B2B Wirtschaft
Statista

Und tschüß…Digitalkamera


© pixabay

Tags zu diesem Artikel:

# Kamera
Immer weniger Menschen besitzen eine Digitalkamera. Warum auch, bieten doch die meisten Smartphones heutzutage eine ähnliche oder teils bessere Bildqualität und das im Hosentaschenformat. Dass das Smartphone dem Kamera-Markt einen Bärendienst erwiesen hat, zeigen beispielsweise die Verkaufszahlen der vergangenen Jahre

Diese Zahlen decken sich auch mit den Umfragedaten des Statista Global Consumer Surveys. Demzufolge ist der Anteil der Kamera-Besitzer:innen in allen in der Umfrage enthaltenen Ländern seit 2018/19 erkennbar zurückgegangen. 

So haben damals in Deutschland rund 59 Prozent der Befragten angegeben eine Digitalkamera im Haushalt zu haben. 2022 waren es mit 47 Prozent weniger als die Hälfte der Umfrageteilnehmer:innen. 

Den stärksten Rückgang verzeichnet Statista in Großbritannien und den USA. Hier ist der Anteil der Personen, die eine Digitalkamera besitzen um 17 bis 18 Prozentpunkte gefallen. 

Österreicher war unter allen Nationen das einzige Land, in dem die Mehrheit der Befragten noch eine Kamera besitzt, doch auch hier ist der Anteil 2022 ganze elf Prozentpunkte niedriger als vier Jahre zuvor.

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.