WEP

Neu: 90 Prozent Förderung mit Weiterbildungsbonus Pro


Das neue Förderprogramm „Nachhaltige Kompetenzentwicklung - Weiterbildungsbonus Pro“ knüpft an den bewährten „Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein“ an und hat bei der Bezuschussung der Kosten für die Weiterbildung Erwerbstätiger noch eine Schippe draufgelegt. Außerdem soll durch eine branchenübergreifende Öffnung des Förderprogramms die Resilienz möglichst vieler Erwerbstätiger gestärkt werden. Denn ohne die Kompetenz der Beschäftigten sind Erholung und Entwicklung der Wirtschaft nicht möglich.

Die neuen Konditionen
Der Zuschuss zu der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme umfasst bis zu 90 Prozent der zuwendungsfähigen Seminarkosten, höchstens jedoch 1.500 Euro der Gesamtmaßnahme. Die verbleibenden zehn Prozent der Seminarkosten sind von den Arbeitgebern oder den Erwerbstätigen zu übernehmen. Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen unter 160 Euro beziehungsweise unter 16 Stunden sind nicht zuwendungsfähig.

Der „Weiterbildungsbonus Pro“ wird aus EU-Mitteln im Rahmen des "Landesprogramm Arbeit" gefördert und läuft bis zum 30. Juni 2023.

Wer unterstützt wird
Den „Weiterbildungsbonus Pro“ zur Verbesserung der eigenen Qualifikation können Angestellte, Azubis, Freiberufler und auch Betreiber eines Kleinstgewerbes in Anspruch nehmen.

Wie passende Kurse finden
Das Angebot an Weiterbildungskursen ist vielfältig. Im Kursportal Schleswig-Holstein (sh.kursportal.info) sind Kurse für jeden Bedarf und in allen Landesregionen zu finden. Auch zugelassene Online-Kurse werden mithilfe des Weiterbildungsbonus gefördert.

Weitere Information bei
Kristian Lüdtke
WEP Fachkräfteberater
luedtke@wep.de
(04120) 707760

Marktplatz


Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.