B2B Wirtschaft

Warum Prognosen immer falsch sind und Zahlenblindheit in die Irre führt


Grüne fahren SUV und Joggen macht unsterblich   

Sieben‐Tage‐Inzidenzen,  Reproduktionszahlen,  Übersterblichkeiten  –  verstehen  wir  überhaupt, was die Corona‐Zahlen bedeuten, die uns täglich überfluten? Schlagzeilen wie »Grünen‐Wähler  fahren  gern  SUV«  oder  »Jede  Stunde  Joggen  schenkt  dir  7  Stunden Lebenszeit!«, die auf Effekt statt auf Information setzen, verfestigen substanzlose Halb‐ wahrheiten. Die Folge: Allzu leicht fallen wir auf Fake News und Panikmache herein.   Der Psychologe Gerd Gigerenzer, die Datenanalyse‐Expertin Katharina Schüller, der Öko‐ nom Thomas  Bauer  und  der  Statistiker Walter  Krämer  wollen  daran etwas  ändern. In  ihrer »Unstatistik des Monats« diagnostizieren sie seit Jahren einen Analphabetismus im Umgang  mit  Zahlen,  Wahrscheinlichkeiten  und  Risiken.  Anhand  neuer  spektakulärer Beispiele erklären  die vier in ihrem Buch, wie wir Unsinn erkennen,  Prognosen  richtig  einordnen,  zwischen  Kausalität  und  Korrelation  unterscheiden  und  unsere  komplexe Welt sinnvoll beschreiben können. Das ist unterhaltsam – und wichtiger denn je!   Noch immer ist das korrekte Interpretieren von Zahlen und Statistiken kein Teil der All‐ gemeinbildung.  Bildungssysteme,  die  Lesen  und  Schreiben  lehren,  aber  kaum  statisti‐ sches  Denken,  öffnen  der  Verbreitung  von  Falschinformationen  Tür  und  Tor.  Es muss darum  gehen,  die  Bürger  kompetenter  zu machen,  sind  die  Autoren  überzeugt. Denn  ohne mitdenkende und informierte Bürger, die in der Lage sind, statische Aussagen selbst zu bewerten und sich ein eigenes Urteil zu bilden, bleibt Demokratie ein leeres Wort.   Thomas  Bauer, Gerd Gigerenzer, Walter  Krämer  und  Katharina Schüller  benennen  die  grundsätzlichen  Denkfehler,  zeigen,  wie  man  Daten  und  Fakten  besser  versteht,  und geben  einen  Ausblick,  wie  wir  die  Zahlenblindheit  überwinden  können.  –  Statistik  so  vergnüglich und einleuchtend wie nie!  Thomas Bauer, Ökonom, ist  Professor  für Empirische Wirtschaftsforschung in Bochum und Vizepräsident des RWI in Essen.  Gerd Gigerenzer, Psychologe,  ist  Direktor  des  Harding‐Zentrums  für  Risikokompetenz,  Universität Potsdam, Direktor emeritus am Max‐Planck‐Institut für Bildungsforschung in  Berlin und Bestsellerautor.  Walter Krämer, Statistiker, ist emeritierter Professor für Wirtschafts‐ und Sozialstatistik  an der TU Dortmund und Autor verschiedener Bestseller.  Katharina  Schüller,  Geschäftsführerin  und  Gründerin  von  STAT‐UP,  ist  Expertin  für  Advanced Analytics, Big Data und Künstliche Intelligenz.  Gemeinsam  bilden  sie  das Unstatistik‐Team  und  hinterfragen  jeden Monat  publizierte  Statistiken  und  deren  Interpretation  in  den  Medien.  Weitere  Informationen  unter www.unstatistik.de.  

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.