B2B Wirtschaft
Statistisches Bundesamt

Amazon dominiert den Buchhandel - aber nicht überall !


© pixabay

Tags zu diesem Artikel:

# Buchhandel # Amazon
"Mit Amazon sind Gespräche über eine Mitgliedschaft im Börsenverein des Deutschen Buchhandels eingeleitet worden", so Gerhard Beckmann vom Fachmagazin Buchmarkt. Sollte das stimmen, "würde das wohl die baldige Übernahme einer traditionsreichen deutschen Verbandspolitik zu Bedingungen der globalen Plattformindustrie bedeuten", urteilt die Welt. Der Verband dementierte umgehend in der Kommentarspalte des Buchmarkt-Artikels: "Eine Mitgliedschaft von Amazon im Börsenverein des Deutschen Buchhandels steht nicht im Raum." 

Indes dominiert Amazon laut Statista Global Consumer Survey (GCS) den Buchhandel fast überall. In Deutschland gaben 62 Prozent der befragten Leser:innen an, dort in den letzten zwölf Monaten Bücher gekauft zu haben. In Großbritannien liegt dieser Anteil sogar bei 71 Prozent. Indes ist der Online-Riese zumindest in den anderen beiden Ländern des DACH-Raumes nicht die Nummer 1 im Buchmarkt. In Österreich liegt Amazon dem GCS zufolge gleichauf mit Thalia, in der Schweiz hat Ex Libris die Nase vorn.

Marktplatz


Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.