B2B Wirtschaft
Statista

3 2 1 ich kaufe woanders


© pixabay
In der vorigen Version von Text und Grafik waren Käufer:innen und Verkäufer:innen vertauscht. Für diesen ärgerlichen Fehler entschuldigen wir uns. Sollte Ihnen noch die fehlerhafte Grafik angezeigt werden, leeren Sie bitte Ihren Cache.

eBay
gibt es bereits seit 1995. Das US-Unternehmen dürfte bis in die 10er-Jahre hinein der größte Online-Marktplatz der Welt gewesen sein. Mittlerweile reicht es aber nur noch für den siebten Rang, wie eine eCommerceDB-Analyse zeigt. Obwohl andere mittlerweile deutlich größer sind, geht es dem Unternehmen dennoch wirtschaftlich gut. Rund 10,4 Milliarden US-Dollar hat eBay 2021 erwirtschaftet und damit das umsatzstärkste Geschäftsjahr seit der Abspaltung von Finanzdienstleister PayPal im Jahr 2015 verzeichnet. Die Entwicklung zweier anderer Kennzahlen dürften dem eBay-Management dagegen weniger gefallen. Bereits seit 2016 ist die Zahl der Marketplace-Verkäufer:innen rückläufig. Das muss für den Umsatz indes nichts bedeuten. Die Entwicklung der Käufer:innen-Zahl dagegen schon eher. Die ist von rund 183 Millionen im Jahr 2019 auf zuletzt 147 Millionen gefallen.

Marktplatz

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.