norderstedt Marketing e.V.

Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit für Vereine: Vereinsakademie

27.01.2020 um 18.30 Uhr
Sorgfältige Pressearbeit bringt den Verein in die Öffentlichkeit und sorgt für das nötige Aufsehen. Annabell Behrmann und Wolfgang Klietz vom Hamburger Abendblatt geben Einblicke in die heutige Medienwelt und verraten, wie man den Verein bestmöglich ins Licht der Öffentlichkeit rücken kann.
Seminarhaus Norderstedt
Ulzburger Str. 201 | 22850 Norderstedt
Ihren Termin kostenlos veröffentlichen

Marktplatz

EGNO Standpunkt
Jens Gottschalk
Krone Immobilien
ImmoLover
HANSA Autopfandleihe
WEP Kreis Pinneberg
BusinessVideo
Professionelles FachkräfteMarketing
. . . .

Unternehmensdatenbank

1&1 IONOS

Firmendetails
Greifswalder 207
10405 Berlin
Landkreis: Berlin
Branche: #IT und Software
Ansprechpartner
Frau Aline Herth
Tel. NA
E-Mail senden
www.ionos.de/pro/enterprise-cloud/

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

BITGRIP GmbH

Firmendetails
Kurfürstendamm 170
10707 Berlin
Landkreis: Berlin
Branche: #IT und Software
Ansprechpartner
Herr Kai Dahlke
Tel. 030 28 44 33 99
E-Mail senden
www.bitgrip.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Fidelis Cybersecurity GmbH

Firmendetails
Friedrichstrasse 88
10117 Berlin
Landkreis: Berlin
Branche: #IT und Software
Ansprechpartner
Herr Roland Messmer
Tel. 0172 8998512
E-Mail senden
www.fidelissecurity.com

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Pedalpower GmbH

Firmendetails
Pfarrstrasse 115
10317 Berlin
Landkreis: Berlin
Branche: #Verkehr und Logistik
Ansprechpartner
Herr Pascal Wiedenmann
Tel. +49-30-470 510 84
E-Mail senden
pedalpower.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Gordion Projects GmbH

Firmendetails
Bleibtreustraße (10623, Berlin) 48
10623 Berlin
Landkreis: Hamburg
Branche: #IT und Software
Ansprechpartner
Frau Petra Menzel
Tel. 030 95998997
E-Mail senden
www.gordion-projects.com

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Smunch

Firmendetails
Potsdammer Straße 68
10785 Berlin
Landkreis: Berlin
Branche: #Sonstige
Ansprechpartner
Herr Johannes Schardt
Tel. 0303 080 7494
E-Mail senden
www.smunch.co

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen
Ihr Unternehmen kostenlos veröffentlichen