B2B Wirtschaft
Statistisches Bundesamt

Energiewende? Flaute beim Offshore-Windkraft-Ausbau!


© pixabay
Der Windkraft-Ausbau in Deutschland stockt laut Daten der Firmengruppe Deutsche WindGuard. Das gilt insbesondere für Offshore-Anlagen. Wurden in Deutschland noch 32 Offshore-Windenergieanlagen (WEA) mit einer Leistung von 219 Megawatt neu in Betrieb genommen, fand im vergangen Jahr keinerlei Zubau statt. Dagegen legte der Ausbau onshore im Jahresvergleich zwar zu, ist aber weiter von den Werten der Jahre 2016 und 2017 entfernt. 

Nun haben Umwelt- und Wirtschaftsministerium eine Einigung darüber erzielt, wie der Ausbau der Windkraft beschleunigt werden soll. Dazu heißt es bei tagesschau.de: Der schnellere Ausbau der Windkraft an Land spielt eine Schlüsselrolle für die Bundesregierung, um Klimaschutzziele zu erreichen und weniger abhängig von fossilen Energieimporten aus Russland zu werden." 

Windkraft spielt in Deutschland die bedeutendste Rolle beim erneuerbaren Strom. Im 1. Halbjahr 2021 war sie laut Statistischem Bundesamt für 22 Prozent der in Deutschland produzierten und ins Netz eingespeisten Strommenge verantwortlich. Im deutlich windreicheren 1. Halbjahr 2020 waren es sogar 29 Prozent.

Marktplatz

Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.