B2B Wirtschaft
Kreis Pinneberg
WEP

Betriebe erhalten Förderung für Messeauftritt


Der Bund erleichtert kleinen und mittleren Unternehmen den Neustart auf Messen. Bei ihrer Teilnahme als Aussteller auf in Deutschland stattfindenden internationalen Messen erhalten sie eine finanzielle Unterstützung.

Das Geld fließt aus einem Förderprogramm, das das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Zusammenarbeit mit dem Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) aufgelegt hat. Es soll helfen, das Exportmarketing der Unternehmen zu stärken.

Das Programm startet im Oktober 2021 und soll bis Ende 2022 laufen. Teilnehmen können Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von maximal 50 Mio. Euro. Möglich ist ein Zuschuss von bis zu 12.500 Euro für die Miet- und Aufbaukosten eines Messestandes.

Sabine Lewin, Geschäftsführerin von PreussMesse in Holm, begrüßt diese Initiative: „Das ist für die Unternehmen gut, und das ist für die Messebauer und die Messegesellschaften gut. Das Messegeschehen hat es bitternötig, aus der Corona-Betäubung herausgeholt zu werden. Denn ginge der weltweit bedeutende Messestandort Deutschland verloren, ginge unserem Land - und natürlich auch unserer Region - ein wichtiger Wirtschaftsfaktor verloren. Davon betroffen wäre Deutschland auch als Export-Weltmeister.“

Weitere Information zur Förderung unter www.bafa.de
Liste der förderfähigen Veranstaltungen unter Förderfähige Veranstaltungen

Marktplatz


Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.