Akzeptieren und weitersurfen
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
B2B Wirtschaft Wirtschaft in Kreis Stormarn Wirtschaft in Kreis Stormarn
Angebote Region Produkte Jobs Termine Datenbank Kostenlos anmelden
Office Alpha GmbH

OFFICE Alpha - Ihre persönliche Online Marketing Agentur

OFFICE Alpha - Ihre persönliche Online Marketing Agentur
Office Alpha ist eine junge Online-Marketing Agentur mit Kunden aus unterschiedlichsten Branchen. Unsere Schwerpunkte liegen in der Gestaltung und Realisierung von modernen, zukunftsfähigen Internetseiten und Online Shops, die für unsere Kunden nachhaltigen Mehrwert generieren.
Das BlogKraftwerk / quiVendo Trainermarketing

Du kannst schreiben

Du kannst schreiben
Ich heiße Kerstin Boll und bin Autorin, Bloggerin und Marketing-Beraterin. Bei mir bekommst du eine Schritt-für-Schritt Anleitung zu deinem Experten-Blog - ein Blog, der deine persönlichen Stärken sichtbar macht und dich zu deinen Kunden führt. Seit mehr als 10 Jahren blogge ich selbst und gewinne so meine Aufträge. Teilnehmer aus Workshops sagen: - "Sehr, sehr hilfreich. Ich hatte viele Aha-Momente." Xenia Gerresheim. - "Die Dinge werden einfach." Sylvia Häusler. - "Immer auf den Punkt und sehr hilfreich für die Marketing-Perspektive, selbst für Leute wie mich, die selbst auch Bloggen lehren. Du machst wirklich Lust, selbst zu bloggen - das finde ich eigentlich an deinem Angebot am Wichtigsten!" Anja Achenbach. Ist Bloggen auch das Richtige für dich? Ich habe Infos für Solo-Selbständige und kleine Teams zusammengestellt, die eine Entscheidung treffen wollen. Schau mal hier: Soll ich bloggen? Entscheidungstipps für Weiterbildungsprofis Acht Gründe, sofort anzufangen und neun Gründe, es zu lassen. (Blog-Artikel) https://quivendo.de/soll-ich-bloggen/

Wirtschafts.Region

Dufte Welt Quaritsch GmbH

Ätherische Öle: Viel mehr als nur ein schöner Duft

Ätherische Öle: Viel mehr als nur ein schöner Duft
Ätherische Öle bieten seit Jahrtausenden einfache Lösungen für Gesundheit und Wohlbefinden. In therapeutischer, absolut reiner Qualität sind die Öle eine natürliche Alternative für viele Themen rund um die Gesundheit - und das nahezu ohne Nebenwirkungen. Sie können beispielsweise für mehr Energie und Vitalität sorgen, einen ruhigen Schlaf unterstützen und die Stimmung verbessern. Darüber hinaus bieten die Öle zahlreiche Möglichkeiten zur Vorsorge - um gar nicht erst krank zu werden.
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner
JICoo UG (haftungsbeschränkt)

kikudoo - Kurse einfach machen

kikudoo - Kurse einfach machen
Nahezu jeder von uns wird oder ist bereits Vater oder Mutter eines Kindes. Für die Förderung unseres Nachwuchses nutzen wir auch die Möglichkeit von zahlreichen Kursangeboten. Babyschwimmen, Geburtsvorbereitung, Kinderturnen, PEKiP, DELFI, musikalsiche Früherziehung und viele mehr. Über 10.000 Kursanbieter sind für diese Zielgruppe in Deutschland aktiv und müssen sich intensiv um das „Drumherum“ kümmern. Zeit, die ihnen für ihre Kurse fehlt. kikudoo ist eine für Kursanbieter kostenlose Möglichkeit, Kurse, Termine, Teilnehmer und Zahlungen zu verwalten. Eltern können diese Kurse suchen, buchen und bezahlen. Alles an einem Ort! www.kikudoo.com

Produkte und Leistungen

Alan Electronics GmbH

ALAN Electronics GmbH "The World in Communication"

ALAN Electronics GmbH "The World in Communication"
The World in Communication: Wir bieten Ihnen ein großes Sortiment an Kommunikationstechnik und Unterhaltungselektronik für private und professionelle Anwendungsbereiche Als ein führender Hersteller und Anbieter von Kommunikations- und Funktechnik sowie Unterhaltungselektronik für unterschiedlichste professionelle sowie private Anwendungsbereiche finden Sie in diesem Webshop unser breitgefächertes Sortiment mit den Marken Albrecht und Midland. Albrecht steht für die bekannten und bewährten Sprechfunkgeräte für Freizeit und Beruf der Bereiche PMR446, CB- und Amateurfunk sowie die Personenführungssysteme für Touristikbereiche und kulturelle Einrichtungen. Unter Albrecht Audio werden hochwertige Digital- (DAB+) und Internetradios mit passendem Zubehör, wie beispielsweise Bluetooth-Lautsprechern zusammengefasst. Albrecht weist eine rund 40-jährige Expertise im Kommunikationsbereich auf und leistete von Anfang an Pionierarbeit in der Entwicklung und schrittweisen Optimierung der Radio- und Funktechnik. Ein breitgefächertes Programm an verschiedenen Modellen für unterschiedlichste Ansprüche, hohe Qualität, ausgezeichnetes Design sowie eine Vielzahl an Innovationen zeichnet die Produktreihe aus. Bei Midland gehört die Funktechnik mit PMR446, CB-, Marine- und Amateurfunkgeräten zum traditionellen Kernsortiment. Dieses wird um moderne Bluetooth-Kommunikationssysteme für Motorrad- oder Skifahrer sowie Action-Kameras mit passendem Zubehör ergänzt. Leistungsstarke Power Banks und Audiozubehör runden das umfangreiche Portfolio ab. Die Marke Midland ist mit ihren Produkten insbesondere in Europa und USA bereits seit über 40 Jahren bekannt.
Wirtschaftsredaktion

NORD-Ideenforum geht in die zweite Runde

NORD-Ideenforum geht in die zweite Runde
Bargteheide (em) Nach insgesamt sechs NORD-Ideenforen in der DACH-Region zieht NORD DRIVESYSTEMS ein positives Fazit und ist sehr zufrieden mit der guten Resonanz auf das neue halbtägige Veranstaltungsformat. Vier neue Termine in Deutschland und zwei in Österreich sind bereits in Planung. Die kostenfreien Ideenforen veranstaltet NORD DRIVESYSTEMS seit diesem Jahr in loser Folge in der DACH-Region. Mit dem Ideenforum wurde eine kompakte Fachtagung für praktische Themen rund um die Antriebstechnik ins Leben gerufen, die den gegenseitigen und interdisziplinären Austausch zum Thema Antriebstechnik fördern soll. Dort können Kunden und Anwender der NORD-Antriebslösungen im persönlichen Gespräch von der Expertise der Antriebstechnik-Experten profitieren und Lösungsansätze für ihre Applikationsideen diskutieren. In prägnanten Fachvorträgen erfahren sie anhand praktischer Beispiele, welche Potenziale in den intelligenten NORD-Antriebssystemen stecken. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, NORD auf fachlicher Ebene Feedback zu Eigenschaften heutiger Antriebssysteme zu geben. Für NORD eine gute Möglichkeit, das Angebot kundengerecht zu optimieren und zukünftige Features zu entwickeln. Die jeweils nächsten Termine der NORD-Ideenforen in Deutschland und Österreich werden auf der NORD-Landingpage zu den Fachtagungen bekanntgegeben. Dort ist auch die Anmeldung möglich. Um allen Teilnehmern genug Raum für Fachdiskussionen zu bieten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.
Wirtschaftsredaktion

Die Zukunft aktiv mitgestalten - Bargteheide wird „Future Changer“

Die Zukunft aktiv mitgestalten - Bargteheide wird „Future Changer“
Bargteheide (em) „Change the Future. Start today!“ lautet der Slogan der Kampagne an der sich Einwohner*innen – alleine oder im Team – online beteiligen und dabei an Aktionen im Bereich Energie, Mobilität, Konsum und Ernährung teilnehmen können. Ab 04. November 2019 können fleißig ‚Changer Points‘ gesammelt werden. Fairen Kaffee trinken, Teil der Energiewende werden oder gemeinsam radeln und reparieren – mit den 24 Aktionen im Online-Mitmach-Tool setzt die Stadt Bargteheide ein Zeichen für nachhaltige Entwicklung und lokalen Klimaschutz. „Die Einwohner*innen aus Bargteheide sind aufgerufen, in dem Aktionszeitraum vom 04. November 2019 bis 03. Dezember 2019 mitzumachen und den eigenen Lebensstil zu verändern“, sagt Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht. „Wir können unsere Klimaschutzziele nur erreichen, wenn sich alle beteiligen und einen Beitrag leisten. Ähnlich der Aktion STADTRADELN können alle Klimaschutz in einem Wettbewerb ausprobieren und sich auf Preise freuen. Die Stadt wird am Ende des Aktionszeitraumes die erfolgreichsten Teilnehmer*innen prämieren. „Ziel ist natürlich, am Ende des Aktionszeitraumes alles, was man neu ausprobiert hat, dauerhaft beizubehalten“ sagt die Klimaschutzbeauftragte Ulrike Lenz. Das „Change the Future”-Tool setzt Anreize, bereits mit kleinen Aktivitäten einen Beitrag zur großen Transformation zu leisten. Dabei bleibt das Tool nicht bei individuellem Engagement stehen, sondern zeigt Möglichkeiten auf, sich gemeinsam für ein gutes Leben für alle einzusetzen und sich einzumischen. Ziel des Online Tools ist es, möglichst viele Einwohner*innen zu motivieren, über den eigenen Lebensstil nachzudenken und mit kleinen Aktionen die Zukunft mitzugestalten. Alle Einwohner*innen sind eingeladen sich an der Aktion zu beteiligen – allein oder in Teams. Zum Auftakt des Aktionszeitraums findet eine Lesung in Kooperation mit der Bargteheider Buchhandlung am 6. November 2019 um 18 Uhr im Stadthaus statt. Günther Wessel liest aus seinem Buch „Vier fürs Klima“, in dem er mit seiner Frau darüber berichtet, welche Herausforderungen und Überraschung es mit sich bringt, als Familie CO2-neutral leben zu wollen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei. Das Mitmach-Tool wurde vom Klima-Bündnis im Rahmen des EU-Projekts „Change the Power – (Em)Power to Change“ entwickelt. Die Stadt Bargteheide ist seit 2013 Mitglied im größten europäischen Städtenetzwerk. An der Kampagne nehmen deutschlandweit insgesamt 10 Modellkommunen teil. Bargteheide ist dabei die einzige Kommune in Schleswig-Holstein.
Wirtschaftsredaktion

Technische Fusion von Raiffeisenbank eG, Bargteheide und Volksbank eG, VBS

Technische Fusion von Raiffeisenbank eG, Bargteheide und Volksbank eG, VBS
Bargteheide (em) Mitglieder- und Vertreterversammlung beider Institute hatten im Juni die Weichen für die strategische Verschmelzung der beiden Genossenschaftsbanken gestellt. Nachdem die rechtliche Eintragung im Registergericht erfolgte, fusionierten beide Häuser am 12.10.2019 auch technisch. Sie firmieren künftig unter dem einheitlichen Dach „Volksbank Raiffeisenbank eG“. Der jeweilige regionale Marktauftritt bleibt dabei erhalten. Die bekannten und erfolgreichen Namen „Raiffeisenbank Bargteheide“, „Volksbank Stormarn“, „Volksbank Bergedorf“ und „Vierländer Volksbank“ werden unverändert fortgeführt“, unterstreicht der Vorstand des neu entstehenden 1,2 Milliarden-Instituts. Die neue Größenklasse soll in neue Leistungen und in die fortgesetzte Nähe zu den Kunden investiert werden. „Strategisches Ziel unseres Zusammengehens war, für unsere Kunden in der Region noch leistungsfähiger, sicherer und zukunftsorientierter zu werden“, so der Vorstand des Kreditinstituts. Das Eigenkapital des neuen Instituts beträgt insgesamt rund 136 Millionen Euro. Das Kundenwertvolumen von über 2,5 Milliarden Euro wird in 17 Filialen sowie 17 externe Geldausgabe- und Selbstbedienungsstandorten betreut. Vorher war noch eine letzte kleine Hürde zu nehmen. Auf Grund der technischen Zusammenführung der beiden Banken waren am Freitag, 11. Oktober, alle Filialen der Raiffeisenbank Bargteheide geschlossen. Zu Einschränkungen kam es auch auf den Internetseiten und den Online-Filialen beider Häuser. Diese waren von Freitag 18:00 Uhr bis Samstag 15:00 Uhr nicht erreichbar. Wichtig: die neue einheitliche Internetadresse der Bank lautet ab sofort www.vrhs.de. Auch an Kontoauszugsdruckern und Geldausgabeautomaten kam es zu vorübergehenden Ausfallzeiten bei der Raiffeisenbank. In diesen Zeiten konnten die Geräte der nahe gelegenen Volksbank genutzt werden. Ab sofort ist das Volksbank-Raiffeisenbank-Team in noch größerer Mann-und-Frau-Stärke aufgestellt und das wurde schon einmal erfolgreich geprobt.
Wirtschaftsredaktion

Stadtwerke werden zum Kompetenzpartner für E-Mobilität

Stadtwerke werden zum Kompetenzpartner für E-Mobilität
Reinbek / Neumünster (em) Schleswig-Holsteins Stadtwerke werden zum immer wichtigeren Kompetenzpartner für Fragen der Elektromobilität. Deren Leistungsspektrum umfasst einerseits weiterhin Lösungen für die private Erzeugung und Speicherung erneuerbarer Energien sowie die Bereitstellung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur. Gleichzeitig wächst ihre Bedeutung als Bindeglied zwischen der Autoindustrie und Mobilitätsdienstleistern sowie den privaten und gewerblichen Endverbrauchern. Die Bedeutung der Elektromobilität für Stadt-und Gemeindewerke bewies auch das große Interesse am „3. Stadtwerkeforum Elektromobilität“ am 25. März 2019 in Neumünster: Mehr als 70 Fachleute waren der Einladung des Verbands der Schleswig-Holsteinischen Energie-und Wasserwirtschaft (VSHEW) gefolgt. Im Zentrum der Veranstaltung stand diesmal die Alltagstauglichkeit der Elektromobilität im Flächenland Schleswig-Holstein. So berichtete der ADAC über die geringe Pannenhäufigkeit und lange Lebenserwartung von Elektrofahrzeugen. Auch der Feinstaubproblematik in Städten ließe sich mit Elektroautos besser begegnen. Denn der Abrieb durch mechanische Bremsen mache aktuell einen Großteil der Feinstaubbelastung aus. Dieser Abrieb falle bei Elektroautos jedoch kaum an, da die Bremsenergie hier zum elektrischen Laden der Batterien verwendet werde. Hub2Go, ein international tätiger Anbieter von E-Mobilitätslösungen, prognostizierte besonders hohe Wachstum fürs Sharing von (Micro-) Scootern und E-Bikes, weniger aber für Elektroautos. Einblicke in den skandinavischen Markt gab das Unternehmen Virta, ein finnischer Anbieter von Ladelösungen. Dort können Privathaushalte beispielsweise ihre eigenen Ladestationen wie kommerzielle Stromanbieter einsetzen. Zuversichtlich zur Entwicklung in Schleswig-Holstein äußerte sich Helge Spehr, Vorstandsvorsitzender des VSHEW und Geschäftsführer der Stadtwerke Rendsburg: „Wir begrüßen, dass die großen deutschen Autohersteller VW, Daimler und BMW endlicheine gemeinsame Elektroauto-Strategie verabschiedet haben. Damit steht hierzulande die Antriebsform der Zukunft fest. Das gibt uns als Infrastrukturanbieter Planungssicherheit“, so Spehr. „Das Ziel der Stadtwerke besteht darin, Schleswig-Holstein mit seinem hohen Ökostromanteil zur europäischen Vorbildregion für eine klimafreundliche Fortbewegung auf Straßen und Schienen zu machen.“ Foto: Mehr als 70 Vertreter aus Wirtschaft und Politik folgten den Praxisvorträgen beim 3. Stadtwerkeforum Elektromobilität am 25. März 2019 in Neumünster.
Wirtschaftsredaktion

„THOR“ sorgt für umweltfreundliche Neutralisierung von Röstgerüchen

„THOR“ sorgt für umweltfreundliche Neutralisierung von Röstgerüchen
Reinbek (em) Mit der Röstung hochqualitativer Genussmittel wie Kaffee, Nüssen oder Kernen geht häufig eine unangenehme Geruchsbelästigung für Anwohner und Touristen einher. Mit ihrer innovativen Geruchsreduzierungsanlage THOR hat die ALFRED NOLTE GmbH eine effektive und gleichzeitig umweltfreundliche Anlage entwickelt, mit der unangenehme Röstgerüche bis unter die Wahrnehmungsgrenze reduziert werden können. Die neue Anlage ist ab dem Jahreswechsel 2019/2020 lieferbar. Thermische Abluftbehandlungsanlage für eine effektive Beseitigung von Röst- und Kühlabluft Hochwertige Genussmittel wie Kaffee, Nüsse oder Kerne werden zunehmen in unmittelbarer Nähe von Anwohnern und Touristen geröstet. Die Röstung findet vorwiegend in attraktiven urbanen Gebieten, Tourismuszielen oder Wohngebieten statt. Um den Genuss hochwertiger, gerösteter Lebensmittel mit der Lebensqualität der Anwohner zu vereinbaren, müssen entstehende Röstgerüche reduziert werden. Mit ihrer Geruchsreduzierungsanlage THOR hat die ALFRED NOLTE GmbH eine Anlage entwickelt, welche unangenehme Gerüche aus der Röstabluft bis unter die Wahrnehmungsgrenze reduziert. Zudem zeichnet sie sich durch ihre energiesparenden und umweltschonenden Eigenschaften aus. THOR funktioniert mit Wärmespeichern, die abwechselnd als Wärmequelle und Wärmesenke fungieren. Durch die Wärmequelle wird das Röstabgas vorerwärmt. Ein Elektroluftheizer wärmt das Röstabgas weiter auf und verbrennt dieses schließlich. Die bei der Verbrennung entstehende Energie wird anschließend zu 80% wiederverwendet, da der jeweils andere Speicher die Wärme aufnimmt. Da auch bei Kühlung des gerösteten Produktes unangenehme Gerüche entstehen, kann es durch Kaltabluft ebenfalls zu einer Geruchsbelästigung kommen. Anders als andere Anlagen behandelt und neutralisiert die Geruchsreduzierungsanlage THOR auch unangenehme Kühlabluft. Die ALFRED NOLTE GmbH wird ihre neue Geruchsreduzierungsanlage in Zukunft allen lebensmittelverarbeitenden Unternehmen zur Verfügung stellen. Nachdem das Verfahren im Labor ausgiebig getestet wurde, läuft in der Spezialitäten-Rösterei COFFEUM in Hamburg aktuell der Test unter Produktionsbedingungen. Zum Jahresende soll die Markteinführung folgen. Foto: © Alfred Nolte GmbH

TV

Wirtschaftsredaktion

Aus der Region für die Region: Stormarner Gewerbevereine tauschen sich aus

Aus der Region für die Region: Stormarner Gewerbevereine tauschen sich aus
Bargteheide (em) Auf Einladung des Ring Bargteheider Kaufleute (RBK) trafen sich mehrere Mitglieder der umliegenden Gewerbe- vereine aus dem Kreis Stormarn in Bargteheide, um ein- ander kennenzulernen und sich auszutauschen. Nach der Vorstellungsrunde diskutierten die Teilnehmer, zu denen auch Bernd Horst, Referent der IHK zu Lübeck für Standortpolitik gehörte, über Themen wie verkaufsoffene Sonntage, Zuständigkeiten in den Verwaltungen, Entscheidungen der Politik und andere naheliegende Themen. Da dieses erste Treffen bei allen Anwesenden großen Zuspruch fand, wurde eine Fortsetzung gewünscht. Denkbar ist ein Treffen, das zwei Mal im Jahr im Rotationsprinzip stattfinden soll. Gastgeber der nächsten geplanten Veranstaltung wird die Wirtschaftsvereinigung Bad Oldesloe sein.

Kooperationen

Wir suchen Partner im Bereich Text, Konzeption und VERTRIEB!

Neugierig und ambitioniert? Dann bitte melden bei Plan-S Werbeagentur GmbH

#Web-und-Printdesign
#Werbung
#Marketing

Erfolgreiche Kundenbindung? Mit einem Geschenk von Jacques’.

Wir glauben an den Gedanken der Empfehlung und dass lokale Kooperationen sehr erfolgreich sind. Kern unserer Idee ist Ihre Kundenbindung: Sie erhalten kostenlos Gutscheine mit Ihrem Logo und persoenlichen Worten, die Sie Ihren Kunden zum Dank schenken koennen.

#Kundenbindung
#Zusammenarbeit
#Geschenkeservice

Aroma Olymp - Bio-Feinkost aus Griechenland

Sie sind Händler und haben Interesse, unsere griechischen Bio- Feinkost Produkte in Ihr Sortiment mit aufzunehmen? Sie suchen ein passendes Weihnachtsgeschenk für Ihre Kunden oder Mitarbeiter? Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der B2B Nord und fertigen gerne ein individuelles Angebot an!

#bio
#geschenk
#lebensmittel

Professionelle Partner & Dienstleister

BGM-Solutions bietet eine Vielzahl an hochwertigen Leistungen durch die Verbindung eines Kompetenzteams mit lokalen Fachpartnern. Werden auch Sie Partner in unserem Netzwerk aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Arbeitsmedizin und Gesundheitsförderung.

#Arbeitssicherheit
#Arbeitsmedizin
#Gesundheitsförderung

Wie Sie Kooperations-Partner/in bei Video Impression werden

Vorteile des Video Impression - Partnerprogramms: Fester Videopartner, deutschlandweite Produktion. Ihre Mitglieder erhöhen die eigene Sichtbarkeit. Sie weiten Ihr Portfolio/Service für Ihre Mitglieder aus. Mehr erfahren unter: www.video-impression.com/kooperation/

#Marketing
#Vorteile
#kooperation

Kooperation zum Thema Unbemannte Systeme

Wir als CURPAS und TITUS Research GmbH bieten Ihnen die Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten wenn Sie Interesse an dem Thema Unbemannte Systeme haben. Wir verfügen über ein breites Netzwerk an engagierten Unternehmen die in diesem Bereich sehr Forschungsinteressiert sind.

#Drohnen
#RESEARCH
#UAS

Wer möchte einen hochwertigen, milden und säurearmen Kaffee trinken?

Als Kaffeeröster in dritter Generation sind wir weit über die Landesgrenzen bekannt. Wir rösten unsere Kaffees ausschließlich im Langzeitröstverfahren auf Trommelröstern. Unsere Produktion ist IFS und BIO zertifiziert. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

#Kaffee
#Zusammenarbeit
#Lebensmitteleinzelhandel

Welche Berufsgruppe möchte Renovierungsarbeiten ausführen lassen?

Planen Sie einen Neubau oder eine Altbausanierung? Suchen Sie nach einem geeigneten Partner, der Sie zuverlässig und kompetent unterstützt und bei dem Sie sämtliches Zubehör aus einer Hand beziehen können? Dann treten Sie mit uns in Kontakt.

#Zusammenarbeit
#Expansion
#Renovierungen

Gestalten, aber Nachhaltig!

Ob Messebauer oder Unternehmen, wir suchen Kooperationspartner, Reeseller und Verleger für paprfloor. paaprfloor ist der nachhaltigere Bodenbelag für Messen, Konferenzen und temporäre Bauten. Sprechen Sie uns an! https://de.paprfloor.com/kontakt/

#Messebau
#Veranstaltungen
#Aktionsflächen

Vertriebspartner für Medienproduktion gesucht

Wir suchen für unser Partnerprogramm wirksame Kooperationen in den Bereichen Content-Konzeption, Content-Produktion, Website & Webshop Programmierung und Online Marketing. Die Highlife Media GmbH steht für kreativen Austausch und faire Provisionsvergütung. Wir laden Sie gern in unser Büro ein!

#Zusammenarbeit
#medienagentur
#Partnerprogramm

Wir suchen deutschlandweit Verstärkung für unsere safe4u-Team

die Nebenberuflich oder Hauptberuflich bei uns im Team einsteigen möchten. Wir verkaufen Sicherheit für die eigenen vier Wände. Ein Markt der steigende Umsätze beinhaltet. Werden Sie ein Teil vom Team, überzeugen Sie sich selbst bei uns vor Ort, jeden Mittwoch von 17 - 18 Uhr.

#Sicherheit
#Alarmanlage
#Zusammenarbeit

Wir suchen Hilfe für unsere Kunden.

Nicht weil wir schlecht sind in unserer Arbeit, sondern um unseren Kunden ein rundes Leistungsspektrum anbieten zu können und Teilbereiche des Onlinemarketings, SEO etc., in gewissenhafte Hände geben zu können. Melde dich gerne bei Interesse.

#lassmalzusammenarbeiten
#hab1kundenfürdich
#vielleichtauch2

Suchen Sie einen Trainer o. Business Coach, der auch unvergesslich vis

IHK zertifizierter Business Coach, akkreditierter Trainer, mitreißender Motivator, mit Bildern begeisternder Emotionen-Erzeuger, parkettsicherer Praktiker mit internationaler Führungserfahrung, ausgebildeter Creative Leader, also: wenn Sie etwas in Ihrer Firma bewegen wollen, bin ich Ihre Frau.

#Business-Coach
#Trainer
#Visualisierung

Wir suchen Herrenausstatter und/oder Schuhgeschäfte

Wir suchen für die geilsten Schuhe der Welt Herrenausstatter und Schuhgeschäfte, die unsere Schuhe ins Programm aufnehmen.

#Schuhe
#Vertriebspartner
#Expansion

Pricemonitor - Repricing | Preisoptimierung | Marktbeobachtung

Patagona entwickelt softwarebasierte Lösungen für die Herausforderungen des E-Commerce. Der Fokus liegt hier in den Bereichen Markt­beobachtung und Preisoptimierung (Repricing). Mit dem Pricemonitor bieten wir eine professionelle Software an, um Verkaufspreise für Sie intelligent zu optimieren.

#Pricemonitor
#Repricing
#E-Commerce

Vernetzen Sie sich neu!

Nutzen Sie unser Gehirnjogging mit Bewegung bei Gesund- heitstagen/ Workshops/ Events etc. Das Programm schafft neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen und erhöht auf höchst amüsante Weise den Handlungsspielraum in allen Lebensbereichen. Neugierig geworden? Einfach www.Neuausrichtei.de

#Gesundheit
#Events
#Vortrag

Wer möchte mehr Kunden aus dem Mittelstand generieren ?

Als Videoproduktionsdienst, inbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen, sind wir derzeit auf der Suche nach einer Agentur / Dienstleister die Ihren Kunden den multimedialen Einstieg im Videobereich erleichtern möchte. Für Rückfragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

#kooperation
#Zusammenarbeit
#Video

Welches Tagungshotel möchte mit uns Übernachtungen generieren?

Als großer Anbieter von Seminaren suchen wir deutschlandweit Tagungshotels, die uns Ihren Seminarraum zur Verfügung stellen und im Gegenzug von Hotelbuchungen unserer Seminar- und Eventgäste profitieren. Konnten wir Ihr Interesse wecken?

#Hotel
#Tagung
#Seminar

Welcher Arbeitsschutz-Experte hat Interesse daran, mit uns bundesweit zu wachsen?

Als Anbieter für verschiedene externe Dienstleistungen für Unternehmen suchen wir einen komptetenten Ansprechpartner zum Thema Arbeitsschutz und würden diesen gerne gegen Provision weitervermitteln. Für Rückfragen zu unseren Dienstleistungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

#Arbeitsschutz
#Zusammenarbeit
#Expansion

Welcher Architekt sucht eine Kooperation mit einem Immobilienentwickler?

Nachdem wir bereits in Süddeutschland sehr erfolgreich Projekte für größere Seniorenwohnanlagen durchgeführt haben, möchten wir nun auch nach Westdeutschland expandieren und suchen hierfür einen Architekten in der Region Nordrhein-Westfalen, der mit uns die Herausforderung sucht.

#Architekt
#Seniorenwohnanlagen
#Nordrhein-Westfalen

Wer kennt sich mit Crowdfunding-Finanzierung für Start-Ups aus?

Für die zweite Finanzierungsrunde unseres Projektes würden wir gerne mit Crowdfunding die ersten Schritte machen. Welcher Experte in diesem Bereich kann uns hier beratend als Ansprechpartner zur Seite stehen?

#Crowdfunding
#Start-Up
#Finanzierung

Vertriebspartner für die geilsten Schuhe der Welt gesucht!

Ob in der Freizeit oder zum Anzug – Uncle Paul ist der perfekte Schuh für jeden, der keine Lust mehr hat auf langweilig: Die Kombi aus klassischem Schnitt, witzigen Details und Farbkombis macht ihn schick und trotzdem tragbar zu jeder Gelegenheit. Wir suchen für den Vertrieb noch Partner in ganz Deutschland.

#Schuhe
#Vertriebspartner
#Wachstum
Ihre Kooperation kostenlos veröffentlichen
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner
Wirtschaftsredaktion

St. Adolf-Stift wird 7. DGAV-zertifiziertes Zentrum für Magenchirurgie

St. Adolf-Stift wird 7. DGAV-zertifiziertes Zentrum für Magenchirurgie
Reinbek (em) Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie als eines von sieben Krankenhäusern in Deutschland als zertifiziertes „Kompetenzzentrum Oberer Gastrointestinaltrakt“, also für die Chirurgie des Magens und der Speisenröhre, aufgenommen. Damit befindet es sich in Gesellschaft führender Unikliniken und ist zugleich das einzige Kompetenzzentrum in Schleswig-Holstein. Das Zertifikat wurde heute (Dienstag, 12. November) durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) an Departmentleiter Dr. Human Honarpisheh überreicht. Der Experte für den oberen Verdauungstrakt blickt auf ein über 20-jährige Erfahrung – davon 13 Jahre als verantwortlicher Operateur zurück – und hat über 2.000 Eingriffe im oberen Gastrointestinaltrakt, davon mehr als 400 allein an der Speiseröhre, vorgenommen. Der 50-jährige gebürtige Iraner hat viele Ärzte ausgebildet und im Krankenhaus Reinbek erfolgreich Teams aufgebaut, die jeden Handgriff kennen. Mit ihnen hat Dr. Honarpisheh über ein Jahr auf die anspruchsvolle Zertifizierung hingearbeitet. Dr. Kerstin Hoeft, Geschäftsführerin der DGAV betonte bei der Auszeichnung, dass das St. Adolf-Stift die geforderte Mindestmenge weit übersteige. „Unsere Auditoren überzeugten sich vor Ort von der modernen und umfassenden Ausstattung. Sie hoben hervor, dass die Eingriffe leitliniengerecht, qualitätsorientiert und sehr zeitgerecht erfolgen. Sie lobten im Prüfbericht die fachliche Expertise der beiden Zentrumschirurgen. Sie sei auf sehr hohem Niveau adäquat und nachvollziehbar vorhanden. An dem Zertifikat können die Patienten erkennen, dass in der zertifizierten Einrichtung Operationen am oberen Gastrointestinaltrakt auf höchstem fachlichem Niveau und unter Einhaltung höchster Qualitätsanforderungen durchgeführt werden.“ Prof. Dr. Tim Strate, Leiter der Chirurgischen Klinik und Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie ist sichtbar stolz: „Bislang haben erst sieben Krankenhäuser, darunter die Unikliniken Mainz, Köln und Heidelberg ebenso wie das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf die Hürde einer DGAV-Zertifizierung genommen. Kein anderes in Schleswig-Holstein. Das ist u.a. auf die Komplexität der Eingriffe an der Speiseröhre zurückzuführen. Die anatomische Lage ist kompliziert: Die Speiseröhre befindet sich in direkter Nähe der Aorta und der Luftröhre, die mit ihrer pergamentdünnen Haut sehr empfindlich ist. Es ist eine große Herausforderung, eine von Krebs befallene Speiseröhre und das Lymphgewebe präzise zu behandeln, um Rückfälle zu vermeiden. Darum ist auch eine Mindestmenge für die Operationen definiert worden. Weitere Voraussetzungen für die Zertifizierung sind eine niedrige Mortalität und Morbidität, also dass die Patienten nicht nur eine OP überleben, sondern bei Ihnen auch während und nach der OP keine Komplikationen auftreten. Die Speiseröhre kann von gut- und bösartigen Erkrankungen betroffen sein. Wird nach Ausschöpfung aller medikamentösen Therapien oder beim Entdecken eines Tumors ein chirurgischer Eingriff notwendig, kommt es auf Präzision an. Departmentleiter Dr. Human Honarpisheh erklärt: „Die schwierigste Operationen sind die, bei denen man gleichzeitig im Brustraum und im Bauchraum operieren muss, zum Beispiel bei Krebs. Denn hierbei wird aus dem Magen eine Speiseröhre geformt und dann im Brustraum eingesetzt. Oft entscheiden nur wenige Millimeter etwa beim Entfernen von Lymphgewebe über das Gelingen“, so Dr. Human Honarpisheh. Darum sei ein großer Erfahrungsschatz beim Operateur und dem Team wichtig. Honarpisheh: „Im St. Adolf-Stift operieren Speiseröhren nur eingespielte Teams in standardisierten Abläufen. So weiß jeder am OP-Tisch, was als nächstes passiert.“ Bei der Speiseröhren-OP trägt der Operateur eine Lupenbrille. Sie wird im Krankenhaus Reinbek meistens mit einer kleinen Öffnung des Brustkorbs durchgeführt, die Bauchraum-OP in der Regel minimal-invasiv, also durch Schlüssellochtechnik. Chefarzt Strate sagt: „Dr. Honarpisheh und sein Team konnten durch optimierte technische Schritte den Bedarf an Blutkonserven so minimieren, sodass eine Bluttransfusion während einer Speiseröhren-OP im St. Adolf-Stift als eine Seltenheit gilt. Auch die Rate an vollständigen Tumorentfernungen liegt in unserer Klinik über dem internationalen Durchschnitt. Beides kommt unseren Patienten zugute.“ Dr. Honarpisheh bereitet die Patienten im St. Adolf-Stift vor einer Speiseröhren-OP gründlich vor. So würden Patienten mit einem oft vehementen Gewichtsverlust „aufgepäppelt“: Sie erhalten Ernährungsberatung, manchmal auch künstliche Ernährung. Da viele Raucher mit Lungenerkrankungen an Speiseröhrenkrebs leiden, sei es außerdem wichtig, dass die Lunge vorher trainiert wird, um einer postoperativen Lungenentzündung vorzubeugen. Die guten Zahlen belegen die gute Vorbereitung. So könnten die Patienten schnell wieder Schlucken und Essen. Geschäftsführer Björn Pestinger sagte bei der Zertifikatsübergabe: „In einer Zeit, in der laut über die Schließung einer Großzahl von Krankenhäusern nachgedacht wird, um die Qualität für den Patienten zu verbessern – wie zuletzt in einem Gutachten der Bertelsmann-Stiftung – hat das Krankenhaus-Reinbek seine Hausaufgaben gemacht: Unsere Kliniken konzentrieren sich auf das, was wichtig ist. Dazu gehört der Ausbau der vorhandenen Schwerpunkte wie hier die Tumorbehandlung. So sind die guten Ergebnisse in der Behandlung im Adolf-Stift zu erklären und so erreicht man dann auch ein bundesweit exzellentes Niveau in einem vermeintlich kleinen Krankenhaus am Rande der Großstadt.“ Der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Stefan Jäckle ergänzt: „Das Departement sei nicht das einzige, das seine Güte einer externen Kommission unter Beweis stelle – auch Bereiche wie die Pankreas- und Darmchirurgie können seit Jahren auf sehr gute Behandlungsergebnisse im nationalen und internationalen Vergleich verweisen. Hier stehen die nächsten Zertifizierungen an.“
Wirtschaftsredaktion

Mögliche Asbestbelastung: Mängelüberprüfung empfohlen

Mögliche Asbestbelastung: Mängelüberprüfung empfohlen
Reinbek (em) Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration hat in seiner Eigenschaft als obererste Bauaufsichtsbehörde die zuständigen Schulträger des Landes sowie das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur über eine mögliche Gefährdung durch Asbestbelastung der Raumluft bei falsch ausgeführten Schulbauten nach dem Kasseler Modell in Kenntnis gesetzt. Das gab das Innenministerium heute (19. September 2019) bekannt. Zugleich wurden den unteren Bauaufsichtsbehörden ergänzende Hinweise gegeben, wie bei derartigen Gebäuden kurzfristig geprüft werden kann, ob eine solche Gefährdung vorliegen könnte. Hintergrund ist der Fall des Schulzentrums Reinbek, bei dessen Sanierung im vergangenen Jahr in bestimmten Raumbereichen Asbestfaserkonzentrationen in der Raumluft gemessen wurden. Dies hatte am 04.12.2018 zur Schließung der Schule geführt. Mittlerweile wurde gutachterlich festgestellt, was zur Freisetzung dieser Asbestfasern geführt hat. Der durch die Stadt Reinbek beauftragte Gutachter hat die Ursache der Asbestfreisetzung nun zweifelsfrei geklärt. Die Oberste Bauaufsicht kann dadurch den Trägern vergleichbarer Schulen im Land Hinweise geben, wie diese eine mögliche Gefährdung ihrer Schülerinnen und Schüler sowie ihrer Lehrkörper erkennen beziehungsweise hoffentlich ausschließen können. Selbstverständlich werden diese Erkenntnisse auch bundesweit weitergegeben. Das Kasseler Modell kam für den Schulneubau von Ende der 60-Jahre bis Anfang der 80-Jahre bundesweit und damit auch in Schleswig-Holstein häufig zur Anwendung, um dem erheblichen Engpass an Unterrichtsräumen zu begegnen. Eine zentrale Erfassung, wo in Schleswig-Holstein Gebäude des Kasseler Modells errichtet wurden, liegt im Innenministerium nicht vor. Die Ursache für die erhöhten Raumluftwerte hatte im vergangenen Jahr zunächst nicht bestimmt werden können. Nach dem Stand von Wissenschaft und Technik kann festgebundenes Asbest nicht ohne mechanische Belastung zu einer Faserfreisetzung in die Raumluft führen. Dies hat auch das mittlerweile vorliegende Gutachten noch einmal bestätigt. Die Gutachter haben festgestellt, dass in Reinbek eine Verkettung von zwei außergewöhnlichen Umständen zu der Freisetzung in einem Gebäudeabschnitt geführt hat. Bei der Errichtung der Schule Mitte der 70er Jahre wurden, wie damals im Rahmen des „Kasseler Modells“ üblich, so genannte Außenwandsandwich-paneele in Aluminiumrahmenkonstruktionen eingebaut. Diese bestehen aus zwei jeweils 5 Millimeter starken Asbestzementplatten, die innen und außen auf einen 5 Zentimeter starken Styroporkern aufgeklebt wurden. Die Sandwichpaneele werden ähnlich wie Glasscheiben in Fenstern in einer Rahmenkonstruktion gehalten. In dem belasteten Gebäudeteil haben sich die Klebeverbindungen über die Jahre aufgelöst. Das führte dazu, dass bei Wind die einzelnen Schichten der instabil gewordenen Platten unbemerkt aneinander und an der Rahmenkonstruktion rieben. Diese Reibung hat Asbestfasern gelöst, die zunächst in der Rahmenkonstruktion heruntergerieselt sind. In den Bereichen mit erhöhter Faserbelastung in der Raumluft war darüber hinaus auch die erforderliche Dichtung nicht vorhanden. Dadurch konnten die durch Reibung gelösten Fasern in die Raumluft gelangen. Die angesprochenen Phänomene hätten einzeln nicht zu einer Erhöhung der Faserkonstruktion in der Raumluft geführt. In deren Verbindung kam es allerdings zu einer Faserfreisetzung, die der einer ungeschützten Bearbeitung gleichkam. Weitere Emissionsquellen konnten durch den Gutachter definitiv ausgeschlossen werden. Die Oberste Bauaufsicht empfiehlt Trägern vergleichbarer Schulen, die Rahmenkonstruktion zeitnah zu kontrollieren, um eine mögliche Gefährdung auszuschließen. In vielen Schulen nach dem Kasseler Modell sind die angesprochenen Platten aus energetischen Gründen bereits ersetzt worden. Dort besteht keinerlei Grund zur Sorge. Falls diese allerdings noch vorhanden sind, sollten die Asbestzementplatten unbedingt auf Beschädigungen und sichtbare Schnittkanten kontrolliert werden. Auch ein spürbares Nachgeben der Platten auf Andrücken ist Anlass für weitere Prüfungen. Falls darüber hinaus die Dichtung an der Rauminnenseite schadhaft oder nicht vorhanden ist, dann sollten in den betroffenen Gebäudeteilen auf jeden Fall Raumluftmessungen durchgeführt werden.

Angebote

Organisations- & Personalentwicklung

#Change-Management #Betriebliches Gesundheitsmanagement #Arbeitgeberattraktivität #Führungskräfte-Coaching

Instagram Marketing

#Instagram #sozialemedien

Wir kümmern uns um Ihre Datenschutz Compliance u.v.m.

#Datenschutz #DSGVO #Beratung #IT-Sicherheit

Rauchfrei Seminar für ihre Mitarbeiter

#Rauchfrei #Gesundheit #Mentaltraining #Coaching

Tagesseminar: Mehr Erfolg durch die Kraft der Gedanken

#Hypnose #Firmenseminare #Coaching #BGM

Datenschutz aus Expertenhand

#Datenschutz #DSGVO #DSB

REESE MODEN - Wir sind die Anzugspezialisten.

#Sofortänderung #Übergrößen #Markenkompetenz #Fachberatung

Videoproduktion - Konzeption, Produktion, Nachbearbeitung

#videoproduktion #Imagefilm #Erklärvideo #Werbefilm

Texterstellung und -optimierung - Werbetexte, Produkttexte

#Texterstellung #Produkttexte #Werbetexte #SEO Texte

unternehmensWert:Mensch

#80% Förderung #1 bis 249 Mitarbeiter #strategische Personalentwicklung #9 Monate Prozessbegleitung

Resilienztraining

#Grundlagen #Persepektivenwechsel #Selbtstverantwortung #Alltagstransfer

Tristesse im Büro? DANN: Kunst die Leistung steigert ab 100€

#Kunst #Bilder #Büromöbel #Einrichtung

Fulfillment (Lager, Versand uvm.) für Ihren E-Commerce

#Lager #Versand #Schnittstellen #Shopsysteme

Online Marketing Beratung für Start-Ups zum Sonderpreis!

#Marketing #Startups #Digital #Beratung

Exklusive Gartenmöbel für private Domizile und Luxushotels

#Sonnenschutz #Outdoormöbel #Hotelausstattung #Gartenmöbel

Messe-Angebot: Upgrade von Windows 7 auf 10 ab 99€ pro PC

#Sicherheit #Windows #IT-Service #Computer

Design & Print - Visitenkarten, Broschüren, Logoerstellung

#Grafikdesign #Printprodukte #Logoentwicklung #Messekonzepte

Beratung zu Nachhaltigkeit & Corporate Social Responsibility

#Nachhaltigkeitsmanagement #CSR #CorporateSocialResponsibility

Büro Catering für 5,90€ pro Gericht - www.smunch.co

#Online Kantine #Leckeres Essen #Büro Catering #Happy Teams

Branding - Marketing- und Kommunikationsstrategien

#Marketing #Unternehmensanalysen #Zielgruppendefinition #Marktanalysen

MIT SICHERHEIT ERFOLGREICH... Vertriebspartner werden!

#Sicherheit #Alarmanlagen #Einbruch #Schutz

Sie suchen professionelle Redner für Ihr Event?

#Redner #Speaker #Rhetorik #Events

Der SEO Masterplan für bessere Rankings - ab 499 Euro

#SEO #Analyse #Beratung #Suchmaschinenoptimierung

Persönliche Weinevents und Seminare - ab 35 Euro

#Events #Veranstaltungen #Wein #Firmenfeiern

Fachkraft gesucht ? Recruiting-Clips ab 950,- €

#fachkraft #personal #stellenanzeige #mitarbeiter

Regelmäßiger Videocontent - Expertenbrandingpaket ab 970€

#Video #Content #Marketing #Sichtbarkeit

Agentur für Gesundheit+Management

#Change-Management #Organisationsentwicklung #Personalentwicklung #BetrieblichesGesundheitsmanagement

Gewerbegrundstück an der A7. Direkt von der Kommune.

#NORDGATE #Grundstück #Gewerbe #A7

Kreativ präsentieren und Seminare designen

#Präsentieren #Präsentationen #Präsentationsmethoden #Weiterbildung

Imagefilm ab 5.970€ - Werden Sie sichtbar!

#Sichtbarkeit #Video #Marketing #Imagefilm

Employer-Branding

#Change-Management #Arbeitgeberattraktivität #Führungskräfte-Coaching #Betriebliches Gesundheits-Management

Potenzialanalyse: Klarheit in Ihrer Außendarstellung ab 197€

#Beratung #Potenzial #Aussendarstellung #Marketing

Protarmo Software für Arbeitsschutz & BGM - ab 95 Euro -

#Arbeitsschutz #BGM #Software #Digital

analytische & kreative Sortimentsberatung

#einkauf #sortiment #Lieferantenportfolio #Merchandising

20% Messe-Rabatt auf alle Dienstleistungen*! *bis 30.11.19

#Rabatt #Datenschutz #DSGVO #Unterlagen

Ein Bild sagt mehr, als tausend Worte! Business Kunst.

#Visualisierung #Business-Coach #trainer #Iconographie

Trainerausbildung zertifiziert nach DiN EN/IEC ISO 17024

#Trainerausbildung #Methodenvielfalt #Training #Fortbildung

Teamevents für die Firmenfeier und Tagungen

#Teamevent #Firmenfeier #Teambuilding #Events

Montagearbeiten jetzt für 49€ anstatt für 69€!

#Fenster #Türen #Treppen #Küche

Social Media Marketing für Beginner

#Instagram #Facebook #SocialMedia #Pinterest

Betriebliches Gesundheitsmanagement

#Grundlagenwissen #Handlungsfelder #Ziele von BGM #Firmencheck / Fördermittel

SEO & SEA - Google Optimierung und Werbung

#SEO #Google Ads #Keywordanalysen #Google Analytics

Betreuungs- & Einrichtungsleistungen - 15% Rabatt

#BGM #Arbeitsschutz #Analyse #Digital

Gratis WorkShop Social Media *Min. 5 Teilnehmer*

#sozialemedien #Ausprobieren #Instagram #Facebook

Jung führt Alt

#Generation XYZ #Werte #Glaubwürdigkeit #Lebensphasenorientierung

Die optimale Drucklösung für Ihr Business

#Drucker #Kopierer #nachhaltig #farbdrucker

Neukunden erhalten bei mir 5% Rabatt!

#Werbung #Gestaltung #print #flyer
Ihr Angebot kostenlos veröffentlichen
Wirtschaftsredaktion

Tourismusmanagement präsentiert neue Radkarte & Ahrensburg-Broschüre

Tourismusmanagement präsentiert neue Radkarte & Ahrensburg-Broschüre
Bad Oldesloe (em) Das Tourismusmanagement Stormarn hat in Kooperation mit der Sparkassen- Kulturstiftung Stormarn eine neue Übersichtskarte rund um das Thema Radfahren herausgegeben. Die Karte zeigt, die, von der Stiftung ausgeschilderten, Radrundtouren und die drei BahnRadWege im Kreis. Außerdem werden auf der Karte die wichtigsten Natur- und Kulturpunkte entlang der Strecken aufgeführt. Auf der Rückseite befindet sich zu jeder Route ein Steckbrief mit Start-/Zielort, Streckenlänge, ÖPNV-Anbindung und eine kurze Tourenbeschreibung. "Die Karte soll einen ersten Überblick geben.", sagt Rabea Stahl, Tourismusmanagerin für den Kreis Stormarn. "Weitere Informationen zu den Routen gibt es dann auf unserer Internetseite." Außerdem ist weiterhin das Ringbuch mit den ausführlichen Routenbeschreibungen bei den Sparkassen Holstein für 5 EUR erhältlich. Frau Dr. Katharina Schlüter, Geschäftsführerin der Sparkassen-Kulturstiftung freut sich über die neue Karte: "So können Gäste und Einheimische die schönen Wege, die es in ganz Stormarn gibt noch besser erkunden." Vorgestellt wurde die neue Karte am vergangenen Freitag auf Norddeutschlands größter Reisemesse, der REISEN Hamburg. Das Tourismusmanagement Stormarn präsentiert den Kreis auf der Reisen Hamburg, Norddeutschlands größter Reisemesse Schon zum fünften Mal in Folge zeigte das Tourismusmanagement Stormarn Besuchern der Reisemesse auf einem Gemeinschaftsstand mit dem Herzogtum Lauenburg, warum Stormarn einen Besuch wert ist. Das seit 2017 erneuerte Standkonzept kam in den letzten beiden Jahren sehr gut bei den Besuchern an. So präsent wie in diesem Jahr war Stormarn allerding noch nie. Nicht nur der neue Stand mit der großen Fotowand zu den Themen Natur und Kultur überzeugte, sondern auch die Erweiterung des Materials, das Tagesgästen, Übernachtungsbesuchern, aber auch Einheimischen die schönen Seiten Stormarns aufzeigt. Ahrensburg-Broschüre im Auftrag des DeHoGa Ortsverband Pünktlich zur Reisen Hamburg erschien neben der druckfrischen Übersichtskarte auch eine neue touristische Broschüre für die Stadt Ahrensburg. In Auftrag gegeben wurde diese vom DeHoGa Ortsverband Ahrensburg. In dieser 12-seitigen Broschüre wird die Stadt Gästen und potenziellen Besuchern kompakt präsentiert. Interessierte können die Karte und Broschüre, sowie weiteres Info-Material, beim Tourismusmanagement Stormarn unter www.tourismus-stormarn.de anfordern.
Wirtschaftsredaktion

Hako: Erfolgreicher Messeauftritt auf der CMS 2019 in Berlin

Hako: Erfolgreicher Messeauftritt auf der CMS 2019 in Berlin
Bad Oldesloe / Berlin (em) Unter dem Motto „The Future of Cleaning by Hako“ präsentierte Hako den Besuchern der diesjährigen CMS in Berlin einen Blick in die Zukunft der Reinigungstechnik. Neben Produktneuheiten zeigte Hako auf seinem Messestand auch zwei autonome Reinigungsmaschinen – in einer beeindruckenden Live-Präsentation. Auch der Gewinn des Purus Innovation Award 2019 für die Produktinnovation Dust Stop machte die CMS 2019 zu einem vollen Erfolg für Hako. Ein Gewinn für mehr Effizienz und Komfort Beste Reinigungsergebnisse ohne Kompromisse, aber mit Fokus auf Bediener und Umfeld – dadurch zeichnen sich zukunftsfähige Lösungen von Hako aus. Um den Anwender maximal zu entlasten, sind die Ride-on-Scrubmaster als ergonomische, mobile Arbeitsplätze konstruiert. Für ihr rückenschonendes Gesamtmaschinenkonzept wurden die Scrubmaster B75 R, B120 R, B175 R und der neue B260 R zur CMS 2019 mit dem Gütesiegel des Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR, www.agr-ev.de) ausgezeichnet. Damit ist Hako der weltweit erste Hersteller, der dieses Gütesiegel für seine Ride-on-Scheuersaugmaschinen erhalten hat! Ausgezeichnet wurde auch eine weitere Produktneuheit von Hako: Dust Stop, der innovative Tellerbesenmantel, der die Staub- und Feinstaubentwicklung beim trockenen Kehrvorgang gegenüber einem herkömmlichen Tellerbesen um bis zu 90 % reduziert. Der Mantel sorgt dafür, dass der Staub nicht mehr aufgewirbelt wird. Und das so effektiv, dass Dust Stop auf der CMS zum Gewinner des Purus Innovation Award 2019 in der Kategorie Equipment gekürt wurde. Digitale Lösungen für die Zukunft Mit der Live-Präsentation des Prototyps Scrubmaster B45 i und des marktreifen RoboScrub zeigte Hako, dass Automatisierung in der Reinigungstechnik längst mehr als eine Vision ist. Mit neuartiger Antriebstechnik, einer auf die Autonomie angepassten Reinigungstechnik, einer speziellen Sensorik für die Umweltwahrnehmung sowie einer hochmodernen, von Hako entwickelten Navigationssoftware kann der Scrubmaster B45 i zu reinigende Bereiche selbstständig bearbeiten. Die autonomen Reinigungsmaschinen stießen beim Messepublikum auf großes Interesse und regten zum intensiven Austausch zwischen Betreibern, Anwendern und Entwicklern an. Neue Dimensionen der Reinigungstechnik Ein weiteres Highlight auf dem Hako-Messestand war die Präsentation des neuen Scrubmaster B260 R. Von der Leistungsstärke und Effizienz der Ride-on-Scheuersaugmaschine, die mit Walzenbürste oder 2- bzw. 3-Tellerbürstendeck sowie großem 260-Liter-Tank besonders hohe Flächenleistungen von bis zu 8.600 m2/h erzielt, konnten sich die Messebesucher mit eigenen Augen überzeugen. Genau wie von der Einsatzvielfalt durch modulare Erweiterungen wie zum Beispiel dem Kehrsaugvorsatz, der Kehren und Nassreinigen in nur einem Arbeitsschritt ermöglicht. Auch der neue Scrubmaster B260 R wurde für sein rückenschonendes und ergonomisches Arbeiten mit dem AGR-Gütesiegel ausgezeichnet. Auch die weiteren Produktlösungen aus dem Segment Reinigungstechnik, digitale Lösungen wie das neue Hako-Fleet-Management und attraktive Serviceleistungen konnten das Interesse des Messepublikums auf sich ziehen. Mit einer konstant hohen Interessentenzahl und viel positivem Feedback kann Hako auf vier erfolgreiche Messetage auf der CMS 2019 in Berlin zurückblicken. Foto: © Hako GmbH
Wirtschaftsredaktion

Kardiologie: Asklepios Klinik Bad Oldesloe baut Kooperation aus

Kardiologie: Asklepios Klinik Bad Oldesloe baut Kooperation aus
Bad Oldesloe (em) Neben der strategischen Partnerschaft mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, wird das Oldesloer Krankenhaus ab Januar nächsten Jahres eine Kooperation mit der Asklepios Klinik Nord – Heidberg starten. Ziel ist, die Qualität im Bereich der Bad Oldesloer Kardiologie weiter auszubauen und die medizinische Versorgung von schwerstkranken Herzpatienten zu verbessern. Die Kooperation ist eine Erweiterung zu der sogenannten 24/7-Herzkatheter-Bereitschaft, mit der in der Asklepios Klinik Bad Oldesloe eine Versorgung von Patienten mit Herzinfarkt rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche möglich ist. „Über 100.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen plötzlichen Herstillstand. Trotz aller notfall- und intensivmedizinischen Bemühungen überleben nur wenige Menschen dieses akute Ereignis. Ein großer Anteil derer, die es schaffen den plötzlichen Herztod zu überleben, haben jedoch leider bleibende Hirnschäden“, erklärt Professor Dr. Alexander Ghanem, Chefarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin in der Asklepios Klinik Nord – Heidberg, der bereits in zwei Kliniken ein sogenanntes Cardiac Arrest Center etabliert hat, um reanimierte Notfallpatienten mit einem interdisziplinären Netzwerk so schnell wie möglich optimal zu versorgen. Dabei ist auch eine mobile Herz-Lungen-Maschine Teil des umfassenden Versorgungskonzepts, die nur wenige Kliniken vorhalten. Zum Start der Kooperation wird Professor Dr. Alexander Ghanem die verantwortliche Leitung der Kardiologie in Bad Oldesloe übernehmen und die erforderlichen Strukturen für die Kooperation aufbauen, bis er im Sommer nächsten Jahres die Leitung an einen neuen Chefarzt für Kardiologie übergeben wird. Der bisherige Chefarzt der Oldesloer Kardiologie, Dr. Frank Hennersdorf, wechselt zum Jahresbeginn an eine Hamburger Klinik. „Ich freue mich über die neue Kooperation, durch die die Qualitätsstandards der Asklepios Klinik Nord auch den Herzpatienten in Bad Oldesloe zugutekommen. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Behandlung eines Herzstillstands und die Betreuung nach einem Herzstillstand in einem Cardiac Arrest Center die Prognose von wiederbelebten Patienten verbessern kann. Das Angebot ist eine optimale Ergänzung zu unserer 24-Stunden-Interventionsbereitschaft, die an 365 Tagen im Jahr in unserem eigenen Herzkatheterlabor zur Verfügung steht, um Patienten mit Herzinfarkten oder Infarktsymptomen durchgehend zeit- und ortsnah zu behandeln“, sagt Dr. Klaus Schmolling, Geschäftsführer der Asklepios Klinik Bad Oldesloe. Im Rahmen der Kooperation ist auch ein Personalaustausch unter den beteiligten Kliniken angedacht, um die Versorgungsqualität nachhaltig zu optimieren. So können ärztliche Mitarbeiter zu Weiterbildungszwecken am jeweils anderen Haus eingesetzt werden. Kardiologie in der Asklepios Klinik Bad Oldesloe In der kardiologischen Abteilung der Asklepios Klinik Bad Oldesloe werden Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems behandelt, insbesondere Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und Erkrankungen der Herzkranzgefäße. Ein Schwerpunkt ist die Versorgung von Patienten, die einen akuten, lebensbedrohlichen Herzinfarkt erlitten haben. Für sie steht rund um die Uhr ein Herzkatheterlabor zur Verfügung, in dem durch Eingriffe mittels Katheters verschlossene Herzkranzgefäße wiedereröffnet und durch das Einsetzen von Stents (Gefäßstützen aus einem feinen Metallgerüst) offen gehalten werden können. Rund 1.300 Herzkatheteruntersuchungen pro Jahr werden in der Oldesloer Klinik durchgeführt. Zusätzlich zur eigenen kardiologischen Expertise schließt das Oldesloer Krankenhaus Kooperationen mit anderen Kliniken und hält auch eine enge Vernetzung zu niedergelassenen Ärzten wie dem Bad Oldesloer Kardiologe Dr. Kay Peters, um herzkranke Patienten aus der Region optimal zu versorgen. Professor Dr. Alexander Ghanem (42), Chefarzt der Kardiologie und internistischen Intensivmedizin in der Asklepios Klinik Nord – Heidberg, wird ab Januar 2020 zusätzlich die verantwortliche Leitung der Kardiologie in der Asklepios Klinik Bad Oldesloe übernehmen und die für die Kooperation zwischen der Asklepios Klinik Nord und der Asklepios Klinik Bad Oldesloe erforderlichen Strukturen aufbauen. Der Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie war zuvor nicht nur Leitender Oberarzt und stellvertretender Chefarzt der Kardiologie in der Asklepios Klinik St. Georg, sondern auch Leiter der Herzkatheterlabore. Als Initiator von zwei sogenannten „Cardiac Arrest Center“ (CAC) gilt sein besonderes Engagement Patienten, die einen Herzstillstand erlitten haben. Foto: Professor Dr. Alexander Ghanem
Veöffentlichen Sie jetzt Ihren SmartBanner

Termine

Norderstedt Marketing e.V.

Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit für Vereine: Vereinsakademie

27.01.2020 um 18.30 Uhr
Sorgfältige Pressearbeit bringt den Verein in die Öffentlichkeit und sorgt für das nötige Aufsehen. Annabell Behrmann und Wolfgang Klietz vom Hamburger Abendblatt geben Einblicke in die heutige Medienwelt und verraten, wie man den Verein bestmöglich ins Licht der Öffentlichkeit rücken kann.
Seminarhaus Norderstedt
Ulzburger Str. 201 | 22850 Norderstedt
WEP

CHEFIN - Frauen gründen anders

18.02.2020 um 10.00 Uhr
WEP Wirtschaftsförderung bietet kostenlosen Workshop „CHEFIN – Frauen gründen anders“ an Der Workshop für Frauen aus dem Kreis Pinneberg, die sich haupt- oder nebenberuflich selbstständig machen wollen, eine Unternehmensnachfolge planen oder ihr junges Unternehmen ausbauen möchten, findet am Dienstag, den 18.02.2020 in der WEP Beratungsstelle FRAU & BERUF, statt.
WEP Beratungsstelle FRAU & BERUF
Lise-Meitner-Alllee 18 | 25436 Tornesch
Ihren Termin kostenlos veröffentlichen
Wirtschaftsredaktion

Batteriezug statt Diesellok

Batteriezug statt Diesellok
Bad Oldesloe / Kiel (em) Ab 2022 sollen 55 batteriebetriebene Loks die meisten Dieselloks im Land ersetzen. Doch nicht nur die Technik der neuen Züge ist zukunftsweisend. Drei Jahre hatte das Vergabeverfahren gedauert, nun ist der Liefervertrag perfekt: Der Eisenbahnhersteller Stadler liefert in den kommenden Jahren 55 akkubetriebene Züge vom Typ "FLIRT Akku" an den Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH). In Kiel unterzeichneten Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz und der Geschäftsführer von Stadler Deutschland, Jure Mikol?i?, nun eine entsprechende Vereinbarung. Der 600 Millionen Euro schwere Auftrag umfasst neben der Anschaffung auch die Instandhaltung für die nächsten 30 Jahre – eine Neuheit in Schleswig-Holstein: ""Gerade nach den Erfahrungen auf der Marschbahn, aber auch in anderen Netzen, war es uns wichtig, den Hersteller mit in die Alltagsverantwortung zu nehmen"", sagte Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz bei der Unterzeichnung. Die Züge sollen voraussichtlich in Neumünster und Rendsburg gewartet werden. Leiser, schneller, sauberer Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung fuhren Buchholz, Mikol?i? und zahlreiche Pressevertreter mit einem der neuen Züge die wenige Kilometer lange Strecke nach Oppendorf. Diese sind leiser, verfügen über eine höhere Beschleunigung und sind mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde deutlich schneller als ihre Vorgänger. Darüber hinaus laufen die Züge vollelektrisch und emissionsfrei: Auf Strecken mit Oberleitungen laden die Fahrzeuge ihre Akkus auf, die dann die Energie für Fahrten auf Strecken ohne Stromversorgung bereitstellen. Ab Dezember 2022 werden die neuen Züge auf folgenden Strecken unterwegs sein: Kiel – Lübeck-Lüneburg, Bad Oldesloe – Neumünster – Heide – Büsum, Kiel – Husum, Husum – Bad St. Peter Ording, Kiel – Rendsburg und Kiel – Eckernförde – Flensburg Damit werden ab 2022 kaum noch Dieselloks im echten Norden fahren. „Wir schaffen hier ein Stück der nötigen Elektrifizierung des Bahnverkehrs, ohne in die teuren Oberleitungen investieren zu müssen“, sagte Buchholz. Die Lösung sei besonders wirtschaftlich und sei über den Investitionszeitraum sogar noch wirtschaftlicher als die Dieseltriebwagen. Vorreiter in Deutschland Das im August 2016 gestartete Vergabeverfahren umfasste auch die Wartung der gelieferten Wagen und ist damit in seiner Form einzigartig. „Mit dieser Vergabe wird Schleswig-Holstein bundesweit Vorreiter im Bahnverkehr sein“, sagte der Wirtschaftsminister. Er gehe davon aus, dass andere Bundesländer mit großem Interesse auf das schleswig-holsteinische Verfahren blicken werden: „Das Ergebnis stimmt, aber auch der Weg dahin war spannend. Dieser sehr enge Austausch mit den Herstellern scheint mir ein erfolgversprechender Weg zu sein, um Innovationen im Bahnbereich voranzubringen.“ Foto: Der neue batteriebetriebene Zug im Kieler Hauptbahnhof. Ab 2022 sollen 55 solcher Züge in Schleswig-Holstein fahren. © NAH.SH
Wirtschaftsredaktion

Krebsmanagementkonzept überzeugt Geldgeber

Krebsmanagementkonzept überzeugt Geldgeber
Ahrensburg (em) Abviris GmbH hat nach erfolgreichem Test-Marketing (450 Kunden, 300.000 € Umsatz) sowie der klinischen Beweisführung den Markteintritt in Deutschland zunächst für das Screening von HPV-bedingten Tumoren im Kopf-Hals- sowie im Anogenital-Bereich begonnen. Das Runde-A Kapital in Höhe von fast 3 Millionen Euro macht deutlich, dass Anleger vom Gesamtkonzept der Abviris überzeugt sind. Neben dem HTGF, einem der größten Tech-Investoren Europas, sind namhafte Privatinvestoren aus den Bereichen Gesundheit und Finanzen mit „smart money“ an Bord gekommen. Das geplante Wachstum wird in 2019 beginnen, um das Potential von > 500 Millionen Euro adäquat anzugehen. Dabei stehen insbesondere die internationale Marktentwicklung - mit dem Fokus einer FDA-Zulassung in den USA - sowie die systematische und systemische Portfolioerweiterung auf dem Plan. Die nahezu überall vorkommenden humanen Papillomviren (abgekürzt HPV) bzw. deren Hochrisikovarianten sind Verursacher einer enormen Zunahme an Krebserkrankungen. Genau diesen etwas Wirksames entgegenzusetzen, hat sich die Abviris GmbH zum Ziel gesetzt – und damit namhafte institutionelle und private Investoren für sich gewonnen. Bereits in früheren Start-up und Seed-Runden, angeführt vom HTGF, einem der größten Hi-Tech Investoren, kamen weit über 1 Million € zusammen. Gleichzeitig wertvolle Expertise in Form von Business Angels, mit langjähriger Erfahrung an der Spitze von Weltmarktführern in der Diagnostik und Analytik. Nun konnten in der unlängst abgeschlossenen Serie A-Finanzierung nahezu 3 Millionen € und weitere hochrangige Business Angels aus dem Bereich Pharma und Finanzen gewonnen werden. Damit ist Abviris finanziell bestens gerüstet, seine Portfolioentwicklung sowie die angestrebte Marktpenetration zu erreichen und einen spürbaren und messbaren Beitrag zu der immer individueller werdenden Bekämpfung von Krebserkrankungen beizutragen. „HPV-induzierte Tumoren und vor allem deren Vorstufen produzieren bestimmte, für die einzelnen Subtypen spezifische Hüllproteine und geben diese immer wieder auch ins Blut ab. Dort reagiert unser Immunsystem unter anderem mit der Bildung von spezifischen Antikörpern darauf. Mit dieser Erkenntnis hatten wir ein ebenso einfaches wie effektives Mittel an der Hand, nach visuell noch nicht erkennbaren Krebsherden zu suchen,“ erklärt Dr. Ralf Hilfrich, der Entwickler des Testkonzepts und Mitbegründer von Abviris. „Mit dem aktuellen Tumormarker, unserem PrevoCheck®, sind wir in der Lage, mittels eines Screening-Ansatzes frühzeitig den Beginn einer durch HPV ausgelösten Krebserkrankung im Kopf-Hals- sowie im Anogenitalbereich aufzuspüren. Und mit dem PT Monitor® können wir auch deren Behandlung durch eine Patienten-Stratifizierung sowie das Verfolgen nach den primären Eingriffen auf mögliche Wiederkehr der malignen Zellaktivität optimieren – und rechtzeitige Maßnahmen entsprechend einleiten.“ 5% aller Krebserkrankungen werden durch HPV Viren ausgelöst. Gegen den gut bekannten, HPV-induzierten Gebärmutterhalskrebs, bieten alle entwickelten Nationen regelmäßige Screening-Programme an und finanzieren diese. Jedoch kommen allein die Kopf-Hals-Tumoren heute schon häufiger vor als die vorgenannten. Bei deren Entdeckung sind sie meistens schon so weit fortgeschritten, dass sie oft letal verlaufen. Daher ist es für Abviris ein logischer Schritt, sich bei dem Kampf dagegen zu engagieren. Gründer und Investoren sind überzeugt, dass die überzeugende Einfachheit und Robustheit eines „simplen Bluttests“ zur raschen Etablierung in Screening und Monitoring beitragen wird. Dies macht auch die Frage nach dem Marktpotential hinfällig, da die medizinische Notwendigkeit auf der Hand liegt. Wobei noch nicht die ebenfalls angedachte Indikationsausweitung für den Einsatz gegen HIV-assoziierte Tumorerkrankungen in LMICs berücksichtigt ist, erklären die Firmengründer. „Die Herausforderung bei einem solchen Unterfangen ist allerdings, den Markteintritt mit vertretbarem ökonomischen Aufwand flächendeckend und nachhaltig hinzukriegen. Also so, dass all unsere Kunden dauerhaft zufrieden sind“, erklärt Stefan Raupach, Abviris Mitbegründer und langjähriger, mehrfacher Unternehmer im Bereich der In-vitro-Diagnostik (IVD). „Dazu bedarf es kontinuierlicher, partnerschaftlicher Zusammenarbeit, vor allem mit Ärzten und Meinungsführern, die deutlich macht, dass unsere Produkte effektiv sind und die Gesundheitsversorgung in diesem ebenso speziellen wie bedrohlichen Bereich massiv verbessern. Insbesondere natürlich für jeden einzelnen Betroffenen. Es sind nicht zuletzt diese leider oft wahrgenommenen Schicksale, die uns stetig motivieren, trotz der Herausforderungen nicht in unserer Planung und deren Umsetzung zu zaudern und nachzulassen. Und dies zusammen mit so vielen „alten und neuen“, aber wirklich namhaften Unterstützern tun zu dürfen, spornt umso mehr an und wird unsere Planung Realität werden lassen“, freut sich Raupach. Foto: © abhijith3747 - Fotolia

Marktplatz

HANSA Autopfandleihe
WEP Kreis Pinneberg
EGNO Standpunkt
Professionelles FachkräfteMarketing
Krone Immobilien
ImmoLover
SVG Wulf & Kollegen
BusinessVideo
Jens Gottschalk
. . . . . . .
Wirtschaftsredaktion

WMD Group erhält Zuwachs aus der Branche

WMD Group erhält Zuwachs aus der Branche
Ahrensburg (em) Mit Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl sind seit September 2019 zwei branchenbekannte ECM-Spezialisten für den weiteren Geschäftsausbau an Bord des Softwareherstellers. Mit der deutlichen Erweiterung des xSuite-Lösungsportfolios sowohl im On-Premises- als auch im Cloud-Bereich vergrößert sich das Angebot der WMD Group für Bestands- und Neukunden. Dem trägt der Softwarehersteller jetzt durch den Zugewinn zweier branchenbekannter Vertriebsprofis Rechnung. Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl werden das wachsende Geschäft der WMD Group im deutschen Markt künftig weiter voranbringen. Richard Luckow, seit 1. September 2019 im Unternehmen, wird neben seiner Tätigkeit als Key Account Manager eine neue Niederlassung für WMD in Frankfurt/Main aufbauen und diese leiten, mit Verantwortung für Rhein-Main und Baden-Württemberg. Er arbeitet seit 25 Jahren im Vertrieb, davon die letzten 20 Jahre im ECM-Markt. Zuletzt war er Geschäftsführer für Vertrieb und Consulting bei der EASY Software Deutschland, einer 100%igen Tochter der EASY Software AG aus Mühlheim. Richard Luckow ist spezialisiert auf den Vertrieb von ECM-Lösungen und verfügt über eine hohe Expertise speziell im Bereich integrierter Anwendungen für SAP, MS Dynamics NAV, IFS u.a. Ebenfalls seit September neu an Bord der WMD Group ist Andreas Matthias Röhl. Als Senior Key Account Manager liegt sein Fokus auf der Gewinnung von Neukunden. Er verstärkt das Vertriebsteam am Standort Dortmund. Röhl blickt auf langjährige Erfahrung im In- und Ausland zurück und ist spezialisiert auf den Vertrieb von DMS- und Workflowlösungen, insbesondere im Umfeld SAP-integrierter Procure-2-Pay-Anwendungen. Er kommt von der Top Image Systems aus Köln, bei der er seit 2013 als Sales Director SAP Solutions tätig war. Vorige Stationen waren die Unternehmen I.R.I.S. Product and Technologies (Standort London) sowie die Kofax Deutschland AG. Thomas Radestock, Geschäftsführer Vertrieb bei der WMD Group: „Mit Richard Luckow und Andreas Matthias Röhl begrüßen wir in unserem Team zwei außerordentliche Persönlichkeiten mit erstklassiger Fachkompetenz und sehr viel Erfahrung in der Erschließung von Märkten sowie dem Aufbau neuer Strukturen. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit, gerade im Hinblick auf die derzeit starke Nachfrage im Rahmen der Digitalisierung.“ Richard Luckow ergänzt: „Technologisch hochwertige Software und Kontinuität in der Personal- sowie Produktpolitik – WMD ist definitiv einer der führenden Player in ihrem Marktsegment und ein höchst attraktiver Arbeitgeber.“ Matthias Röhl: „Die WMD Group wächst seit Jahren kontinuierlich, was Umsätze, Beschäftigten- und Kundenzahl angeht. Ich freue mich, Teil dieses Erfolgsteams zu sein.“ Foto: Richard Luckow (l.) und Andreas Matthias Röhl sind neu an Bord bei WMD © WMD Group GmbH
Wirtschaftsredaktion

Für ein Mehr an Miteinander und Integration im Quartier

Für ein Mehr an Miteinander und Integration im Quartier
Ahrensburg / Kiel (em) Die Stadt Ahrensburg erhält knapp 2,4 Millionen Euro aus dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ für das Bruno-Bröker-Haus und die Freifläche Stormarnplatz. 1,98 Millionen Euro kommen vom Bund, 396.000 Euro vom Land. Als Eigenmittel hat die Stadt einen Betrag in Höhe von 264.000 Euro aufzubringen. Mit dem Geld können das Bruno-Bröker-Haus saniert und angrenzende Freiflächen umgestaltet werden. Das Bruno-Bröker-Haus ist ein Ort offener Jugendarbeit und in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Mit der Sanierung soll eine Optimierung der Nutzungsmöglichkeiten einhergehen. Zur weiteren Qualifizierung der Einrichtung soll die angrenzende weitgehend ungestaltete Freifläche des Stormarnplatzes zu einem Jugendfreizeitpark mit niedrigschwelligen Sport- und Freizeitangeboten umgestaltet werden. „Zwei Drittel der Jugendlichen, die in die Einrichtung kommen, haben derzeit einen Migrationshintergrund. Es ist wichtig, die Anlaufstelle der Jugendlichen aufzuwerten und damit die Integrationsarbeit in der Stadt zu unterstützen“, erklärte Innenminister Hans-Joachim Grote. Der Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ ergänzt seit 2017 die Programme der Städtebauförderung. Ziel des Investitionspakts ist die Ertüchtigung und der Ausbau der sozialen Infrastruktur und deren Weiterqualifizierung zu Orten des sozialen Zusammenhalts und der Integration. Besonders im Fokus stehen Schulen, Kitas, Bibliotheken und Stadtteilzentren, die in besonderem Maße Raum für Begegnung und Austausch und damit für Miteinander und Integration bieten. In den Jahren 2017 und 2018 hat das Bundesbauministerium parallel zur Städtebauförderung den Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ bundesweit mit jeweils rund 200 Millionen Euro ausgestattet, die durch Landesmittel ergänzt werden. Einen Eigenanteil von mindestens 10 % hat die geförderte Kommune selbst zu tragen. Das Innenministerium hat nun über die Verteilung der Fördermittel für die Projektanmeldungen des Programmjahrs 2018 entschieden. Es stehen Bundesmittel in Höhe von insgesamt 6.792.000 Euro bereit, die durch Landesmittel in Höhe von 1.358.400 Euro ergänzt werden. Neben Ahrensburg werden vier weitere Projekte in Bad Segeberg, Flensburg, Meldorf und Neustadt gefördert.

Unternehmensdatenbank

Alan Electronics GmbH

Firmendetails
Nikolaus-Otto-Straße 1
22946 Trittau
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Elektronik
Ansprechpartner
Frau Regina Dussin-Wess
Tel. 04154/849167
E-Mail senden
www.alan-electronics.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Das BlogKraftwerk / quiVendo Trainermarketing

Firmendetails
Rümpeler Weg 32
23843 Bad Oldesloe
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Medien und Marketing
Ansprechpartner
Frau Kerstin Boll
Tel. 0453141226421
E-Mail senden
www.quiVendo.de
Kerstin Boll
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Dufte Welt Quaritsch GmbH

Firmendetails
Birkhorst 9
23847 Westerau
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Gesundheit
Ansprechpartner
Frau Sonia Rodriguez
Tel. 04539181747
E-Mail senden
dufte-welt.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Stephanie Wagner Positionierung | Profilschärfung

Firmendetails
Billeweg 18
21465 Reinbek
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Dienstleistung
Ansprechpartner
Frau Stephanie Wagner
Tel. 0172 427 88 93
E-Mail senden
www.stephanie-wagner.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

JICoo UG (haftungsbeschränkt)

Firmendetails
Bachstr. 50
22941 Bargteheide
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Dienstleistung
Ansprechpartner
Herr Julius Timtschenko
Tel. 017642053851
E-Mail senden
www.kikudoo.com
Julius Timtschenko
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Office Alpha GmbH

Firmendetails
Steinbeker Weg 2
22885 Barsbüttel
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Medien und Marketing
Ansprechpartner
Herr Jan Meißner
Tel. 040609432679
E-Mail senden
www.officealpha.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Hologram Company RAKO GmbH und RAKO Security-Label Produktsicherungs GmbH

Firmendetails
Möllner Landstr. 15
22969 Witzhave
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Druckereien
Ansprechpartner
Herr Martin Jeske
Tel. 04104 693 2459
E-Mail senden
www.hologram-company.com

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

LeistungsGiganten

Firmendetails
Reinbeker Weg 6
22946 Brunsbek
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Dienstleistung
Ansprechpartner
Herr Sascha Hoselmann
Tel. 041073149882
E-Mail senden
www.leistungsgiganten.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

FX-Lindenau

Firmendetails
Manhagener Allee 33
22926 Ahrensburg
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Finanzen
Ansprechpartner
Herr Volker Lindenau
Tel. 0151 50306328
E-Mail senden
www.fx-lindenau.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen

Online-Marketing

Firmendetails
Otto-Schumann-Str. 4a
22926 Ahrensburg
Landkreis: Kreis Stormarn
Branche: #Medien und Marketing
Ansprechpartner
Frau Astrid Demand-Schnitzer
Tel. 0176-48649605
E-Mail senden
www.demand-schnitzer.de

Es wurde noch kein
Foto oder Logo hinterlegt
Weitere Informationen zu diesem Unternehmen
Ihr Unternehmen kostenlos veröffentlichen