Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

B2B Wirtschaft
Kaltenkirchen

Wirtschafts.Regionen


Kaltenkirchen (em) Die Stadt Kaltenkirchen erweitert das Rathaus um einen 3-geschossigen Anbau. Im Erdgeschoss des Neubaus in der Holstenstraße wird nach Fertigstellung des Anbaus im Sommer 2022 eine attraktive ca. 200 m² große Gewerbefläche (mit Keller und Aufzug) zur Verfügung stehen. Eigentümer und Vermieter ist die Stadt Kaltenkirchen.

Als mögliche Nutzung ist hier vieles denkbar. Das neue Gewerbe soll die Innenstadt beleben, den Branchenmix in der Innenstadt fördern und zur Attraktivitätssteigerung der Stadt beitragen. Laufkundschaft ist in dieser Lage ausdrücklich gewünscht und nahezu garantiert.

Sie fühlen sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte bei uns bis zum 30.11.2020 mit einem Grobkonzept Ihrer geplanten Nutzung.

Wirtschaftsförderung der Stadt Kaltenkirchen
Sabine Ohlrich
s.ohlrich@kaltenkirchen.de
Tel.: 04191 939-220

Susanne Ammermann
s.ammermann@kaltenkirchen.de
04191 939-236

Über die Vergabe der Nutzung und den Mietpreis entscheidet die Stadtvertretung der Stadt Kaltenkirchen voraussichtlich bis Januar 2021. Für Fragen, weitere Informationen sowie Zeichnungen und Grundrisse stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

Foto: © Stadt Kaltenkirchen
Artikel weiterlesen


Auf der Gewerbefläche am Kirchweg 128 in Henstedt-Ulzburg wird es in den kommenden Monaten lebhaft werden. Mit der Garten- und Landschaftsbau Detlef Bock GmbH hat das erste Unternehmen begonnen, den Untergrund für seinen Erweiterungsbau vorzubereiten. Das Henstedt-Ulzburger Unternehmen mit seinen 13 Beschäftigten ist bereits langjährig am Kirchweg 109 ansässig und bei der Suche nach einer geeigneten Erweiterungsfläche nun unweit seines Firmensitzes fündig geworden.

„Mit der Ausweisung der Gewerbefläche am Kirchweg 128 wollten wir insbesondere kleinen und mittleren Betrieben aus Henstedt-Ulzburg und Umgebung die Möglichkeit geben, weiter zu wachsen und sich zu entwickeln“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Schmidt. „Neben Neuansiedlungen, die ein Gewinn für Henstedt-Ulzburg sind, legen wir als Gemeinde Wert darauf, ortsansässige Unternehmen zu unterstützen, die Arbeitsplätze bieten und neue schaffen“, so die Bürgermeisterin.

Die bereits von der Gemeinde erschlossene Fläche am Kirchweg 128 ist insgesamt 12.130 m² groß und wurde in sechs Gewerbegrundstücke mit einer Größe von 1.000 bis 2.700 m² unterteilt. Bis 2018 befand sich auf dieser Fläche eine Paintballanlage. Aufgrund der großen Nachfrage nach Gewerbegrundstücken wurde der Nutzungsvertrag zwischen dem Betreiber und der Gemeinde nicht verlängert.

Wirtschaftsförderer Sebastian Döll zeigt sich mit der bisherigen Vermarktung der Grundstücke zufrieden: „Die Nachfrage nach Gewerbeflächen in dieser Größenordnung ist groß. Von den sechs Grundstücken sind bereits vier verkauft und eins reserviert. Eine Fläche mit 1.800 qm ist derzeit noch verfügbar, da der Interessent aufgrund der Corona-Auswirkungen leider abgesprungen ist“, so Sebastian Döll. Interessenten für diese Gewerbefläche mögen sich bitte mit Kontaktdaten unter wirtschaftsfoerderung@h-u.de melden, gerne mit kurzer Erläuterung des geplanten Projektes und der damit verbundenen Arbeitsplätze.

Neben der Gärtnerei Detlef Bock GmbH haben folgende Unternehmen einen Zuschlag für eine Fläche am Kirchweg 128 erhalten:

• Till Gerken von GEFU Bike betreibt mit drei Beschäftigten bisher ein gemeinsames Ladengeschäft in der Hamburger Straße mit GEFU Zweiräder. Mit dem Standort am Kirchweg soll eine neue Aufteilung in Verkaufs- und Werkstattbereich erfolgen.
• Die Dr. Steinmetz & Fiedler Steuerberatungsgesellschaft mbH möchte expandieren und von derzeit 60 Beschäftigten auf mittelfristig 90 Beschäftigte wachsen. Aus diesem Grund wurde ein neuer Standort gesucht, da die jetzige Immobilie am Tiedenkamp hierfür zu wenig Platz bietet.
• Die Paul Balk Malermeister e.K. kommt aus Norderstedt. Im Rahmen der Vermarktungskooperation NORDGATE, zu der unter anderem Norderstedt und Henstedt-Ulzburg gehören, konnte dem Unternehmen ein Erweiterungsstandort in der Großgemeinde angeboten werden. Das Unternehmen hat 20 Beschäftigte.

Foto: Ortstermin auf der Gewerbefläche am Kirchweg 128 in Henstedt-Ulzburg: Wirtschaftsförderer Sebastian Döll (von links) und Bürgermeisterin Ulrike Schmidt begutachten mit Daniel und Detlef Bock von Garten- und Landschaftsbau Detlef Bock den Fortschritt bei den Erdbauarbeiten.
Artikel weiterlesen


Beim Neubauvorhaben für das Medizintechnik-Unternehmens critical care fand am 28.08.2020 der erste Spatenstich statt. Begleitet von Bürgermeister Hanno Krause und Bürgervorsteher Hans-Jürgen Scheiwe läuteten das Inhaber-Ehepaar Thomas und Bärbel Haase, der kaufmännische Leiter Henning Offt und Enkel Max offiziell die Bauphase ein.

Um dem jahrelangen Wachstum Folge zu leisten, plant das mittelständische Unternehmen den Bau eines Bürogebäudes von über 3.000qm mit überdachten Mitarbeiter-Parkplätzen für Fahrräder und PKW. Das Gebäude ist so konzipiert, dass es für eine weitere Expansion mit nochmals 2.000 m² Bürofläche aufgestockt werden kann. Dafür wurde ein zusätzliches Gewerbegrundstück in der Hans-Stockmar-Straße in Kaltenkirchen erworben, welches auch Platz für die Errichtung einer weiteren über 4.000m² großen Halle lässt. Nachdem bereits vor zwei Jahren die Idee einer räumlichen Erweiterung geboren war, sich aber der Erwerb der dafür benötigten Gewerbefläche hinzog, war die Freude über den Zuschlag der avisierten Fläche in der Nähe des bisherigen Firmensitzes bei den Bauherren Anfang des Jahres groß. Die pharmazeutische Produktion, das Lager und die technischen Bereiche sind in den letzten Tagen bereits um mehr als 800 m² überdachte Fläche erweitert worden. Sie dürfen in Kürze dann noch in die freiwerdenden Büroflächen des alten Standortes expandieren.

Das Medizintechnikunternehmen setzt mit seinem kreativen Architekten, Statiker und Energieberater Herrn Siegfried Mollenhauer auf eine umweltfreundliche Lösung einer innovativen Holz-Bauweise für das knapp 100m langgezogene Bürogebäude. Der Umzug wird bereits sehnlichst erwartet und ist für Anfang 2021 vorgesehen.

„Die Verhandlungen mit Firma critical care verliefen sehr konstruktiv. Das Gewerbegrundstück passt sehr gut, in unmittelbarer Nähe zum bestehenden Betrieb. Damit kann das Unternehmen seine Expansionspläne in unserer Stadt umsetzen und wichtige Arbeitsplätze auch in Zukunft sichern!“, so Bürgermeister Hanno Krause.

Mithilfe des Neubaus sieht sich critical care in der Lage, künftigem Wachstum der nächsten Jahre sorglos begegnen und seinen Mitarbeitern einen modernen Bürostandard bieten zu können. Eine mittelfristig erfolgende Übergabe des Unternehmens an die Nachfolgegeneration steht so auf sicheren Beinen.
Artikel weiterlesen

Wirtschafts.Nachrichten

Wirtschafts.Profile


Wir, von s&w personalmanagement GmbH, sind ein junges und flexibles Personalmanagement Unternehmen. Unsere Kernkompetenzen sind die Arbeitnehmerüberlassung, die Personalvermittlung sowie die Personalberatung, klar im Fokus unseres Slogans "Mitarbeiter aus der Region für die Region". Wir sind im Norden an den Standorten Kaltenkirchen, Neumünster und Ahrensburg vertreten und sind mit 20 Mitarbeitern und einem Azubi ein starkes Team.

Wir arbeiten nach dem Prinzip Mitarbeiter aus der Region für die Region. Kurze Wege für Mitarbeiter und Kunden sind uns wichtig.
Artikel weiterlesen

VR Bank in Holstein eG

EGNO Entwicklungsgesellschaft Norderstedt mbH

Wirtschafts.Expertise

Wirtschafts.Kompetenz

Wichtige Adressen in Kaltenkirchen

Aus der Region

Wirtschafts.Markt