B2B Wirtschaft

Dürfen wir noch unterwegs sein? Ja, unbedingt


Dürfen  wir  noch  unterwegs  sein?  Ja,  unbedingt,  sind  die  Mobilitätsexperten  Andreas Herrmann,  Franz  Huber  und  Johann  Jungwirth  überzeugt.  Mobilität  ist  eine  wichtige  Voraussetzung für die persönliche Entfaltung. Wer mobil ist, findet leichter einen Arbeitsplatz, verdient mehr und ist zufriedener. In ihrem Buch »Mobilität für alle – auf Knopf‐ druck« entwickeln sie das Konzept für eine klimagerechte Mobilität, mit der sich Leben und Alltag besser gestalten lassen.  In den großen Städten drohen die Menschen an Autoabgasen zu ersticken. Pendler verbrin‐ gen viele Stunden im Stau, Millionen Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer kommen jährlich  im  Straßenverkehr  zu  Schaden. Menschen mit  Behinderungen  oder  Krankheiten haben  oft  keine  Möglichkeit,  ohne  die  Hilfe  anderer  am  sozialen  und  gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Bewohner ländlicher Regionen fühlen sich abgehängt, weil die jungen Menschen  abwandern,  Geschäfte  schließen  und  selbst  die  Hausarztpraxis  verschwindet. Und nicht zuletzt ist es höchste Zeit, dass der Verkehrssektor seinen Beitrag zum Erreichen  der Klimaschutzziele leistet.   Für die Autoren liegen die entscheidenden Fragen auf der Hand: Müssen wir nicht endlich unsere Mobilität besser organisieren? Sind die sozialen Kosten nicht viel zu hoch? Können wir uns diese Art von Mobilität noch leisten? Sie sind überzeugt: In einer Welt, in der man Mobilität  nicht  mehr  »besitzt«, sondern  als  Dienstleistung  »nutzt«,  lässt  sich  das Unterwegssein völlig neu erfinden.  In ihrem Buch liefern sie einen überzeugenden Entwurf für Mobilität als Dienstleistung mit  Hilfe elektrischer, vernetzter und vor allem autonomer Fahrzeuge, die man per App rufen kann.  Gesteuert  von  einer  Mobilitätsplattform,  um  Autos,  Busse,  Bahnen  und  Mikromobilität zu einer funktionierenden und komfortablen Reisekette zu verbinden. Kaum eine  andere Errungenschaft, so die Autoren, dürfte unser Leben und Reisen so sehr zum Besseren verändern.  Prof. Dr. Andreas Herrmann leitet das Institut für Mobilität an der Universität St. Gallen und ist Visiting Professor an der London School of Economics und an der Tongji University  in Shanghai. Als Autor  und  Ko‐Autor  hat er  bereits  15  Bücher  und mehr als  200 wissenschaftliche  Aufsätze  veröffentlicht.  Zudem  führt  er  zahlreiche  Kooperationsprojekte mit Unternehmen durch.  Johann Jungwirth ist Ingenieur und Manager in der Automobilindustrie. Nach Stationen u. a. bei Apple  und Mercedes‐Benz, wo er auch an  selbstfahrenden Autos arbeitete, und im Volkswagen Konzern, wo er für die digitale Transformation verantwortlich war, ist Jungwirth heute Vice President von Mobileye. Dort treibt er die autonome Mobilität voran.  Prof.  Dr.  Frank  Huber hat  den  Lehrstuhl  für  Marketing  Analytics  an  der  Johannes Gutenberg‐Universität Mainz  inne,  ist Mitgründer  einer  Unternehmensberatung  und Autor mehrerer Bücher zu Marketing und Produktgestaltung. 

Marktplatz

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.