B2B Wirtschaft
Statista

Gastgewerbe: Umsatzverlust von 34 Milliarden Euro während der Lockdowns!


© pixabay
Das deutsche Gastgewerbe musste in Folge der Corona-Pandemie 2020 rund 36,5 Prozent Umsatz einbüßen. Das zeigt die Infografik von Statista mit Daten des DEHOGA. In den Jahren zuvor ist der in Hotels und Gaststätten erwirtschaftete Umsatz stetig um etwa wie bis drei Prozent pro Jahr angestiegen, bis 2019 mit etwa 93,6 Milliarden Euro Jahresumsatz der bisherige Höchststand erreicht wurde. Das Gastgewerbe hat als einer der größten Verlierer der Corona-Krise etwa 34 Milliarden Euro verloren und kommt im vergangenen Jahr somit auf einen Umsatz von rund 59,5 Milliarden Euro. Besonders betroffen sind dabei die Beherbergungsbetriebe - hier hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr annähernd halbiert. Grund dafür sind Beherbergungsverbote und Reiseeinschränkungen, die den Tourismus lähmten und fast das ganze Jahr anhielten.

Marktplatz

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.