B2B Wirtschaft
Statista

Business-Mobilität? Preis und Unzuverlässigkeit sind größtes Manko bei Zugreisen!


© pixabay
Mit dem Zug zu fahren ist im Vergleich zum Auto und Fliegen mit Sicherheit die umweltfreundlichste Alternative, dennoch wählen die wenigsten Deutschen den Schienenverkehr, um ans Ziel zu kommen – aus gegebenen Gründen. 

Laut einer Umfrage im Rahmen des Statista Global Consumer Surveys mögen es rund 28 Prozent der Befragten nicht mit Zügen zu verreisen, da diese unzuverlässig sind. Für etwa 23 Prozent sind Zugreisen schlichtweg zu teuer. Zudem schwingen die Sorge keinen Sitzplatz zu bekommen (21 Prozent) und ein mangelndes Sicherheitsgefühl (17 Prozent) vor allem in Nachtzügen bei der Entscheidung gegen Zugfahrten mit. 

Größtes Pro-Argument für das Reisen mit der Bahn ist noch immer die Umweltfreundlichkeit – etwa 22 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen würden deshalb Züge anderen Verkehrsmitteln vorziehen. Weitere 15 Prozent würden aufs Fliegen verzichten, wenn sie stattdessen mit einem Nachtzug an ihr Ziel kommen könnten. Mit 14 Prozent die wenigsten der Befragten entpuppten sich als wahre Zug-Enthusiast:innen. Für sie ist die Fortbewegung auf der Schiene die bevorzugte Reisemöglichkeit.


Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.